Archiv Pressemitteilungen

In diesem Archiv finden Sie ältere Pressemitteilungen und Bekanntmachungen der Stadtverwaltung Reinheim.

Bekanntmachung 11.12.2019

Nr. 116/2019 - Dienstbetrieb der Stadtverwaltung zwischen den Jahren

Die Dienststellen der Stadtverwaltung bleiben am Freitag, den 27.12.2019 geschlossen. Die Sprechzeiten im Rathaus finden am Montag den 23.12.2019 bzw. 30.12.2019 wie gewohnt von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr statt. Um...[mehr]


Die Dienststellen der Stadtverwaltung bleiben

am Freitag, den 27.12.2019

geschlossen. Die Sprechzeiten im Rathaus finden am Montag den 23.12.2019 bzw. 30.12.2019 wie gewohnt von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr statt. Um Kenntnisnahme wird gebeten. Reinheim, den 16.12.2019 Feick, Bürgermeister

Pressemitteilung 10.12.2019

Hüttenwirte aus Reinheims Partnerstädten beim Weihnachtsmarkt dabei

Seit 2001 zählen Reinheims Partnerstädte zu den Teilnehmern beim Reinheimer Weihnachtsmarkt. Mit einem Weihnachtsbüchlein fing es im Jahr 2000 an. Da wurden Geschichten und Festtraditionen aus den Partnergemeinden in einem...[mehr]


Seit 2001 zählen Reinheims Partnerstädte zu den Teilnehmern beim Reinheimer Weihnachtsmarkt. Mit einem Weihnachtsbüchlein fing es im Jahr 2000 an. Da wurden Geschichten und Festtraditionen aus den Partnergemeinden in einem kleinen Buch gesammelt und gedruckt. Auch in diesem Jahr nahmen die Partnerstädte auf Einladung der Stadt Reinheim am Weihnachtsmarkt teil und gesellten sich zu den heimischen Hüttenwirten und schlugen ihre Hütten neben der des Partnerschaftsvereines auf. Am polnischen Stand wurden verschiedene regionale Produkte wie geräucherter Schafskäse, Olivenöl, Apfelessig, Honig, Branntweine und Obstliköre verkauft. Aber auch Schmiedeprodukte, Schmuck, Keramik und Weihnachtsdekoration lockte die Besucherinnen und Besucher an. Viele Leckereien gab es am Stand der französischen Partnerstadt Cestas, die zum zweiten Mal am Weihnachtsmarkt dabei waren. Kürbis- und Fischsuppe, verschiedene Käsesorten, Wein, Pasteten, frischgebackene Tarte und das „Gâteau basque“. warteten hier auf hungrige Gäste. Auf die polnischen und französischen Gäste, die allesamt bei privaten Gastgebern untergebracht waren und so hautnah die Vorweihnachtszeit in den einzelnen Familien erleben konnten, wartete aber auch noch ein kleines Programm neben dem Weihnachtsmarkt. So nahmen Cestaner, Sanokaner und Reinheimer am Freitag, (6.) an einer weihnachtlichen Andacht in der evangelischen Georgskirche in Georgenhausen teil. Danach lud der Partnerschaftsverein zu seiner Weihnachtsfeier ein. Am Samstagnachmittag ging es dann gemeinsam in die Dreifaltigkeitskirche, wo Pfarrer Dr. Felipe Blanco Wißmann und Bürgermeister Manuel Feick den Weihnachtsmarkt offiziell eröffneten. Am Sonntagmorgen (8.) lud Bürgermeister Manuel Feick den Geschäftsvorstand des Partnerschaftsvereins, die Gastfamilien und die Gäste zu einem gemeinsamen Austausch, um einen Überblick über die künftige städtepartnerschaftliche Zusammenarbeit zu bekommen. Auch dieses Mal zeigte sich, dass der besondere Mehrwert in der persönlichen Begegnung und dem Kennenlernen der Lebensbedingungen vor Ort liegt. Gastfreundschaft und Willkommen sein sind zentrale Bestandteile des Austausches, auch, wenn die ein oder andere Sprachbarriere zu überwinden war. Auch für das Jahr 2020 sind wieder Aktivitäten der Stadt Reinheim und des Partnerschaftsvereins geplant.

Bekanntmachung 09.12.2019

Nr. 115/ 2019 - Vergabe von Kindergartenplätzen für das Kindergartenjahr 2020/2021

Der Magistrat weist darauf hin, dass die Vorarbeiten für die Vergabe der Kindergartenplätze und die Gruppeneinteilung für das neue Kindergartenjahr zum 01.08.2020 bereits in Kürze beginnen, um frühzeitig den Bedarf zu ermitteln...[mehr]


Der Magistrat weist darauf hin, dass die Vorarbeiten für die Vergabe der Kindergartenplätze und die Gruppeneinteilung für das neue Kindergartenjahr zum 01.08.2020 bereits in Kürze beginnen, um frühzeitig den Bedarf zu ermitteln und Planungssicherheit herzustellen. Interessierte Eltern werden gebeten, ihre Kinder in den jeweiligen städtischen Kindergärten oder im Rathaus zum Besuch der Kindergärten anzumelden, soweit dies noch nicht geschehen ist. Feick Bürgermeister

Bekanntmachung 09.12.2019

Nr. 114/2019 - Bekanntmachung der Haushaltssatzung 2020 der Stadt Reinheim sowie des Wirtschaftsplanes der Stadtwerke Reinheim für das Wirtschaftsjahr 2020

1.      Haushaltssatzung Aufgrund der §§ 94 ff der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 07.03.2005 (GVBl I S. 142) zuletzt geändert durch Artikel 6 des Gesetzes vom...[mehr]


1.      Haushaltssatzung Aufgrund der §§ 94 ff der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 07.03.2005 (GVBl I S. 142) zuletzt geändert durch Artikel 6 des Gesetzes vom 21.06.2018 (GVBl I S. 291) hat die Stadtverordnetenversammlung am 03.12.2019 folgende Haushaltssatzung beschlossen: § 1 Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2020 wird

im Ergebnishaushalt

 

 

im ordentlichen Ergebnis

 

mit dem Gesamtbetrag der Erträge auf

35.070.600,00 €

 

mit dem Gesamtbetrag der Aufwendungen auf

34.843.600,00 €

 

mit einem Saldo von

227.000,00 €

 

im außerordentlichen Ergebnis

 

mit dem Gesamtbetrag der Erträge auf

0,00 €

 

mit dem Gesamtbetrag der Aufwendungen auf

0,00 €

 

mit einem Saldo von

0,00 €

 

mit einem Überschuss von

227.000,00 €

 

im Finanzhaushalt

 

mit dem Saldo aus den Einzahlungen und Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit

2.576.000,00 €

 

und dem Gesamtbetrag der

 

Einzahlungen aus Investitionstätigkeit auf

3.473.700,00 €

 

Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf

11.115.000,00 €

 

mit einem Saldo von

-7.641.300,00 €

 

Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf

0,00 €

 

Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf

805.000,00 €

 

mit einem Saldo von

-805.000,00 €

 

mit einem Zahlungsmittelbedarf des Haushaltsjahres von

 

-5.870.300,00 €

 

festgesetzt.

 

§ 2 Kredite werden nicht veranschlagt. § 3 Verpflichtungsermächtigungen werden nicht veranschlagt. § 4 Kassenkredite werden nicht beansprucht. § 5 Die Steuersätze für die Gemeindesteuern werden für das Haushaltsjahr 2020 wie folgt festgesetzt:

1. Grundsteuer

a) für land- und forstwirtschaftliche Betriebe (Grundsteuer A) auf

450 v.H.

b) für Grundstücke (Grundsteuer B) auf

450 v.H.

2. Gewerbesteuer auf

385 v.H.

§ 6 Es gilt der von der Stadtverordnetenversammlung als Teil des Haushaltsplans beschlossene Stellenplan. § 7 1.       Über- und außerplanmäßige Aufwendungen und Auszahlungen gemäß § 100 Abs. 1 HGO gelten a.       für Aufwendungen und Auszahlungen, die aufgrund gesetzlicher, tariflicher oder bestehender vertraglicher Verpflichtungen zu leisten sind, b.       im Ergebnishaushalt bis zu einem Betrag von 25.000 € je Planungsstelle (Produkt) und bei Beträgen darüber hinaus bis zu 10 % des jeweiligen Haushaltsansatzes c.       im Finanzhaushalt bis zu einem Betrag von 50.000 € je Planungsstelle (Investition) und bei Beträgen darüber hinaus bis zu 10 % des jeweiligen Haushaltsansatzes als unerheblich. In diesen Fällen wird der Magistrat ermächtigt, die Genehmigung zur Leistung dieser Aufwendungen und Auszahlungen zu erteilen; gemäß § 100 Abs. 1 Satz 3 HGO ist die Stadtverordnetenversammlung davon quartalsweise in Kenntnis zu setzen. 2.       Beträge nach Ziffer 1 bis zur Höhe von 5.000 € werden vom Bürgermeister genehmigt; er hat den Magistrat und die Stadtverordnetenversammlung quartalsweise davon in Kenntnis zu setzen. 3.       Der erhebliche Umfang bisher nicht veranschlagter oder zusätzlicher Aufwendungen und Auszahlungen im Sinne von § 98 Abs. 2 Nr. 3, Abs. 3 Nr. 1 HGO wird auf 5 % der Aufwendungen des Ergebnishaushaltes und auf 5 % der Auszahlungen aus Investitionstätigkeit des Finanzhaushaltes festgesetzt. Reinheim, den 06.12.2019                                                            Der Magistrat der Stadt Reinheim Feick Bürgermeister 2.      Bekanntmachung der Haushaltssatzung Die vorstehende Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2020 wird hiermit öffentlich bekannt gemacht. Der Haushaltsplan enthält keine genehmigungspflichtigen Teile. Der Haushaltsplan liegt zur Einsichtnahme vom 13.12.2019 bis einschließlich 23.12.2019 im Rathaus, Cestasplatz 1, 64354 Reinheim, 1. Stock, Zimmer 115 (Finanzverwaltung) zu den allgemeinen Dienststunden öffentlich aus. Die allgemeinen Dienststunden der Stadtverwaltung Reinheim sind: Montag                                                  8:00 Uhr – 12:00 Uhr und von 13:30 Uhr – 18:00 Uhr Dienstag – Donnerstag                         8:00 Uhr – 12:00 Uhr und von 13:30 Uhr – 15:30 Uhr Freitag von                                           8:00 Uhr – 12:00 Uhr. Reinheim, den 06.12.2019                                                            Der Magistrat der Stadt Reinheim             Feick Bürgermeister

Pressemitteilung 05.12.2019

Vorsicht beim Zünden von Feuerwerk

Sicher werden auch in der diesjährigen Silvesternacht wieder unzählige Feuerwerkskörper gezündet, um das neue Jahr zu begrüßen. Das gehört für viele Menschen einfach dazu. Um die Begrüßung des neuen Jahres allerdings...[mehr]


Sicher werden auch in der diesjährigen Silvesternacht wieder unzählige Feuerwerkskörper gezündet, um das neue Jahr zu begrüßen. Das gehört für viele Menschen einfach dazu. Um die Begrüßung des neuen Jahres allerdings unbeschwert genießen zu können, ohne dass beim Zünden der Feuerwerkskörper etwas passiert, sollten einige Hinweise und Tipps beachtet werden. Wichtig ist, dass nur Feuerwerk verwendet wird, welches eine CE-Kennzeichnung hat. Ohne diese Kennzeichnung ist das Feuerwerk in Deutschland nicht zugelassen. Besonders hinweisen möchten wir auf die Gefahren, die von Feuerwerk ausgehen, dass beispielsweise in Polen oder Tschechien gekauft wurde. Dort gelten andere Vorschriften und die Wirkung, insbesondere die Sprengkraft, die von solchem Feuerwerk ausgeht, ist teilweise lebensgefährlich. Zusätzlich können diese Importe massive Sachschäden herbeiführen. Schon die Einfuhr dieser Feuerwerkskörper ist strafbar. Bei zugelassenem Feuerwerk sind in jedem Fall die Gebrauchshinweise zu lesen und zu beachten sowie die Aufbewahrung so zu wählen, dass keine Selbstentzündung möglich ist. In geschlossenen Räumen ist nur so genanntes Tischfeuerwerk zugelassen. Feuerwerkskörper dürfen niemals blindlings weggeworfen oder gegen Menschen, Tiere und Sachwerte gerichtet werden. Auch sollten diese niemals in Jacken-, oder Hosentaschen aufbewahrt werden. Zudem solle dringend auf Brennholzlager geachtet und unbedingt Rücksicht auf ruhebedürftige Mitbürger und die Tierwelt genommen werden. Gerade für Tiere bedeutet die Silvesternacht eine enorme Stressbelastung. Auch wer selbst keine Silvesterraketen zündet, ist nicht völlig ungefährdet: Raketen können auf Balkonen und Terassen landen und Möbel und Hausrat in Brand setzen. Die Feuerwehr rät dazu, alle brennbaren Gegenstände von dort zu entfernen und Fenster und Türen geschlossen zu halten. Es wird explizit darauf hingewiesen, dass Feuerwerk vor allem im Altstadtbereich mit den vielen Fachwerkhäusern  grundsätzlich nicht zulässig ist. Vom Magistrat der Stadt Reinheim wurde wieder ein Sicherheitsuntenehmen für die Silvesternacht beauftragt.

Pressemitteilung 05.12.2019

Wertstoffhof „Dunkle Platte“ schließt

Nach genau 11 Jahren schließt die Wertstoffannahmestelle „Dunkle Platte“, die gemeinsam von den Städten Reinheim, Groß-Bieberau und Ober-Ramstadt sowie der Gemeinde Fischbachtal im Rahmen der kommunalen Zusammenarbeit betrieben...[mehr]


Nach genau 11 Jahren schließt die Wertstoffannahmestelle „Dunkle Platte“, die gemeinsam von den Städten Reinheim, Groß-Bieberau und Ober-Ramstadt sowie der Gemeinde Fischbachtal im Rahmen der kommunalen Zusammenarbeit betrieben wurde, ihre Pforten. Letztmalig geöffnet ist der Wertstoffhof am 21. Dezember, dann ist für immer Schluss. Notwendig macht diesen Schritt für die Kommunen ein Beschluss der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Abfallverwertung (ZAW), durch den die Struktur der Jahrespauschale, den die Kommunen erhalten, erheblich verändert wird. Durch diese Veränderung ist eine kostendeckende Finanzierung nicht mehr möglich. Auf die Trägerkommunen würde bei gleichbleibenden Öffnungszeiten ein Fehlbetrag in fünfstelliger Höhe zukommen, die anhand der Einwohnerzahlen umgelegt werden. Eine Anfrage der Bürgermeister, ob der ZAW den Wertstoffhof in Eigenregie weiterführen kann, wurde von der Verbandsversammlung abgelehnt. Damit schließt die Annahmestelle zum 31. Dezember 2019 endgültig ihre Tore. „Wir bedauern diese Entwicklung sehr und hätten uns im Sinne unserer Bürgerschaft ein anderes Ergebnis gewünscht“, so die Bürgermeister der vier Kommunen unisono. „Für die Bürgerinnen und Bürger unserer Kommunen bietet aber der unter der Regie des ZAW stehende „Wertstoffhof Korb“ in Roßdorf eine gute und auch gut erreichbare Alternative, um die entsprechenden Abfällen wie beispielsweise Eisenschrott, Baustellenabfälle oder Altholz abzugeben“, so die Bürgermeister abschließend. Der Bauhof der Stadt Reinheim bietet weiterhin für die Bürgerinnen und Bürger Reinheims, die kostenfreie Annahme von Auto-/Motorradbatterien, Haushaltsbatterien, Eisenschrott, Elektroschrott (keine Kühlgeräte und keine Nachtspeicheröfen), Korken, Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen an.

Der Wertstoffhof Korb ist zu finden in Roßdorf, Industriestraße 28. Weitere Informationen gibt es unter der Tel.-Nr. 06154/5899968 oder unter www.rene-korb.de/wertstoffhof/

Pressemitteilung 05.12.2019

Friedhof Reinheim wird umgestaltet

Der Friedhof Reinheim ist der Friedhof mit den meisten Urnenbeisetzungen und Beerdigungen. Er verfügt über Urnenwand-, Urnenerd-, Reihen-, Familien-, Kinder-  sowie anonyme Grabstätten. In den beiden letzten Jahrzehnten...[mehr]


Der Friedhof Reinheim ist der Friedhof mit den meisten Urnenbeisetzungen und Beerdigungen. Er verfügt über Urnenwand-, Urnenerd-, Reihen-, Familien-, Kinder-  sowie anonyme Grabstätten. In den beiden letzten Jahrzehnten sind Urnenbeisetzungen, sowohl in der Wand als auch im Urnenerdgrab, enorm angestiegen. Damit gibt es auf dem Friedhof immer mehr freiwerdende Flächen, die umfangreich gepflegt werden müssen. Nun hat der Magistrat der Stadt Reinheim in seiner letzten Novembersitzung den Weg für die Umgestaltung für Teilbereiche auf dem Friedhof geebnet. Um den Friedhof Reinheim attraktiver zu gestalten und die freien Flächen optimal nutzen zu können, sind Baumgrabstätten sowie ein Grabfeld für Sternenkinder vorgesehen. Außerdem sollen kleine Verschönerungsmaßnahmen vorgenommen werden. Dazu wird es ein Entwicklungskonzept für die Umgestaltung geben. Dafür werden knapp 2400€ aufgewendet. „Der Friedhof ist ein Ort der Trauer, aber auch der Besinnung und uns ist es wichtig, dass die Besucherinnen und Besucher dieses Ortes in einem gepflegten und schön gestalteten Umfeld sein können, so Bürgermeister Manuel Feick zu den Planungen.

Pressemitteilung 05.12.2019

Neues aus dem Magistrat

Neuanschaffungen – Zuschüsse - Sanierung[mehr]


Auch in der voraussichtlich vorletzten Sitzung dieses Jahres hatte der Magistrat der Stadt Reinheim eine umfangreiche Tagesordnung abzuarbeiten. So können sich kurz vor Weihnachten einige Vereine über Zuschüsse nach den Vorgaben der Vereinsförderrichtlinien freuen. Anlässlich ihres 100jährigen Vereinsjubiläums erhielt die SG 1919 Ueberau einen Betrag von 500€, für sein 60jähriges Bestehen bekommt der Posaunenchor Ueberau eine Summe von 300€. Außerdem gab es Zuschüsse für den FC Ueberau und den SV45 Reinheim. Der FC Ueberau erhielt einen Betrag von 2500€ für die Dachsanierung am Vereinsheim, der SV45 kann sich über eine Zuwendung in Höhe von 1600€ für die Ersatzbeschaffung eines Rasentraktors freuen. ‚Auch verschiedene städtische Betreuungseinrichtungen können sich freuen – für die Kita Zauberwald in Zeilhard gibt es neue Erzieherstühle und ein Spieleckensofa, für den Kindergarten Ueberau einen Ausziehtisch, eine Puppenecke „Küchenzeile“ und ein Sofa. Für die Kita „Gockert“ in Georgenhausen werden eine Leuchtstaffelei ein Sofa, ein mobiles Lautsprechersystem, ein Spiegelkugel-Set mit Farbwechsler, ein Parkhaus, Bauernhof aus Holz und Puppenhaus angeschafft. „Sicher sind sowohl die Kinder als auch ihre Erzieherinnen und Erzieher froh über die vielen Anschaffungen, die die Einrichtungen nun kurz vor Weihnachten bekommen haben“, so Bürgermeister Manuel Feick. Saniert werden soll nun der stark beschädigte Brunnen im Stadtpark. Dafür müssen etwa 4700€ in die Hand genommen werden. „Hoffen wir, dass die Sanierung nachhaltig sein und der Brunnen nicht gleich wieder mutwillig zerstört wird“, macht sich Bürgermeister Feick so seine Gedanken. Im Zuge der grundhaften Erneuerung von Karl- und Otzbergstraße wird es eine zusätzliche Straßenlaterne zwischen Otzberg- und Bahnhofstraße geben. Dafür hat der Magistrat Ausgeben von etwa 1341 Euro beschlossen. Hoffnung für eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30km/h können sich die Anwohnerinnen und Anwohner aus Lärmschutzgründen in der Ludwigstraße zwischen der Hahner Straße und der Waldstraße machen. Eine hierfür notwendige Berechnung nach den Richtlinien für Lärmschutz und Straße, die für eine mögliche Geschwindigkeitsbegrenzung vorgelegt werden muss, hat der Magistrat ebenfalls beschlossen. Dafür werden 2370€ aufgewendet. „Gerade an den Durchgangsstraßen haben die Anwohnerinnen und Anwohner mit einem hohen Lärmpegel zu kämpfen. Deshalb ist es uns wichtig, diese Berechnung zu beauftragen, um dann hoffentlich eine Geschwindigkeitsbegrenzung durchsetzen zu können“, so Bürgermeister Feick. Last but not least wird weiter in die Sicherheit Reinheims investiert. Die Freiwillige Feuerwehr Georgenhausen/Zeilhard benötigt ein neues Mannschaftstransportfahrzeug. Die dafür notwendigen Mittel in Höhe von knapp 85.700€ wurden vom Magistrat ebenfalls zur Verfügung gestellt. „Wenn mir eines als Bürgermeister sehr wichtig ist, ist das die Sicherheit der Reinheimerinnen und Reinheimer. Mit der Anschaffung dieses MTF ist unsere Feuerwehr wieder ein Stück besser ausgestattet, als sie das bereits schon ist“, sagt Feick abschließend.

Bekanntmachung 05.12.2019

Nr. 113/2019 - Enthärtungsanlage weiter außer Betrieb

Die Enthärtungsanlage ist wegen eines technischen Defektes weiter außer Betrieb. In Verbindung mit der Störungsbehebung werden auch Reinigungsarbeiten durchgeführt. Aufgrund von Verzögerungen bei den...[mehr]


Die Enthärtungsanlage ist wegen eines technischen Defektes weiter außer Betrieb. In Verbindung mit der Störungsbehebung werden auch Reinigungsarbeiten durchgeführt. Aufgrund von Verzögerungen bei den Instandsetzungsarbeiten ist die Wiederinbetriebnahme noch nicht bekannt. Bei Rückfragen sind die Mitarbeiter der Stadtwerke unter der Rufnummer 912803 erreichbar. Feick Bürgermeister

Pressemitteilung 03.12.2019

Neue Fahrpläne der DADINA werden ausgeliefert

Wie der Nahverkehrsverbund DADINA mitteilt, werden Anfang Dezember die neuen Fahrpläne an die Kommunen verteilt. An alle Haushalte verteilt werden können die Fahrpläne in diesem Jahr erstmals nicht, da die Anzahl der...[mehr]


Wie der Nahverkehrsverbund DADINA mitteilt, werden Anfang Dezember die neuen Fahrpläne an die Kommunen verteilt. An alle Haushalte verteilt werden können die Fahrpläne in diesem Jahr erstmals nicht, da die Anzahl der Fahrpläne, die von der DADINA geliefert werden, nicht ausreichen. Die Pläne liegen im Rathaus aus und können dort bei Interesse kostenfrei mitgenommen werden.

Pressemitteilung 02.12.2019

Kochkurs mit Würze, Kochen einmal anders – kreativ kochen „Die Kochhelden“

Die Kinder- und Jugendförderung Reinheim bietet an drei Abenden einen Kochkurs in der Jugendzentrumsküche unter dem Motto: „Kochen mit Würze, Kochen einmal anders - kreativ kochen“ an. Unter Anleitung wird die Planung der...[mehr]


Die Kinder- und Jugendförderung Reinheim bietet an drei Abenden einen Kochkurs in der Jugendzentrumsküche unter dem Motto: „Kochen mit Würze, Kochen einmal anders - kreativ kochen“ an. Unter Anleitung wird die Planung der Speisen, der Einkauf bis hin zur Durchführung begleitet. Es wird ein Grundwissen über die verschiedenen Lebensmittel und gesunde Ernährung vermittelt. Toleranz und Respekt stehen hierbei im Vordergrund. Wir möchten mit wenig Geld Gesundes und Schmackhaftes aus verschiedenen Ländern auf den Tisch bringen und im Anschluss daran ein kleines Kochbuch mit Rezepten zusammenstellen, beschreibt Stadtjugendpflegerin Siggi Elsner die geplanten Aktivitäten. Der Kochkurs findet an den Freitagen, 31. Januar, 7. Februar und 14. Februar 2020 von 17.00 Uhr – 20.00 Uhr im Jugendzentrum, Kirchstraße 24, in Reinheim statt. Eingeladen hierzu sind Jugendliche im Alter von 11 – 16 Jahren. Die Kosten betragen insgesamt 12.- € Nähere Infos erteilt Stadtjugendpflegerin Siggi Elsner unter der Telefonnummer 06162/ 805610.

Pressemitteilung 02.12.2019

Schlittschuhlaufen mit der Kinder- und Jugendförderung

Gemeinsam in die Eissporthalle nach Darmstadt geht es für interessierte Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 17 Jahren am 25. Januar 2020. Anmeldungen sind ab sofort entweder auf der Homepage der Stadt Reinheim unter...[mehr]


Gemeinsam in die Eissporthalle nach Darmstadt geht es für interessierte Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 17 Jahren am 25. Januar 2020. Anmeldungen sind ab sofort entweder auf der Homepage der Stadt Reinheim unter www.reinheim.de  oder direkt im Jugendzentrum  erhältlich. Abfahrt ist um 13.45 Uhr am Jugendzentrum in Reinheim, die Rückkehr wird gegen 18.00 Uhr sein. Die Kosten betragen 4.00€ + 4,00 € Schlittschuhausleihgebühr. Für Essen und Trinken sorgt jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer an diesem Tag selbst. Nähere Informationen gibt es bei Stadtjugendpflegerin Siggi Elsner unter der Telefonnummer 06162/ 805610.

Pressemitteilung 02.12.2019

Vorweihnachtsprogramm im Jugendcafé (JUCASINO) in Georgenhausen/ Zeilhard

Die Kinder- und Jugendförderung Reinheim lädt alle Jugendlichen ab 9 Jahren zu den unten angegebenen Öffnungstagen zum Vorweihnachtsprogramm ins Jugendcafé (JUCASINO) nach Georgenhausen/Zeilhard ein. Das Betreuerteam hat...[mehr]


Die Kinder- und Jugendförderung Reinheim lädt alle Jugendlichen ab 9 Jahren zu den unten angegebenen Öffnungstagen zum Vorweihnachtsprogramm ins Jugendcafé (JUCASINO) nach Georgenhausen/Zeilhard ein. Das Betreuerteam hat gemeinsam mit den Jugendlichen ein interessantes Programm zusammengestellt und freut sich auch im Dezember über viele neue und alte Besucherinnen und Besucher. Los geht es am Donnerstag (5.), dann wird in der Zeit von 16.00 – 19.00 Uhr lecker gekocht, was, das entscheidet die Gruppe. Am Dienstag (10.), wird in der Zeit von 16.00 – 19.00 Uhr ein Schneemann aus Pappe gebastelt. Kurz vor Weihnachten, am 20.12. gibt es zwischen 16.00 – 19.00 Uhr eine weihnachtliche Überraschung mit Plätzchen und Keksen. Neben den Aktionstagen öffnet das Jucasino wöchentlich dienstags von 16.00 – 19.00 Uhr, donnerstags von 16.00 – 19.00 Uhr und freitags von 16.00 – 19.00 Uhr. Nähere Infos zu den Aktionen gibt es während der Öffnungszeiten im Jucasino der bei Stadtjugendpflegerin Siggi Elsner unter der Telefonnummer 06162/805-610.

Pressemitteilung 28.11.2019

Feuer, Punsch und Suppe

Winterferienprojekt der Kinder- und Jugendförderung Reinheim[mehr]


Die Winterferien stehen vor der Tür und damit keine Langeweile aufkommt, hat sich die Kinder- und Jugendförderung ein besonderes Projekt ausgedacht. Unter dem Titel Feuer, Punsch und Suppe können Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren eine kurzweilige Ferienwoche in der Zeit vom 6. bis 10. Januar in und um das Jugendzentrum verleben. „Wenn es draußen so richtig kalt ist, machen wir ein Feuer und bereiten über der Glut unser Stockbrot zu.  Im Feuertopf kocht der Punsch, der uns von innen wärmt. Wir gehen in den Wald und schauen, welche Tiere aktiv sind und wo sie ihr Winterfutter finden“, beschreibt Stadtjugendpflegerin Jutta Kirsch die geplanten Aktivitäten. Neu ist die „Bambusbaustelle“, die zum Experimentieren und konstruieren einlädt, mehr wird noch nicht verraten. In den Räumen des Jugendzentrums wird gespielt, gebastelt und gekocht, so wie viele Kinder das von den beliebten Sommerferienspielen schon kennen. Es gibt noch einige freie Plätze, wer neugierig geworden ist, kann nähere Informationen im Jugendzentrum unter Tel. 805610 erhalten. Die Teilnahme an dem Projekt kostet 40€ pro Kind. Anmeldeformulare gibt es auf der Homepage der Stadt Reinheim unter www.reinheim.de

Pressemitteilung 28.11.2019

Viel los im Ueberauer Kiga

Viel erlebt haben die Kinder mit ihren Erzieherinnen in den letzten Wochen. So beim Martinsspiel, dem der Laternenumzug durch die Straßen und ein gelungener Auftritt der Bläser-AG vom Ueberauer Posaunenchor folgte und deren...[mehr]


Viel erlebt haben die Kinder mit ihren Erzieherinnen in den letzten Wochen. So beim Martinsspiel, dem der Laternenumzug durch die Straßen und ein gelungener Auftritt der Bläser-AG vom Ueberauer Posaunenchor folgte und deren „leckerer“ Abschluss von Giuseppe Licata gebackene und gespendete Pizza war. Weiter ging es mit der Teilnahme beim Lebendigen Adventskalender, der sein Türchen am 2. Dezember im Kindergarten öffnete. Die Kinder sangen verschiedene Lieder und die künftigen Schulkinder sagten ein Gedicht auf. Alle Gäste des Türchens bekamen nach Punsch und Gebäck eine Kerze und ein Gedicht mit auf den Heimweg. Der Nikolaus hält am 6. Dezember Einzug in den Kindergarten und überrascht jedes Kind mit einer Geschenktüte, nachdem Lieder gesungen und Gedichte aufgesagt wurden. Tradition für Kinder und Erzieherinnen ist mittlerweile der Gesangsauftritt in der Evangelischen Kirche während des Weihnachtsmarktes. Los geht es in diesem Jahr am 15. Dezember, 15.00 Uhr. Außerdem organisiert die Mama eines Kindergartenkinds das Vorlesen im Märchenzelt. Überrascht werden sollen in diesem Jahr die Seniorinnen und Senioren der Gersprenz an ihrer Weihnachtsfeier mit Selbstgebasteltem und Selbstgebackenem. Dabei werden die Kindergartenkinder von den Kindern des Betreuungsvereins der Ueberauer Grundschule unterstützt. Die Kinder selbst werden den Seniorinnen und Senioren die Päckchen überreichen.

Pressemitteilung 26.11.2019

Dauerkarten für die Schwimmbadsaison 2020 erhältlich

Suchen Sie noch ein Weihnachtsgeschenk oder möchten sich selbst beschenken? – Wie wäre es mit einer Dauerkarte für die Freibadsaison 2020? Dauerkarten für den nächsten Sommer sind ab dem 2. Dezember 2019 im Einwohnermeldeamt,...[mehr]


Suchen Sie noch ein Weihnachtsgeschenk oder möchten sich selbst beschenken? – Wie wäre es mit einer Dauerkarte für die Freibadsaison 2020? Dauerkarten für den nächsten Sommer sind ab dem 2. Dezember 2019 im Einwohnermeldeamt, Rathaus Reinheim, EG, Raum 016 zu den üblichen Öffnungszeiten erhältlich. Neue Karten können beantragt und nach Bezahlung auch sofort mitgenommen werden. Es ist darauf zu achten, dass bei der Neuausstellung zwingend ein Lichtbild benötigt wird. Dies betrifft sowohl die Saisonkarten als auch die Familienkarten. Bereits vorhandene Dauerkarten können verlängert werden, sofern noch Platz auf der Karte ist. Auf unserer Homepage www.reinheim.de  erhalten Sie unter anderem Informationen zum Freibad, zu den Dauerkartenpreisen sowie auch zu den anderen Freizeit- und Sporteinrichtungen.

Pressemitteilung 25.11.2019

Reinheimer Weihnachtsmarkt 2019

Rund um die Evangelische Kirche und das Kulturzentrum Hofgut[mehr]


Auch in diesem Jahr werden wieder Glühwein-, Bratwurst- und Früchtepunschdüfte am 2. Adventswochenende in der Reinheimer Kirchstraße zahlreiche Besucher anlocken. Zahlreiche Stände von Reinheimer Vereinen, Privatanbietern  und Gewerbetreibenden aus der Region bieten kulinarische und kunsthandwerkliche Besonderheiten an. Dabei kommen die am weitesten angereisten Hüttenwirte aus den Partnerstädten Cestas (Frankreich) und Sanok (Polen). Der Adventsmarkt des Reinheimer Kulturkreises und das Landfrauen-Café im Kulturzentrum Hofgut ergänzen den Markt ebenso, wie der Bücherflohmarkt in der Stadtbücherei und die Ausstellung des Heimatmuseums im historischen Herrenhaus. Hier ist sowohl „Puppenhausen“ als auch die Steuck´sche Stiftungssammlung mit Mineralien aus dem Odenwald und der ganzen Welt geöffnet. Der Reinheimer Weihnachtsmarkt wird am Samstag (7.12.) in der Evangelischen Dreifaltigkeitskirche um 17 Uhr mit einem großen Musikprogramm eröffnet. Die Reinheimer Flötenfreunde, der Ev. Posaunenchor Reinheim/Spachbrücken und der Katholische Kirchenchor gestalten gemeinsam das Eröffnungsprogramm. Anschließend spielen die KKM und die Jagdhornbläser vor der Kirche für alle Besucher des Weihnachtsmarktes. Am Sonntag (8.12.) gestaltet der Posaunenchor Ueberau das musikalische Programm. Zum Abschluss findet wieder das beliebte Adventskonzert des Ev. Kirchenchores Reinheim am Sonntag ab 20:00 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche statt. Es steht in diesem Jahr im Zeichen des Crossover. Es wird ein Bogen gespannt von alten deutschen bis zu heutzeitigen englischsprachigen Weisen - von Martin Luther bis Leonard Cohen; von der Adventskantate „O Heiland, reiß die Himmel auf“ auf den Text von Friedrich Spee bis „The Time for Singing Has Come“ von Natalie Sleeth - von der Motette „Übers Gebirg Maria geht“ bis zum Spiritual „All Night, All Day“.
Neben dem Kirchenchor (Ltg.: Matthias Seibert) wirken mit ein Streichquartett des TU-Orchesters, das Große Blockflötenensemble der Akademie für Tonkunst (Ltg.: Johannes Fischer) sowie Elke Walter-Christ an der Orgel.? Der Reinheimer Weihnachtsmarkt ist am Samstag von 16 Uhr bis 22 Uhr und am Sonntag von 12 Uhr bis 20 Uhr geöffnet.

Pressemitteilung 25.11.2019

Mit „Leichter Sprache“ den Leseeinstieg ebnen

7,5 Millionen Erwachsene können nicht richtig lesen und schreiben. Aber sie können es lernen. Für kleine Leseanfänger gibt es viele unterschiedliche Angebote, um die ersten Hürden des Lesens zu erleichtern. Für erwachsene...[mehr]


7,5 Millionen Erwachsene können nicht richtig lesen und schreiben. Aber sie können es lernen. Für kleine Leseanfänger gibt es viele unterschiedliche Angebote, um die ersten Hürden des Lesens zu erleichtern. Für erwachsene Leseanfänger ist das Angebot deutlich kleiner. Neu in unserem Bestand sind nun 10 Romane mit Texten in „leichter Sprache“. Das heißt, sie sind allesamt mit großen Buchstaben, kurzen Sätzen und in kleinen Absätzen geschrieben. So wird das Erfassen der Texte erleichtert, was zu einem schnellen Leseerfolg führen und auch großen Leseanfängern Freude und Spaß am Lesen ermöglichen soll.

Bekanntmachung 25.11.2019

Nr. 112/2019 - Weihnachtsmarkt in Ueberau am Sonntag, 15. Dezember 2019

Am Sonntag, 15.12.2019 veranstaltet der Iwweroer Kerbverein in der Wilhelm-Leuschner-Straße in Ueberau einen Weihnachtsmarkt. Daher wird die Ortsdurchfahrt von Samstag, 14.12.2019, 11:00 Uhr bis Montag,...[mehr]


Am Sonntag, 15.12.2019 veranstaltet der Iwweroer Kerbverein in der Wilhelm-Leuschner-Straße in Ueberau einen Weihnachtsmarkt. Daher wird die Ortsdurchfahrt von Samstag, 14.12.2019, 11:00 Uhr bis Montag, 16.12.2019,   12:00 Uhr für jeglichen Verkehr voll gesperrt. 1.            Für die Linienbusse wird eine Ersatzhaltestelle in der Brunnenstraße / Einmündung Lengfelder Straße eingerichtet 2.            Wegen des Busverkehrs werden in der Sudetenstraße und in der Brunnenstraße Halteverbote angeordnet. 3.            Die Durchfahrt zwischen den Straßen Am Schützenrain und Am Pfarrgarten wird geöffnet. Feick Bürgermeister

Pressemitteilung 20.11.2019

#Schweigenbrechen

Auch Reinheims Bürgermeister Manuel Feick und die externe Frauenbeauftragte Anna Katharina Wenning machen mit bei der Aktion "Wir brechen das Schweigen!" im Rahmen des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am...[mehr]


Auch Reinheims Bürgermeister Manuel Feick und die externe Frauenbeauftragte Anna Katharina Wenning machen mit bei der Aktion "Wir brechen das Schweigen!" im Rahmen des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25.November 2019. Die Fahne „frei leben –ohne Gewalt“ wird daher, wie an vielen Stellen im Landkreis Darmstadt-Dieburg, an diesem Tag auch in Reinheim wehen. Gewalt gegen Frauen wird oft bagatellisiert oder ignoriert. Die Folge: Betroffene sprechen aus Scham und Angst nicht über das Erlebte. Dabei sind sie nicht allein: In Hessen gibt es 8927 erfasste Straftaten im Bereich häuslicher Gewalt, 7169 weibliche Opfer, 23 Fälle im Bereich Totschlag und Tötung auf Verlangen, 8 erfasste Fälle im Bereich Mord – davon 5 Versuche – all diese Zahlen sprechen leider eine deutliche Sprache. Daher ruft das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ mit der Mitmachaktion "Wir brechen das Schweigen" erneut alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, ein Zeichen zu setzen. Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ ist das erste bundesweite Beratungsangebot für Frauen, die von Gewalt betroffen sind. Unter der Nummer 08000 116 016 und via Online-Beratung können sich Betroffene, Angehörige, Freundinnen und Freunde sowie Fachkräfte anonym und kostenfrei beraten lassen. Qualifizierte Beraterinnen stehen den Anrufenden vertraulich zur
Seite und vermitteln auf Wunsch an Unterstützungsangebote vor Ort. Bei Bedarf
werden Dolmetscherinnen in 17 Sprachen zum Gespräch hinzugeschaltet. An 365 Tagen im Jahr, 24 Stunden am Tag sind die Mitarbeiterinnen des Hilfetelefons erreichbar. „Dieses Angebot ist für die betroffenen Frauen enorm wichtig und muss weiträumig bekannt gemacht werden, Betroffene müssen ermutigt werden, sich anzuvertrauen“, sind sich Bürgermeister Manuel Feick und Frauenbeauftragte Anna Katharina Wenning einig. Nur dann kann Hilfe angeboten und gewährleistet werden.

 
X

Adresse

Stadtverwaltung Reinheim 
Vorzimmer Bürgermeister
Cestasplatz 1
64354 Reinheim

 

E-Mail: vorzimmer(at)reinheim.de 

Ansprechpartner

Grit Schieck

Vorzimmer Bürgermeister

Tel. 06162 / 805-25
 

 

Francesca Schmeller

Vorzimmer Bürgermeister

Tel. 06162 / 805-30
 

Sprechzeiten

Montag
13.30 - 18.00 Uhr 

Dienstag, Donnerstag, Freitag
08.00 - 11.30 Uhr

Mittwoch
08.00 - 11.30 Uhr 
13.30 - 15.30 Uhr  

Zur Anpassung der Schriftgröße bitte diese Tastenkombination verwenden:

Schriftvergrößerung:

Schriftverkeinerung: