Archiv Pressemitteilungen

In diesem Archiv finden Sie ältere Pressemitteilungen und Bekanntmachungen der Stadtverwaltung Reinheim.

Bekanntmachung 29.11.2021

Nr. 118/2021 - Ueberauer Lauf „Ein Dorf bewegt sich“ am Samstag, 11.12.2021 zwischen 14:00 bis 16:00 Uhr

Am Samstag, den 11.12.2021 findet in Ueberau der Lauf „Ein Dorf bewegt sich“ statt. Der Lauf soll auf folgender Strecke zu folgenden Zeiten stattfinden: 14:00 Uhr Länge ca. 4.500 m Start...[mehr]


Am Samstag, den 11.12.2021 findet in Ueberau der Lauf „Ein Dorf bewegt sich“ statt.

Der Lauf soll auf folgender Strecke zu folgenden Zeiten stattfinden:

14:00 Uhr

Länge ca. 4.500 m

Start Alter Weg/ Höhe SG Sportheim

Alter Weg bis zur Halle Sterba und 30m Ackerauer Weg,

rechts zwischen den Gärten bis zur Eisen-Brücke,

Weg Richtung Ludwigstraße (ehemaliges Grundstück Stahl) bis

Abzweig in Richtung Enthärtungsanlage,

Weg hinter dem ADAC-Platz entlang Langer Graben, weiter

Richtung K 119/ Ueberauer Straße, weiter auf dem Gehweg Richtung Ueberau

vor dem Ortseingang Ueberau rechts Richtung Hundeverein/

Eisenbahnbrücke in die 2. Runde

 

nach der 2. Runde Rückweg zur SG Ueberau.

Die Sperrung der Strecke erfolgt von 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr.

Von der Sperrung sind folgende Straßen betroffen:

Alter Weg, Neue Straße, Eichendorffstraße, Am Wingert, Obere Straße, Forstbergstraße,

Groß-Bieberauer Straße, Ackerauerweg, Ueberauer Straße nur halbseitig auf dem Fuß- und Radweg.

Wir bitten alle Anwohner*innen und Anlieger*innen um Verständnis für die Einschränkungen des Fahrzeugverkehrs und bitten, sich gegebenenfalls entsprechend einzurichten.

 

Feick

Bürgermeister


Pressemitteilung 23.11.2021

Wieder ein Impfzentrum in Reinheim

Durch steigende Inzidenzzahlen und steigende Hospitalisierungsraten wächst momentan die Nachfrage nach Erstimpfungen. Dazu kommt die große Nachfrage nach Auffrischungsimpfungen und die neue Empfehlung der Ständigen Impfkommission...[mehr]


Durch steigende Inzidenzzahlen und steigende Hospitalisierungsraten wächst momentan die Nachfrage nach Erstimpfungen. Dazu kommt die große Nachfrage nach Auffrischungsimpfungen und die neue Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko). Folglich ist der Bedarf an Impfungen enorm.

Die Ärzte impfen mit großem Engagement, vielen Dank dafür, können aber den großen Andrang alleine nicht bewältigen.

Daher wurde am vergangenen Freitag gemeinsam entschieden, wieder ein stationäres Impfangebot in Reinheim zu realisieren.

Momentan wird die notwendige Infrastruktur geschaffen, Personal von Seiten des Landkreises gesucht. Sobald alle Voraussetzungen geschaffen sind, wird das Impfzentrum eröffnet. Momentan wird von Anfang Dezember ausgegangen.

Bis dahin besteht für Impfwillige die Möglichkeit, sich bei Hausärzten oder der Impfambulanz des Gesundheitsamtes Darmstadt impfen zu lassen.

„Wir hoffen, dass das Impfzentrum so schnell wie möglich öffnen kann. Dies geht jedoch erst, wenn alle personellen und technischen Voraussetzungen vorhanden sind. Und dies geht leider nicht innerhalb einiger weniger Tag“, so Bürgermeister Manuel Feick nach einem vor-Ort-Termin mit den zuständigen Personen des Landkreises Darmstadt-Dieburg und dem DRK-Kreisverband.

„Sobald wir nähere Informationen zu Öffnung, Ablauf und einer möglichen Terminvergabe haben, werden wir umfassend informieren“, so Manuel Feick abschließend.


Bekanntmachung 22.11.2021

Nr. 116/2021 - Sitzung des Ausschusses für Soziales, Gesundheit, Jugend, Sport und Kultur (Haushalt) am Donnerstag, 02.12.2021, 19:30 Uhr

im Heinrich-Klein-Saal, Kulturzentrum Reinheim   Sitzung-Nr.: SGJSK/003/2021   T a g e s o r d n u n g:    1. Haushaltsplan der Stadt Reinheim für das...[mehr]


im Heinrich-Klein-Saal, Kulturzentrum Reinheim

 

Sitzung-Nr.: SGJSK/003/2021

 

T a g e s o r d n u n g:

 

 1.

Haushaltsplan der Stadt Reinheim für das Haushaltsjahr 2022

 1.1.

HH-Stellen 36510, 36511, 36512 Kinderkrippen Georgenhausen, Reinheim und Zeilhard Senkung der Betreuungsgebühren der Städtischen Kinderkrippen - Haushaltsantrag der DKP-Fraktion vom 13.11.2021 zum Haushaltsplan der Stadt Reinheim für das Haushaltsjahr 2022

 1.2.

Produkt 31501, Konto 6120000, Seniorenpolitik - Bestandsaufnahme und Perspektiven - Haushaltsantrag der DKP-Fraktion vom 13.11.2021 zum Haushaltsplan der Stadt Reinheim für das Haushaltsjahr 2022

 1.3.

Stellenplan Halbe Stelle "Sozialberatung-Aufsuchende Sozialarbeit" - Haushaltsantrag der DKP-Fraktion vom 13.11.2021 zum Haushaltsplan der Stadt Reinheim für das Haushaltsjahr 2022

 1.4.

Einrichtung eines Waldlehrpfades - Haushaltsantrag der FDP-Fraktion vom 15.11.2021 zum Haushaltsplan der Stadt Reinheim für das Haushaltsjahr 2022

 2.

Verschiedenes

 

Die Sitzung ist öffentlich.

gez. Herr Haras Najib

Ausschussvorsitzende/r

 


Pressemitteilung 16.11.2021

DIE SCHULE DER MAGISCHEN TIERE

Lust auf Kinderkino vor Ort? - Am 1. Dezember läuft um 16 Uhr der Film „Die Schule der magischen Tiere“ im Hofgut Reinheim.                           ...[mehr]


Lust auf Kinderkino vor Ort? - Am 1. Dezember läuft um 16 Uhr der Film „Die Schule der magischen Tiere“ im Hofgut Reinheim.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               Ida (Emilia Maier) ist neu in der Stadt und findet nur schwer Anschluss.

Eines Tages verkündet ihre schräge Klassenlehrerin Miss Cornfield (Nadja Uhl), dass demnächst jeder aus der Klasse ein magisches Tier als Begleiter bekommt.

Ida wird der Fuchs Rabbat (gesprochen von: Max von der Groeben) an die Seite gestellt. Benni (Leonard Conrads), genau wie Ida auch ein Außenseiter, hat fortan die Schildkröte Henrietta (Katharina Thalbach) als neuen Gefährten.

Die Tiere sind etwas ganz Besonderes: Sie haben nicht nur magische Fähigkeiten, sie können auch noch sprechen und entwickeln ihren ganz eigenen Charakter! Ganz wie es sich für eine Schildkröte gehört, ist Henrietta nicht die Schnellste – aber immerhin schon fast 200 Jahre alt und sehr weise. Rabbat hingegen ist sehr pfiffig und gewitzt. Durch sein charismatisches Wesen wird aus Ida schnell der Star der Klasse, alle reißen sich darum, mit ihr befreundet zu sein. Bei Benni ändert sich zwar nichts, doch mit Henrietta ist er nicht mehr allein und kann mit ihr Skateboard fahren und Piratenabenteuer erleben.

Eines Tages ist die Aufregung in der Wintersteinschule groß: Ein Dieb treibt sein Unwesen und lässt Dinge verschwinden. Die Kinder und ihre magischen Tiere machen sich auf die Suche nach dem Täter.

Deutschland 2021, Regie: Gregor Schnitzler, Darsteller: Emilia Maier, Leonard Conrads, Loris Sichrovsky, Nadja Uhl, Milan Peschel, Justus von Dohnányi, Länge: 93 Minuten, ab 0 Jahre.

Karten für den Kinderkinofilm gibt es für 5,00 € ab 15:30 Uhr an der Tageskasse.

Es gilt die 3G – Regel (geimpft, genesen, PCR-getestet)


Pressemitteilung 16.11.2021

ES IST NUR EINE PHASE, HASE

Kinozeit im Hofgut - Am 1. Dezember, 19:30 Uhr wird der Film „Es ist nur eine Phase, Hase.“ gezeigt. Eigentlich führten Paul (Christoph Maria Herbst) und Emilia (Christiane Paul) über viele Jahre eine harmonische, glückliche...[mehr]


Kinozeit im Hofgut - Am 1. Dezember, 19:30 Uhr wird der Film „Es ist nur eine Phase, Hase.“ gezeigt.

Eigentlich führten Paul (Christoph Maria Herbst) und Emilia (Christiane Paul) über viele Jahre eine harmonische, glückliche Ehe und genossen die Zeit mit ihren drei Kindern Bo, Marie und Fe. Das Leben schien sorgenfrei und Geld war immer mehr als genug da.

Aber nun sind Paul und Emilia Ende 40 – und damit stehen sie kurz vor den Wechseljahren. Als Emilia nach einem One-Night-Stand mit einem zwanzig Jahre jüngeren Mann eine Beziehungspause möchte und sich nochmal voll ins Leben stürzt, fällt Paul in ein tiefes Loch. Er sucht sein Seelenheil in Testosteron-Tabletten und in einer Affäre mit der attraktiven Lehrerin seiner Tochter. Doch ist es wirklich das, was er will?

In der Bestseller-Verfilmung „Es ist nur eine Phase, Hase“ stecken Christoph Maria Herbst und Christiane Paul als langsam in die Jahre kommende Eheleute mitten in der „Alterspubertät“. Die Haare werden weniger, die Libido ebenso. Hinzu kommen die großen Sinn- und Lebensfragen: War’s das? Was habe ich verpasst? Und bleibt etwas vom Leben, wenn die Kinder groß sind? Die überzeugend gespielte Midlife-Crisis-Komödie sorgt mit ihrer hohen Gag-Dichte und den vielen bizarren Gastauftritten für Kurzweil und gute Unterhaltung. Bisweilen übertreibt der Film es jedoch mit seinem infantilen, makabren Humor.

Deutschland 2020; Regie: Florian Gallenberger; Darsteller: Christoph Maria Herbst, Christiane Paul, Jürgen Vogel, Peter Jordan, Emilia Nöth; Länge: 102 Minuten, ab 12 J.

Karten für den Kinofilm gibt es für 8,00 € ab 19:00 Uhr an der Tageskasse.

Es gilt die 3G – Regel (geimpft, genesen, PCR-getestet)


Bekanntmachung 11.11.2021

Nr. 115/2021 - Sitzung des Ortsbeirates Georgenhausen-Zeilhard am Donnerstag, 25.11.2021, 19:30 Uhr

im ehem. Rathaus Zeilhard   Sitzung-Nr.: OB 4/004/2021   T a g e s o r d n u n g:    1. Eröffnung, Begrüßung, Feststellen der...[mehr]


im ehem. Rathaus Zeilhard

 

Sitzung-Nr.: OB 4/004/2021

 

T a g e s o r d n u n g:

 

 1.

Eröffnung, Begrüßung, Feststellen der Schlussfähigkeit

 2.

Einwände zum Protokoll vom 30.09.2021

 3.

Bericht aus dem Magistrat und Bericht des Ortsvorstehers

 4.

Aussprache zu den Berichten

 5.

Haushaltsplan 2022 der Stadt Reinheim

 6.

Verschiedenes

 

Die Sitzung ist öffentlich.

Besucher sind herzlich willkommen.

 

gez. Herr Hartmut Poth

Ortsvorsteher

 


Bekanntmachung 10.11.2021

Nr. 112/2021 - Sitzung des Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschusses (Haushalt) am Montag, 06.12.2021, 19:30 Uhr

im Heinrich-Klein-Saal, Kulturzentrum Reinheim   Sitzung-Nr.: HFW/006/2021   T a g e s o r d n u n g:    1. Haushaltsplan der Stadt Reinheim für das...[mehr]


im Heinrich-Klein-Saal, Kulturzentrum Reinheim

 

Sitzung-Nr.: HFW/006/2021

 

T a g e s o r d n u n g:

 

 1.

Haushaltsplan der Stadt Reinheim für das Haushaltsjahr 2022

 2.

Bericht Senio

 3.

Verschiedenes

 

Die Sitzung ist öffentlich.

gez. Herr Felix Schäfer

Ausschussvorsitzende/r

 


Bekanntmachung 10.11.2021

Nr. 111/2021 - Sitzung des Ausschusses für Bau-, Verkehr-, Stadtentwicklung,- Umwelt-, Klima und Landwirtschaft (Haushalt) am Montag, 29.11.2021, 19:30 Uhr

im Heinrich-Klein-Saal, Kulturzentrum Reinheim   Sitzung-Nr.: BVSUKL/007/2021   T a g e s o r d n u n g:    1. Haushaltsplan der Stadt Reinheim für das...[mehr]


im Heinrich-Klein-Saal, Kulturzentrum Reinheim

 

Sitzung-Nr.: BVSUKL/007/2021

 

T a g e s o r d n u n g:

 

 1.

Haushaltsplan der Stadt Reinheim für das Haushaltsjahr 2022

 2.

Verschiedenes

 

Die Sitzung ist öffentlich.

gez. Herr Thomas Knöll

Ausschussvorsitzende/r


Bekanntmachung 10.11.2021

Nr. 110/2021 - Sitzung des Ausschusses für Soziales-, Gesundheit-, Jugend,- Sport- und Kultur (Haushalt) am Donnerstag, 02.12.2021, 19:30 Uhr

im Heinrich-Klein-Saal, Kulturzentrum Reinheim   Sitzung-Nr.: SGJSK/003/2021   T a g e s o r d n u n g:    1. Haushaltsplan der Stadt Reinheim für das...[mehr]


im Heinrich-Klein-Saal, Kulturzentrum Reinheim

 

Sitzung-Nr.: SGJSK/003/2021

 

T a g e s o r d n u n g:

 

 1.

Haushaltsplan der Stadt Reinheim für das Haushaltsjahr 2022

 2.

Verschiedenes

 

Die Sitzung ist öffentlich.

gez. Herr Hans Carl Menningmann

Ausschussvorsitzende/r

 


Bekanntmachung 10.11.2021

Nr. 109/2021 - Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reinheim am Dienstag, 30.11.2021, 20:00 Uhr

in der Mehrzweckhalle Spachbrücken   Sitzung-Nr.: STVV/007/2021   T a g e s o r d n u n g:  1. Einwände zum Protokoll vom...[mehr]


in der Mehrzweckhalle Spachbrücken

 

Sitzung-Nr.: STVV/007/2021

 

T a g e s o r d n u n g:

 1.

Einwände zum Protokoll vom 26.10.2021

 2.

Bericht des Magistrats

 3.

Waldwirtschaftsplan 2022

 4.

Bauleitplanung der Stadt Reinheim
10. Änderung des Bebauungsplanes "Georgenhausen West", 3. Änderungsplan in der Gemarkung Georgenhausen
hier: Anerkennung des vorgelegten Entwurfs zur Durchführung der förmlichen Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB sowie der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange i. S. d. § 4 Abs. 2 BauGB, jeweils i. V. m. § 13 BauGB.

 5.

Konzept für Freiflächenphotovoltaik - Antrag der Fraktionen SPD und CDU vom 02.11.2021

 6.

Prüfung der Realisierungsmöglichkeit eines Radwegs auf der Bahntrasse innerhalb Reinheims Richtung Groß-Bieberau - Antrag der FWG-Fraktion vom 04.11.2021

 7.

Nahmobilität Hessen (AGNH) - Stadtspaziergang Fußverkehr - Unterstützung von Kommunen bei Ortsbegehungen - Antrag der Fraktion B90/die Grünen vom 08.11.2021

 8.

Katastrophenschutz - Anfrage der Fraktion B90/Die Grünen vom 08.11.2021

 9.

PV Anlagen auf kommunalen Gebäuden - Anfrage der Fraktion B90/Die Grünen vom 08.11.2021

 10.

Strom- und Gas-Versorgung der kommunalen Gebäude und Einrichtungen - Anfrage der Fraktion B90/Die Grünen vom 08.11.2021

 

Die Sitzung ist öffentlich.

gez. Herr Dr. Wolfgang Schmidt

Stadtverordnetenvorsteher

 


Bekanntmachung 10.11.2021

Nr. 108/2021 - Sitzung des Ausschusses für Bau-, Verkehr-, Stadtentwicklung,- Umwelt-, Klima und Landwirtschaft am Montag, 22.11.2021, 19:30 Uhr

im Heinrich-Klein-Saal, Kulturzentrum Reinheim Sitzung-Nr.: BVSUKL/006/2021   T a g e s o r d n u n g:    1. Waldwirtschaftsplan 2022 (Beratung gemeinsam mit...[mehr]


im Heinrich-Klein-Saal, Kulturzentrum Reinheim

Sitzung-Nr.: BVSUKL/006/2021

 

T a g e s o r d n u n g:

 

 1.

Waldwirtschaftsplan 2022 (Beratung gemeinsam mit HFW-Ausschuss)

 2.

Bauleitplanung der Stadt Reinheim
10. Änderung des Bebauungsplanes "Georgenhausen West", 3. Änderungsplan in der Gemarkung Georgenhausen
hier: Anerkennung des vorgelegten Entwurfs zur Durchführung der förmlichen Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB sowie der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange i. S. d. § 4 Abs. 2 BauGB, jeweils i. V. m. § 13 BauGB.

 3.

Konzept für Freiflächenphotovoltaik - Antrag der Fraktionen SPD und CDU vom 02.11.2021

 4.

Prüfung der Realisierungsmöglichkeit eines Radwegs auf der Bahntrasse innerhalb Reinheims Richtung Groß-Bieberau - Antrag der FWG-Fraktion vom 04.11.2021

 5.

Nahmobilität Hessen (AGNH) - Stadtspaziergang Fußverkehr - Unterstützung von Kommunen bei Ortsbegehungen - Antrag der Fraktion B90/die Grünen vom 08.11.2021

 6.

Verschiedenes

 

Die Sitzung ist öffentlich.

gez. Herr Thomas Knöll

Ausschussvorsitzende/r

 


Pressemitteilung 08.11.2021

9. November – Tag der Erinnerung

Als ein Schicksalstag der deutschen Geschichte gilt der 9. November – und schaut man in die jüngere Geschichte ist dies mit den unterschiedlichsten Ereignissen in verschiedenen Jahren zu belegen. Den traurigen Höhepunkt bildet...[mehr]


Als ein Schicksalstag der deutschen Geschichte gilt der 9. November – und schaut man in die jüngere Geschichte ist dies mit den unterschiedlichsten Ereignissen in verschiedenen Jahren zu belegen.

Den traurigen Höhepunkt bildet dieses Datum mit der Jahreszahl 1938 - in jedem Jahr immer wieder sehr präsent und bedrückend zugleich. Gilt doch der 9. November 1938 als Scheitelpunkt der Novemberpogrome, die darauffolgende Nacht auf den 10. November erreichte als Reichskristallnacht traurige Berühmtheit. Die Novemberpogrome wurden in der NS-Propaganda als Ausdruck des „Volkszorns“ gegen die Juden dargestellt – begangen wurden die Ausschreitungen jedoch von SA- und SS-Mitgliedern in Zivil.

Die Novemberpogrome markieren den Übergang von der sozialen Ausgrenzung und Diskriminierung zur offenen Verfolgung der Juden in der Diktatur des Nationalsozialismus, die während des Zweiten Weltkrieges in den heute als Holocaust bezeichneten industriell betriebenen Völkermord an etwa sechs Millionen europäischen Juden und weiteren ausgegrenzten Bevölkerungsgruppen in den Vernichtungslagern des NS-Regimes mündete.

Auch in Reinheim waren jüdische Familien ansässig. Erste sichere Aufzeichnungen dazu gab es im Jahr 1606. Ab Mitte des 17. Jahrhunderts bis Ende des 18. Jahrhunderts sind keine Quellen über jüdisches Leben in Reinheim überliefert. Danach bildete sich eine jüdische Gemeinde, in den 1830er Jahren entstand „Am Biet“ ein zweigeschossiger massiver Sandsteinbau, der den jüdischen Bewohnern als neue Synagoge diente.

Gegen Ende der 1920er Jahre lebte der Antisemitismus auf und nach der Machtübernahme 1933 kam es zu ersten brutalen Vorgehen gegen jüdische Einwohner der Stadt Reinheim. Bis 1937 dann hatte bereits ein Teil der jüdischen Familien ihre Gewerbebetriebe veräußert und verließen ihren Heimatort, zumeist in die USA oder andere größere deutsche Städte.

In der Reichskristallnacht demolierte eine aufgeputschte Horde nahezu alle noch von jüdischen Familien bewohnten Häuser und verprügelten die Bewohner.

Auch die Inneneinrichtung der Synagoge fiel dem Mob zum Opfer – sie wurde erst verwüstet und anschließend auf dem Wall verbrannt. Das Gebäude ging im Anschluss in „arischen“ Besitz über und diente fortan als landwirtschaftliches Betriebsgebäude.

Danach verließen alle noch verbliebenen Juden den Ort, im Mai 1939 lebten keine jüdischen Bewohner mehr in Reinheim.

„Es ist auch heute noch unvorstellbar, was während der Gewaltherrschaft der Nationalsozialisten geschehen ist, wie viele Menschen in dieser Zeit ihr Leben lassen mussten“, so Bürgermeister Manuel Feick, als er an der ehemaligen Synagoge, an die seit den 1980er Jahren eine Gedenktafel erinnert, eine Blume zum Gedenken anbringt.

Diese Tafel erinnert nicht nur an die Zerstörung der Synagoge, sondern auch an die Deportation und Ermordung der Reinheimer Juden.  Daran erinnern auch die inzwischen sieben Stolpersteine, die zu Ehren von drei Reinheimer jüdischen Familien verlegt wurden.

„Mir ist es sehr wichtig, dass wir mit den verlegten Steinen an die frühe deutsche Geschichte erinnern, gerade auch der jüngeren Generation damit vor Augen führen können, was zu Zeiten des Nationalsozialismus geschehen ist und darauf hinarbeiten können und müssen, dass eine solche Zeit nie wiederkommt. Es ist wichtig, immer wieder daran zu erinnern, dass unser friedliches Leben ein Privileg ist, welches es zu bewahren und zu schützen gilt“, so Manuel Feick weiter.

Ein weiteres wichtiges Zeichen, das Reinheim „wider dem Vergessen“ setzt, ist die Verleihung des Goldmann-Stipendiums, die normalerweise jährlich an Personen erfolgt, die sich mit Fragen von Rassismus und der Wahrung der Menschenwürde unter Beachtung insbesondere auch des deutsch-jüdischen Verhältnisses beschäftigen.

„Leider musste auch die Verleihung des Stipendiums aufgrund der pandemischen Lage nun bereits zum zweiten Mal vertagt werden, da die Stipendiatin lange Zeit Israel nicht verlassen konnte und man sich daher darauf verständigt hat, die Verleihung im Jahr 2022 nachzuholen“, so Bürgermeister Manuel Feick abschließend.


Pressemitteilung 08.11.2021

Energieberatungen in Reinheim

Nächste Termine: 25.11. und 02.12.2021 im Hofgut (nach Voranmeldung)[mehr]


Nach über einem Jahr ist es so weit - die Verbraucherzentrale Hessen bietet wieder kostenfreie Präsenztermine zur Energieberatung an und startet mit noch zwei Terminen in diesem Jahr. Für die beiden Termine am 25.11.2021 und 02.12.2021 jeweils von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Hofgut, Kirchstraße 24, ist eine Voranmeldung zwingend erforderlich.

Anmeldungen nimmt sowohl die Stadtverwaltung Reinheim, Herr Ralf Martin, Tel. 06162/805-202 als auch die Verbraucherzentrale unter Tel. 0800/809 802 400 entgegen.

Energieberater Herr Dipl.-Ing. Bouhmara beantwortet Fragen beispielsweise rund um den baulichen Wärmeschutz, zum richtigen Heizen und Lüften, zur energetischen Sanierung, zu Feuchte und Schimmel oder auch zu vorliegenden Energieabrechnungen.

Die Energieberatungen der Verbraucherzentrale Hessen werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie der Stadt Reinheim gefördert.

„Ich freue mich, dass dieses Angebot für unsere Bürgerinnen und Bürger nun wieder stattfinden kann und dass es so gut angenommen wird“, sagt Bürgermeister Manuel Feick zu den Beratungen.


Bekanntmachung 08.11.2021

Nr. 106/2021 - Sitzung des Ortsbeirates Reinheim am Montag, 22.11.2021, 19:30 Uhr

im Sitzungsraum "An der Stadtmauer", Kulturzentrum Reinheim   Sitzung-Nr.: OB 1/005/2021   T a g e s o r d n u n g:    1. Begrüßung und Eröffnung der Sitzung...[mehr]


im Sitzungsraum "An der Stadtmauer", Kulturzentrum Reinheim

 

Sitzung-Nr.: OB 1/005/2021

 

T a g e s o r d n u n g:

 

 1.

Begrüßung und Eröffnung der Sitzung durch den Ortsvorsteher

 2.

Protokoll der letzten Ortsbeiratssitzung

 3.

Bericht des Ortsvorstehers

 4.

Bericht des Magistrats

 5.

Aussprache zu den Berichten

 6.

Haushalt 2022

 7.

Termine 2022

 8.

Verschiedenes

Die Sitzung ist öffentlich.

Besucher sind herzlich willkommen.

 

gez. Herr Hartmut Maier

Ortsvorsteher

 


Pressemitteilung 03.11.2021

Ansichtssache – Gregor Pallast zu Gast im Hofgut

Endlich ist es so weit - der Gewinner des Reinheimer Satirelöwen kehrt nach Reinheim zurück. 2019 hatte Pallast sowohl das Publikum als auch die Jury überzeugt. Nachdem 2020 leider kein Auftritt möglich war, freuen sich die...[mehr]


Endlich ist es so weit - der Gewinner des Reinheimer Satirelöwen kehrt nach Reinheim zurück. 2019 hatte Pallast sowohl das Publikum als auch die Jury überzeugt. Nachdem 2020 leider kein Auftritt möglich war, freuen sich die Veranstalter umso mehr, ihn am 26. und 27. November wieder im Hofgut begrüßen zu dürfen. Gregor Pallast zeigt an beiden Tagen jeweils um 18:00 und um 20:30 Uhr sein neues Programm „Ansichtssache“.

Halb voll oder halb leer? Die Sache mit dem Wasserglas wäre so einfach, wenn es nur Optimisten und Pessimisten gäbe. Da sind aber auch noch die Realisten, Altruisten, Opportunisten, Idealisten, Fundamentalisten und alle anderen, die ihre Fragen an das Glas stellen: Wer hat von dem Wasser

überhaupt schon getrunken? Reicht es für alle? Wer spült danach das Glas? Ist das Glas nicht schön? Dürfen wir überhaupt Wasser trinken? Ist es vielleicht vergiftet? Werden wir von der Wasser-Mafia manipuliert?

In seinem dritten Kabarettprogramm ist Gregor Pallast nicht nur politisch, sondern wird auch philosophisch, schlägt den Bogen vom Wasserglas zur großen und kleinen Politik und stellt die Frage, was wir brauchen, wie viel davon und ob das reicht, um glücklich zu sein.

Das alles ist Ansichtssache.

Bei allen Veranstaltungen gilt die 3-G Regel. Karten gibt es unter www.reinheim.de oder den bekannten Vorverkaufsstellen.


Pressemitteilung 01.11.2021

Von Schwimmbad bis Winterdienst - aktuelle Maßnahmen und Projekte

Auch im Herbst gibt es jede Menge laufende Maßnahmen und Projekte, über die wir gerne informieren möchten: Die Schwimmbadsaison ist vorbei, eine erste Bilanz wurde gezogen. 30.535 Besucherinnen und Besucher waren in der Saison...[mehr]


Auch im Herbst gibt es jede Menge laufende Maßnahmen und Projekte, über die wir gerne informieren möchten:

Die Schwimmbadsaison ist vorbei, eine erste Bilanz wurde gezogen. 30.535 Besucherinnen und Besucher waren in der Saison 2021 im Schwimmbad uh Gast. Dies sind fast 10.000 mehr als im Jahr zuvor. Allerdings ist die Anzahl nicht zu vergleichen mit denen vor der Pandemie. Im Jahr 2019 nutzen noch etwa 63.000 Gäste die Freizeiteinrichtung.

Neubau, Sanierung, Reparaturen

Der Magistratsbeschluss für die Beleuchtung des Bauhofsweges ist gefasst – die Fachfirma beauftragt. Nur der Ausführungszeitraum steht noch nicht genau fest.

Die energetische Sanierung des Mehrparteienhauses in der Grabenstraße 1 wirft seine Schatten voraus. Momentan laufen durch ein Ingenieurbüro Untersuchungen im Fassadenbereich als Vorbereitung zur weiteren Planung der Ausführungsunterlagen.

Im Fokus der energetischen Sanierung Kindergarten „Am Gockert“ steht momentan die Betrachtung der Gebäudetechnik. Gemeinsam mit einer Heizungsbaufirma wird in Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro ein Konzept für die Modernisierung entwickelt. Angedacht ist momentan ein bivalentes System., d.h. die Hauptheizlast wird eine Wärmepumpe übernehmen, bei Heizspitzen heizt eine Gastherme mit.

Die Dachflächen erhalten eine Photovoltaikanlage sowie eine Solarthermische Anlage als Unterstützung der Heizung.

Bei der Sanierung der südlichen Darmstädter Straße laufen die Arbeiten im 2. Bauabschnitt planmäßig. Das Bauende für diesen Abschnitt ist für Ende des Jahres geplant.

Die Hofgasse wird seit dem 18.10.2021 saniert. Dies betrifft sowohl Trinkwasser- und Kanalleitungsbau als auch die Straßensanierung. Die Arbeiten laufen planmäßig.

Die Fahrbahnsanierung zwischen Ueberau und dem Weiler Hundertmorgen erfolgt in der Zeit vom 1. bis 12. November 2021 und wird in 2 Bauabschnitten unter Vollsperrung durchgeführt.

Die Kanalrenovierungsarbeiten in Georgenhausen sind so weit abgeschlossen. Aktuell finden noch Nacharbeiten und Mängelbeseitigungen statt.

Im Rahmen der Tiefbau-Jahres-Arbeiten sind diverse Maßnahmen im Bereich Straßen- und Kanalinstandsetzung in Bearbeitung und Abrechnung.

Die Kanalreparaturarbeiten in Reinheim Nordwest wurden begonnen. Die Sanierungen im gesamten Kernstadtbereich Reinheim sind aktuell in der Ausführung.

In der Goldmann-Kita wurde das behindertengerechte WC fertiggestellt.

Verlegung des Ehrenmals

Das Ehrenmal wird durch den Bauhof vom alten Friedhof Georgenhausen auf den neuen Friedhof Zeilhard verlegt.

Kinder und Jugend

Seit mittlerweile einem Jahr gibt es das Jugendforum Reinheim. Hier können sich Jugendliche austauschen und finden ein offenes Ohr in der Kommunalpolitik.

Wirtschaft und Standort

Leider wurde unsere Interessenbekundung zur Förderung im Rahmen der „Zukunft Innenstadt“ mit einem Innenstadtbudget in Höhe von 225.000 € beim Hess. Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen nicht berücksichtigt. Fazit: Viel Aufwand ohne Erfolg.

An der Heimat shoppen Aktion der IHK 2021 nahmen 29 Reinheimer Gewerbetreibende teil.

Erweiternd zur „Helfenden Hand“, die es bereits seit 17 Jahren in der Kernstadt gibt und vom Schulelternbeirat der Gersprenzschule betreut wird, werden in Zusammenarbeit mit der Polizei vorbereitende Arbeiten zur Einführung der Leon Hilfeinseln getroffen. Diese Hilfeinseln sollen dann im gesamten Stadtgebiet eingerichtet werden.

Winterdienst

Die Vorbereitungen für den Winterdienst auf dem Bauhof haben begonnen, die Fahrzeuge werden derzeit winterdiensttauglich ausgestattet.


Bekanntmachung 01.11.2021

Nr. 105/2021 - Sitzung des Ortsbeirates Spachbrücken am Mittwoch, 10.11.2021, 19:30 Uhr

im Sitzungsraum "Altes Spritzenhaus", Seestraße 11, Spachbrücken   Sitzung-Nr.: OB 3/005/2021   T a g e s o r d n u n g:    1. Begrüßung &...[mehr]


im Sitzungsraum "Altes Spritzenhaus", Seestraße 11, Spachbrücken

 

Sitzung-Nr.: OB 3/005/2021

 

T a g e s o r d n u n g:

 

 1.

Begrüßung & Eröffnung

 2.

Einwände zum Protokoll der letzten Sitzung

 3.

Bericht des Ortsvorstehers

 4.

Bericht aus dem Magistrat

 5.

Haushaltsplan 2022

 6.

Verschiedenes

 

Die Sitzung ist öffentlich.

Besucher sind herzlich willkommen.

 

gez. Herr Günter Göckel

Ortsvorsteher

 


Pressemitteilung 29.10.2021

Ärger bei „Saurem“ an Halloween

Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Reinheim und der Polizei Südhessen[mehr]


Halloween ist ein ursprünglich keltisch-angelsächsisches Fest zum Winteranfang und wird überwiegend in den USA vor Allerheiligen groß gefeiert. Auch hierzulande breitete sich dieser Brauch in den letzten Jahren mehr und mehr aus. Dagegen ist auch überhaupt nichts einzuwenden. Mit furchterregenden Masken werden auch am Sonntag, 31.10.2021 wieder viele Kinder auf der Suche nach "Süßem" durch die Straßen ziehen.

Sollte der ein oder andere Hausbewohner keine Süßigkeiten im Hause haben, droht nicht selten "Saures". Und da hört der Spaß auf. Denn dies ist oft ein Grund dafür, dass die Polizei ausrücken muss, so in der Vergangenheit des Öfteren auch in Reinheim geschehen.

Es sei nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich bei beispielsweise Eierwürfen an Hauswände, Farbschmierereien oder Böllern um Sachbeschädigungen und Ruhestörungen handelt und nach Anzeigenerstattung strafrechtlich geahndet werden.

Polizei und Stadt Reinheim appellieren daher an die Eltern der Kinder:

Erklären Sie Ihren Kindern, dass der Spaß hier zu weit geht und klären Sie Ihre Kinder über mögliche rechtliche Folgen auf. Denn weder eine Verkleidung noch das Alter schützt vor Konsequenzen. Bei Taten von Kindern unter 14 Jahren werden nämlich die Eltern voll haftbar gemacht. Wirken Sie auf Ihre Kinder ein, ein friedliches Halloween zu feiern, das ihnen und anderen Mitbürgerinnen und Mitbürgern Freude und Spaß bereitet und nicht am Ende die Polizei auf den Plan ruft.


Bekanntmachung 28.10.2021

Nr. 103/2021 - Sitzung des Ausländerbeirates Reinheim am Montag, 15.11.2021, 19:00 Uhr

im Heinrich-Klein-Saal, Kulturzentrum Reinheim   Sitzung-Nr.: ALB/006/2021   T a g e s o r d n u n g:    1. Begrüßung und Feststellung der...[mehr]


im Heinrich-Klein-Saal, Kulturzentrum Reinheim

 

Sitzung-Nr.: ALB/006/2021

 

T a g e s o r d n u n g:

 

 1.

Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

 2.

Besprechung des Protokolls zur letzten Sitzung des Ausländerbeirates der Stadt Reinheim am 04.10.2021

 3.

Besprechung der Antworten zum Fragekatalog

 4.

Austausch: Wie kann der Ausländerbeirat Reinheim in Zukunft effizienter bei der Wohnungssuche unterstützen?

 5.

Bericht des Magistrats

 6.

Bericht vom Kreisausländerbeirat

 7.

Verschiedenes

 

Die Sitzung ist öffentlich

gez. Frau Linda Patricia Ross

Vorsitzende des Ausländerbeirats


Bekanntmachung 25.10.2021

Nr. 101/2021 - Sitzung des Ortsbeirates Ueberau am Dienstag, 09.11.2021, 20:00 Uhr

im Schulungsraum der FFW Ueberau   Sitzung-Nr.: OB 2/005/2021   T a g e s o r d n u n g:    1. Begrüßung und Eröffnung durch den...[mehr]


im Schulungsraum der FFW Ueberau

 

Sitzung-Nr.: OB 2/005/2021

 

T a g e s o r d n u n g:

 

 1.

Begrüßung und Eröffnung durch den Ortsvorsteher

 2.

Protokoll der Ortsbeiratssitzung vom 28.09.2021

 3.

Bericht des Ortsvorstehers

 4.

Bericht des Magistrats

 5.

Aussprache zu den Berichten

 6.

Haushalt 2022

 7.

Termine 2022

 8.

Verschiedenes

 

Die Sitzung ist öffentlich.

Besucher sind herzlich willkommen.

 

gez. Herr Walter Eckert

Ortsvorsteher

 


 
X

Adresse

Stadtverwaltung Reinheim 
Pressestelle
Cestasplatz 1
64354 Reinheim

 

E-Mail: gschieck@reinheim.de 

Ansprechpartner

Grit Schieck

Pressestelle

Tel. 06162 / 805-106
 

 

Sprechzeiten

Montag
13.30 - 18.00 Uhr 

Dienstag, Donnerstag, Freitag
08.00 - 11.30 Uhr

Mittwoch
08.00 - 11.30 Uhr 
13.30 - 15.30 Uhr  

Zur Anpassung der Schriftgröße bitte diese Tastenkombination verwenden:

Schriftvergrößerung:

Schriftverkeinerung: