Reinheim hat insgesamt vier Partnerstädte und ist seit 1982 mit der südfranzösischen Stadt Cestas bei Bordeaux verschwistert. Die Städtepartnerschaft mit Fürstenwalde a.d. Spree besteht seit 1989, seit 1994 mit Sanok in Polen und seit dem Jahre 2001 mit Licata in Sizilien/Italien.

 

Die Stadt Reinheim organisiert in enger Zusammenarbeit mit dem Partnerschaftsverein Reinheim umfangreiche Städtepartnerschafts-Begegnungen, sowie die Beteiligung der Partnerstädte am Reinheimer Markt und Weihnachtsmarkt.

 

Zielsetzung der Städtepartnerschaften ist u.a. der Abbau von Vorurteilen gegenüber fremden Kulturen um damit den Frieden in Europa zu fördern. Die Begegnungen basieren aber auch auf dem Wunsch der Bürger, trotz aller kulturellen Unterschiede, mit Respekt, Toleranz und Dialog die kulturelle Vielfalt dieser Welt kennen und schätzen zu lernen.

 

Cestas / Frankreich

Cestas / Frankreich seit 1982 Partnerstadt von Reinheim.

www.mairie-cestas.fr

 

Cestas liegt im Südwesten von Frankreich, knapp 1.200 km von Reinheim, 15 km von Bordeaux und 40 km vom Atlantik entfernt. Der Flughafen Bordeaux Mérignac ist in knapp 15 Minuten zu erreichen.

Die Stadt Cestas hat circa 17.000 Einwohner und erstreckt sich mit ihrer Höhe von 33-67 Metern auf der höchsten Gebietsfläche des Landes (im 18. Jahrhundert durch Jules Chambrelent zum früheren Heidegebiet gemacht). Die südwestliche Vorstadt liegt am Rande des großen Waldgebietes „Les Landes“ und unweit der Bucht vonArcachon „Bassin d’Arcachon“ und besteht aus den fünf Stadtteilen le Bourg, Gazinet, Pierroton, Toctoucau und Réjouit. Die Gesamtfläche der Stadt beträgt 10.000 ha Wald- und Wiesenflächen. Sand und Tonerde bestimmen die Bodenbeschaffenheit in dieser Gegend. Das Klima ist feucht und mild.

Mit einem gut durchgeführten Bebauungsplan hat Cestas als Stadt ihren ländlichen Charakter bewahrt und befindet sich trotz alle dem inmitten einer wichtigen Wirtschaftsregion mit ca. 900 Unternehmen. Schon zu Zeiten der Römer erhielt die Gemeinde den Namen „Ad Sextum Lapidern“ (am 6. Meilenstein), denn dieser Ort lag auf der „Via Salariae“ (Salzstraße), die von Bordeaux nach Dax führte und den römischen Legionen als Rast- und Durchgangsstätte diente.

Die im Jahre 1841 eröffnete Eisenbahnlinie Bordeaux–La Teste diente der wirtschaftlichen Erschließung des Landes und bietet auch Cestas durch den Bahnhof in Gazinet viele Vorteile durch einen TGV-Anschluss (Bordeaux) und einer Verbindung nach Bassin d’Arcachon. Die Stadt Cestas ist eine dynamische Stadt, die durch ihre junge Bevölkerung in der Lage war, ein aktives Vereinsleben zu gründen. Fast 200 Vereine geben den Bürgern Gelegenheit, zahlreiche Aktivitäten, entsprechend ihren Interessen auszuüben: sei es in kultureller, sportlicher (mehr als 5.000 Sportler in 40 Sportarten) oder karitativer Hinsicht. Das vor einigen Jahren neu erbaute Kulturzentrum im Herzen der Stadt mit seiner Stadtbücherei sowie seinem Kino erfreut viele Menschen tagtäglich.

 

Infos zum Deutsch-Französischen Tag finden Sie hier.

 

Fürstenwalde

Fürstenwalde

www.stadt-fuerstenwalde.de

Partnerstadt seit 1989

 

Die Stadt Fürstenwalde mit ihren circa 33.500 Einwohnern liegt im Osten Brandenburgs zwischen der Hauptstadt Berlin und Frankfurt/Oder auf einer Höhe von 44 Metern. Die Entfernung zu Reinheim beträgt ungefähr 630 km.

 

Einerseits kann man in den umliegenden Wäldern (über 4.500 ha, 260 km Wanderwege) und an den zahl-reichen Seen (z.B. Scharmützelsee) der unmittelbaren Umgebung Ruhe und Erholung finden, andererseits ist Fürstenwalde verkehrstechnisch hervorragend gelegen, so dass man mit dem Regionalexpress in nur

30 Minuten das Zentrum der Bundeshauptstadt erreicht.

 

Noch heute ist das zwischen 1225 und 1250 gegründete Fürstenwalde eine der drei märkischen Domstädte neben Brandenburg und Havelberg. Der St. Marien Dom ist vom Bürgergarten sowie verschiedenen Kultur-einrichtungen wie Museum, Domgalerie und Bischofsschloss umgeben und gehört mit seinem 68 Meter hohen Turm zu den markantesten Wahrzeichen der Stadt. Kurz vor Ende des 2. Weltkriegs wurde Fürsten-walde durch Bomben stark zerstört. In den 50er und 60er Jahren wurden viele Gebäude wiederhergestellt und neue Wohngebiete entstanden.

 

Das Leben in Fürstenwalde bietet den Menschen u.a. mit dem Heimattiergarten im alten Stadtpark, der auf 8 ha rund 80 heimische Tierarten hält oder mit den 62 Sport-, Kultur- und sozialen Vereinen viele Möglich-keiten. Aber auch für die Wirtschaft ist Fürstenwalde ein attraktiver und günstig gelegener Standort, was die 2.200 Gewerbetreibende und Unternehmen widerspiegeln. Das Fürstenwalder Schwimm- und Bade-paradies „SCHWAPP“ mit 1.300 m2 Wasserfläche, unterschiedlichsten Rutschen, Saunen und

Liegeflächen rundet das breite Angebot der Stadt ab.

 

Weitere Informationen zu Stadt und Tourismus kann man unter www.fuerstenwalde-spree.de oder www.fuerstenwalde-tourismus.de finden.

Sanok / Polen

Sanok / Polen

www.sanok.pl

Partnerstadt seit 1994

 

Sanok ist im südöstlichen Teil der Woiwodschaft Karpatenvorland, malerisch am Fuße des Bieszcady-Gebirges (Ostkarpaten) und 50 m oberhalb des Flusses San, gelegen und hat circa 40.000 Einwohner.

Die Entfernung zu Reinheim beträgt 1.300 km, 80 km zur Stadt Rzeszow und 250 km nach Krakau.

 

Die erste schriftliche Erwähnung Sanoks stammt aus dem Jahr 1150. Stadtrechte erhielt Sanok dann im Jahre 1339. Der älteste Teil der Stadt liegt auf einem schroffen Hügel, dessen höchster Punkt 364 Meter beträgt. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Sanok gehören das gotische Schloss, welches im 16. Jh. von einem mittelalterlichen zum Renaissanceschloss umgebaut wurde und die wertvollste und größte Ikonen-Sammlung Polens beheimatet, das Franziskanerkloster mit Franziskanerkirche aus dem 17. Jh. im Barockstil, der aus dem 18. Jh. stammende russischorthodoxe Dom und das Rathaus aus dem 18. Jh., auf dessen linker Fassade sich das Stadtwappen Sanoks befindet. Eine weitere Attraktion ist das größte Freilichtmuseum des Landes, welches 120 sakrale und weltliche Holz-Bauten aus dem 17. bis 19. Jahr-hundert zeigt.

 

Erholungsmöglichkeiten bietet den Bürgern ein Park mit ca. 10 ha Fläche, die landschaftlich reizvollen Bergregionen des Bieszcady-Gebirges sowie zahlreiche Sport- und Freizeitmöglichkeiten, wie zum Beispiel die moderne Veranstaltungs- und Sporthalle ARENA-SANOK. Diese verfügt sowohl über eine Eis- und Schlittschuhbahn, als auch über ein Schwimmbad und je zwei Sport- und Tennisplätze.

 

Kirchen- und ikoneninteressierte Touristen können von Sanok aus beispielsweise zur sog. „Ikonenroute“ aufbrechen. Ihr Weg führt sie entlang der zwei Flüsse San und Oslawa bis an die slowakische Grenze, von dort aus mit dem Zug Humenne, Bratislava und Budapest erreicht werden können.

 

Für alle Interessierten und polnisch sprachigen Personen, finden Sie unter folgendem Link die wöchentlich erscheinende Stadt-Zeitung aus Sanok mit vielen weiteren Informationen und Neuigkeiten aus und um Sanok herum
https://tygodniksanocki.pl/archiwum-tygodnika-sanockiego/archiwum-2021/

 

Mehr touristische Informationen zu Sanok erhält man im Internet unter
www.sanok.pl oder per Mail an citsanok@um.sanok.pl.

 

Deutsch-Polnischer Sprachförderpreis

Licata

Alles rund um Licata finden Sie hier.

 

Aktuell ein Beitrag der ARD zum Thema Partnerstädte in Europa. Ab Minute 21 finden Sie einen Bericht über Reinheim und seine Partnerstadt Licata

Einmal Licata-Reinheim und zurück  Report München Das Erste
(externer Link)


Partnerschaftsverein Reinheim

Für eine internationale Verständigung und ein europäisches Bewusstsein, welches zwischen den Menschen funktionieren und gelebt werden soll, bedarf es unbedingt der Unterstützung aus der Bevölkerung.

Daher ist für die Stadt Reinheim die enge Zusammenarbeit mit dem Verein zur Pflege internationaler Beziehungen e.V. (Partnerschaftsverein Reinheim) ein wichtiger Baustein.


Hier gelangen Sie zur Homepage des Vereins zur Pflege internationaler Beziehungen e.V.
https://partnerschaftsverein-reinheim.eu/
(externer Link, die Stadt Reinheim ist nicht für deren Inhalt verantwortlich)

 
X

Adresse

Stadtverwaltung Reinheim 
Partnerstädte
Cestasplatz 1
64354 Reinheim

Tel.: 06162 / 805-0

 

E-Mail: partnerstaedte[at]reinheim.de

Ansprechpartner

Cestas, Fürstenwalde, Sanok

Sandra Stegmayer
Tel. 06162 / 805-105
Raum 207
 

Ansprechpartner

Internationales Büro und Licata

Linda Licata-Hartmann
Tel. 06162 / 801640
Grabenstr. 1

Zur Seite Internationales Büro

Sprechzeiten

Montag
13.30 - 18.00 Uhr 

Dienstag, Donnerstag, Freitag
08.00 - 11.30 Uhr

Mittwoch
08.00 - 11.30 Uhr
13.30 - 15.30 Uhr  

Zur Anpassung der Schriftgröße bitte diese Tastenkombination verwenden:

Schriftvergrößerung:

Schriftverkeinerung: