Pressemitteilungen

Auf dieser Seite finden Sie die aktuellen Presseinformationen der Stadtverwaltung Reinheim, chronologisch geordnet.

Pressemitteilung 13.12.2018

Vorsicht beim Zünden von Feuerwerk

Sicher werden auch in der diesjährigen Silvesternacht wieder unzählige Feuerwerkskörper gezündet, um das neue Jahr zu begrüßen. Das gehört für viele Menschen einfach dazu. Um die Begrüßung des neuen Jahres allerdings...[mehr]


Sicher werden auch in der diesjährigen Silvesternacht wieder unzählige Feuerwerkskörper gezündet, um das neue Jahr zu begrüßen. Das gehört für viele Menschen einfach dazu. Um die Begrüßung des neuen Jahres allerdings unbeschwert genießen zu können, ohne dass insbesondere beim Zünden der Feuerwerkskörper etwas passiert, sollten einige Hinweise und Tipps beachtet werden. Wichtig ist, dass nur Feuerwerk verwendet wird, welches eine CE-Kennzeichnung hat. Ohne diese Kennzeichnung ist das Feuerwerk in Deutschland nicht zugelassen. Besonders hinweisen möchten wir auf die Gefahren, die von Feuerwerk ausgehen, dass beispielsweise in Polen oder Tschechien gekauft wurde. Dort gelten andere Vorschriften und die Wirkung, insbesondere die Sprengkraft, die von solchem Feuerwerk ausgeht, ist teilweise lebensgefährlich. Zusätzlich können diese Importe massive Sachschäden herbeiführen. Schon die Einfuhr dieser Feuerwerkskörper ist strafbar. Bei zugelassenem Feuerwerk sind in jedem Fall die Gebrauchshinweise zu lesen und zu beachten und die Aufbewahrung so zu wählen, dass keine Selbstentzündung möglich ist. In geschlossenen Räumen ist nur so genanntes Tischfeuerwerk zugelassen. Feuerwerkskörper dürfen niemals blindlings weggeworfen oder gegen Menschen, Tiere und Sachwerte gerichtet werden. Auch sollten diese niemals in Jacken-, oder Hosentaschen aufbewahrt werden. Zudem solle dringend auf Brennholzlager geachtet und unbedingt Rücksicht auf ruhebedürftige Mitbürger und die Tierwelt genommen werden. Gerade für Tiere bedeutet die Silvesternacht eine enorme Stressbelastung. Auch wer selbst keine Silvesterraketen zündet, ist nicht völlig ungefährdet: Raketen können auf Balkonen und Terrassen landen und Möbel und Hausrat in Brand setzen. Die Feuerwehr rät dazu, alle brennbaren Gegenstände von dort zu entfernen und Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Pressemitteilung 13.12.2018

Energieberatungen in Reinheim

Nächster Termin: 20. Dezember 2018 im Hofgut (nach Voranmeldung)[mehr]


Die Verbraucherzentrale Hessen bietet am 20. Dezember 2018 von 15:15 Uhr bis 17:30 Uhr Energieberatungen an. Für ein 45-minütiges Beratungsgespräch entstehen Kosten in Höhe von nur 7,50 Euro, die beim Termin in bar beglichen werden müssen. Telefonische Anmeldungen sind unbedingt erforderlich. Die Anmeldungen nimmt die Stadtverwaltung Reinheim, Herr Ralf Martin, Tel. 06162/805-33 entgegen. Der Energieberater, Herr Dipl.-Ing. Bouhmara, beantwortet fachlich kompetent und kundenorientiert Fragen und steht mit hilfreichen Informationen rund um die Themen baulicher Wärmeschutz oder Investitionen in Solarenergie und Wärmepumpen. Aber auch Fragen zu sinnvollen Heizungs- und Regeltechniken, zu einem geplanten Versorgerwechsel oder zu Vorgaben des Energieausweises werden beantwortet. Neben diesem Angebot werden auch Termine beim Kunden zu Hause ermöglicht. Die Kosten für die Vor-Ort-Termine berechnen sich nach Aufwand. Die entstehende Gebühr muss beim Termin in bar gezahlt werden. Die Energieberatungen der Verbraucherzentrale Hessen werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie der Stadt Reinheim gefördert.

Pressemitteilung 13.12.2018

Weihnachtsferien der Stadtbücherei Reinheim

Die Stadtbücherei ist vom 21.12.2018 bis 06.01.2019 geschlossen. Wer sich vor den Feiertagen noch mit Büchern und anderen Medien versorgen möchte, hat hierzu bis Donnerstag, 20. Dezember 2018 zu den üblichen Öffnungszeiten...[mehr]


Die Stadtbücherei ist vom 21.12.2018 bis 06.01.2019 geschlossen. Wer sich vor den Feiertagen noch mit Büchern und anderen Medien versorgen möchte, hat hierzu bis Donnerstag, 20. Dezember 2018 zu den üblichen Öffnungszeiten Gelegenheit. Ab Montag, 7. Januar 2019 ist die Stadtbücherei ab 15 Uhr wieder geöffnet. Letzter geöffneter Samstag in diesem Jahr ist der 15.12., der erste geöffnete Samstag im neuen Jahr ist der 12.01.

Pressemitteilung 13.12.2018

Am Weihnachtsmarkt stapelten sich die Kilos auf der Waage

Auch in diesem Jahr nahm die Stadtbücherei am Reinheimer Weihnachtsmarkt mit einem gut besuchten Flohmarkt teil. Schnäppchenjäger und Kilosammler nutzten das Angebot und deckten sich mit Büchern zu Kilopreisen, Spielen und...[mehr]


Auch in diesem Jahr nahm die Stadtbücherei am Reinheimer Weihnachtsmarkt mit einem gut besuchten Flohmarkt teil. Schnäppchenjäger und Kilosammler nutzten das Angebot und deckten sich mit Büchern zu Kilopreisen, Spielen und Filmen ein. Die eingenommenen Gelder in Höhe von etwa 1100€ nutzt die Stadtbücherei zum Jahresende, um Leserwünsche zu erfüllen und schöne Lektüre einzukaufen. Bedanken möchte sich das Team bei allen Besuchern am Weihnachtsmarkt und allen Spendern der Bücher, die diese tolle Summe möglich gemacht haben.

Pressemitteilung 13.12.2018

Neues aus dem Magistrat

In seiner ersten Dezembersitzung hatte der Reinheimer Magistrat wieder eine recht umfangreiche Tagesordnung abzuarbeiten. Bei einigen Tagesordnungspunkten ging es um die Bezuschussung von Vereinen für die Anschaffung...[mehr]


In seiner ersten Dezembersitzung hatte der Reinheimer Magistrat wieder eine recht umfangreiche Tagesordnung abzuarbeiten. Bei einigen Tagesordnungspunkten ging es um die Bezuschussung von Vereinen für die Anschaffung verschiedener Geräte. So wurde für den Deutschen Schäferhunde e.V., Ortsgruppe Reinheim-Ueberau ein Zuschuss in Höhe von etwa 720€ für die Anschaffung von Agility-Geräten beschlossen. Die SG Ueberau benötigt zwei neue Großfeldtore und erhält dafür einen Zuschuss in Höhe von ca. 478€. Auch die Flugsportvereinigung Offenbach-Reinheim tätigte einige größere Anschaffungen, so beispielsweise einen neuen Traktor, und kann sich über eine Zuwendung in Höhe von 2045€ freuen. Außerdem soll auf dem Spielplatz am Teichweg der Bolzplatz mit einem neuen Kleinfeldtor ausgestattet werden. Dafür nimmt der Magistrat der Stadt Reinheim einen Betrag von knapp 1600€ in die Hand, sicher sehr zur Freude der Kinder, die diesen Spielplatz regelmäßig nutzen.

Pressemitteilung 13.12.2018

Sanok ist eine Reise wert

Das südliche Polen von seinen schönsten Seiten können Reisefreudige in der Zeit vom 4. bis 10. Juli 2019 während einer kombinierten Flug- und Busreise erleben. Angeboten wird sie von der Stadt Reinheim gemeinsam mit dem...[mehr]


Das südliche Polen von seinen schönsten Seiten können Reisefreudige in der Zeit vom 4. bis 10. Juli 2019 während einer kombinierten Flug- und Busreise erleben. Angeboten wird sie von der Stadt Reinheim gemeinsam mit dem Partnerschaftsverein. Ziel ist Reinheims Partnerstadt Sanok sowie die Region Nieder- und Oberschlesien mit ihren zahlreichen bekannten Städten und Sehenswürdigkeiten. Ein erfahrenes polnisches Reisebüro bietet ein vielfältiges Programm mit deutschsprachiger Betreuung an. Beteiligt an dem Projekt ist auch die Katholische Kirchengemeinde Reinheim. Von Frankfurt aus führt der Flug zunächst am Donnerstag, dem 4. Juli in Polens heimliche Hauptstadt Krakau. Hier erwartet die Gäste eine Führung durch die historische Altstadt mit Besuch der Kathedrale. Bekannt ist der Königsweg am Altmarkt und die berühmte Marienkirche mit dem beeindruckenden Hochaltar von Veit Stoss. Am 2. Tag führt der Weg nach Kazimierz, einem Stadtteil von Krakau mit dem jüdischen Viertel. Danach steht Tarnow auf dem Programm mit seiner historischen Altstadt. Einen Abstecher macht die Gruppe in das Dorf Zalipie, berühmt für seine bemalten Häuser und die zahlreichen Blumengärten. Am späten Nachmittag ist die freie Königsstadt Sanok erreicht, gelegen am Fluss San im äußersten Südosten Polens. Reinheims Partnerstadt liegt direkt am Rand der landschaftlich einmaligen Waldkarpaten. Hier finden an diesem Wochenende auch die Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen der Verschwisterung statt. Es bleibt genügend Zeit, um Stadt und die umgebenden Karpaten zu erkunden, vielleicht auch den nahegelegen Solina-Stausee. Auf der Rückreise wird das schönste Salzbergwerk Europas in Wieliczka besucht. Mehr als eine Million Gäste bestaunen jährlich diese ganz eigene unterirdische Sehenswürdigkeit, die als eines von zwölf Objekten in die UNESCO-Liste des Weltkultur- und Weltnaturerbes eingetragen ist. Weiter geht es nach Annaberg mit seinem erhabenen Kloster, das seit 500 Jahren Wallfahrtsort ist und inmitten eines wunderschönen Naturparks liegt. Am Nachmittag steht noch das geschichtsreiche Breslau auf dem Programm. Von dort startet am nächsten Tag auch der Flieger zurück nach Frankfurt. Das gesamte Reiseprogramm mit 6 Übernachtungen und Halbpension, Eintrittsgeldern und diversen Zusatzgebühren gibt es schon für 890 Euro pro Person bei Übernachtung im Doppelzimmer. Nähere Informationen erteilt das Internationale Büro der Stadt Reinheim, Telefon 06162/801640 bzw. via Mail: internationalesbuero@reinheim.de, Linda Licata-Hartmann.

Pressemitteilung 10.12.2018

Neues Jahr, neuer Entsorger - Ab 2019 werden die Gelben Säcke von der Firma RMG abgeholt

Pressemitteilung des Landkreises Darmstadt-Dieburg[mehr]


Darmstadt-Dieburg –  Im Landkreis übernimmt zum 1. Januar 2019 die Firma RMG Rohstoffmanagement GmbH (RMG) aus Eltville die Entsorgung der Gelben Säcke und Dosencontainer. Für die Bürger ändert sich außer dem Ansprechpartner nichts. Die Gelben Säcke werden nach wie vor an den bekannten Verteilstellen im Landkreis erhältlich sein, ab Mitte Dezember dann mit dem Logo der Firma RMG. Restbestände an Gelben Säcken können aufgebraucht werden, diese werden von dem neuen Entsorger ebenfalls mitgenommen. Seit 1993 ist die Entsorgung von Leichtverpackungen mit dem „Grünen Punkt“ über den Gelben Sack privatwirtschaftlich geregelt. Alle drei Jahre werden die Entsorgungsleistungen von den dualen Systemen neu ausgeschrieben. Der günstigste Anbieter erhält den Zuschlag. Noch bis Ende des Jahres ist die Firma RESO mit der Verteilung und der Abfuhr der Gelben Säcke im Landkreis Darmstadt-Dieburg beauftragt. Die Abfuhrtermine für 2019 werden – wie bisher – mit dem Abfuhrkalender des Zweckverband Abfall- und Wertstoffsammlung (ZAW) bekannt gegeben und sind ebenfalls zusammen mit einer Übersicht der Verteilstellen unter www.rmg-gmbh.de veröffentlicht. Für Fragen und Reklamationen rund um die Gelben Säcke ist ab Januar 2019 das Kundencenter von RMG unter der kostenfreien Servicenummer 0800 400 600 5 zuständig. Der Kontakt per E-Mail an gelber-Sack.da-di@rmg-gmbh.de ist ebenfalls möglich. Der ZAW als kommunales Unternehmen weist in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, dass Reklamationen direkt an den Entsorger RMG zu richten sind.

Pressemitteilung 27.11.2018

Dauerkarten für die Schwimmbadsaison 2019 erhältlich

Suchen Sie noch ein Weihnachtsgeschenk oder möchten sich selbst beschenken? – Wie wäre es mit einer Dauerkarte für die Freibadsaison 2019? Dauerkarten für den nächsten Sommer sind ab dem 3. Dezember 2018 im Einwohnermeldeamt,...[mehr]


Suchen Sie noch ein Weihnachtsgeschenk oder möchten sich selbst beschenken? – Wie wäre es mit einer Dauerkarte für die Freibadsaison 2019? Dauerkarten für den nächsten Sommer sind ab dem 3. Dezember 2018 im Einwohnermeldeamt, Altenwohnheim, Grabenstraße 1, Zimmer 6, zu den üblichen Öffnungszeiten erhältlich. Neue Karten können beantragt und nach Bezahlung auch sofort mitgenommen werden. Es ist darauf zu achten, dass bei der Neuausstellung zwingend ein Lichtbild benötigt wird. Dies betrifft sowohl die Saisonkarten als auch die Familienkarten. Bereits vorhandene Dauerkarten können verlängert werden, sofern noch Platz auf der Karte ist. Auf unserer Homepage www.reinheim.de  erhalten Sie unter anderem Informationen zum Freibad, den Dauerkartenpreisen sowie auch zu den anderen Freizeit- und Sporteinrichtungen. 

Pressemitteilung 21.11.2018

Lebendiger Adventskalender in allen Stadtteilen

Auch in diesem Jahr ist es den Organisatoren gelungen, in Reinheim und allen Stadtteilen alle Adventstürchen zu belegen. Los geht es am 1. Dezember 2018, 18.00 Uhr am ehemaligen Rathaus in Georgenhausen mit der gemeinsamen...[mehr]


Auch in diesem Jahr ist es den Organisatoren gelungen, in Reinheim und allen Stadtteilen alle Adventstürchen zu belegen. Los geht es am 1. Dezember 2018, 18.00 Uhr am ehemaligen Rathaus in Georgenhausen mit der gemeinsamen Eröffnung des Kalenders. Mit dieser Veranstaltung schließt sich dann auch der Jubiläumsreigen zum 700-Jährigen des Reinheimer Stadtteils. Organisiert wird die Eröffnung vom Geschichtsverein Georgenhausen/Zeilhard. Ab dem 2. Dezember 2018 werden dann täglich in jedem Stadtteil die Adventstürchen von  Familien, verschiedenen Vereinen, Institutionen und Geschäften geöffnet. Für jeden Stadtteil gibt es Flyer zum Kalender. Diese werden verteilt oder liegen in den ortsansässigen Geschäften aus. Lassen Sie sich in die Vorweihnachtszeit treiben, genießen Sie besinnliche Momente und verbringen Sie gemütliche Stunden an den geöffneten Adventstürchen.

Weitere Pressemitteilungen finden Sie in unserem Archiv

» Archiv Pressemitteilungen

 
X

Adresse

Stadtverwaltung Reinheim 
Vorzimmer Bürgermeister
Cestasplatz 1
64354 Reinheim

 

E-Mail: vorzimmer(at)reinheim.de 

Ansprechpartner

Grit Schieck

Vorzimmer Bürgermeister

Tel. 06162 / 805-25

 

Francesca Schmeller

Vorzimmer Bürgermeister

Tel. 06162 / 805-30

Sprechzeiten

Montag
13.30 - 18.00 Uhr 

Dienstag, Donnerstag, Freitag
08.00 - 11.30 Uhr

Mittwoch
08.00 - 11.30 Uhr 
13.30 - 15.30 Uhr  

Zur Anpassung der Schriftgröße bitte diese Tastenkombination verwenden:

Schriftvergrößerung:

Schriftverkeinerung: