Archiv Pressemitteilungen

In diesem Archiv finden Sie ältere Pressemitteilungen und Bekanntmachungen der Stadtverwaltung Reinheim.

Pressemitteilung 07.03.2019

Frühlingsbasteln in der Stadtbücherei Reinheim

Die Stadtbücherei Reinheim lädt alle Kinder ab 3 Jahren ein zum Frühlingsbasteln. Am Dienstag, den 12.03. in der Zeit von 15:30 – 17:30 Uhr können Kinder mit Hilfe der Eltern oder einer Begleitperson das neue Bücherei-Maskotten...[mehr]


Die Stadtbücherei Reinheim lädt alle Kinder ab 3 Jahren ein zum Frühlingsbasteln. Am Dienstag, den 12.03. in der Zeit von 15:30 – 17:30 Uhr können Kinder mit Hilfe der Eltern oder einer Begleitperson das neue Bücherei-Maskotten „Booki, der Buchwurm“ kennen lernen und viele verschiedene „Bookis“ entstehen lassen. Das Team der Stadtbücherei hat sich wieder einiges für kleine Finger mit Farbe und Schere einfallen lassen. Der Unkostenbeitrag pro Kind beträgt 1€. 

Pressemitteilung 28.02.2019

Übermäßiger Gehölzrückschnitt am Hirschbach in Zeilhard

Der Gehölzbestand am Hirschbach unterhalb des Rückhaltebeckens in Zeilhard war in die Jahre gekommen. Erlen und Weiden waren zusammengebrochen oder umbruchgefährdet, von Anwohnern und Landwirten wurde auf das Freischneiden des...[mehr]


Der Gehölzbestand am Hirschbach unterhalb des Rückhaltebeckens in Zeilhard war in die Jahre gekommen. Erlen und Weiden waren zusammengebrochen oder umbruchgefährdet, von Anwohnern und Landwirten wurde auf das Freischneiden des Weges und Wildwuchs verwiesen. Die Stadt Reinheim hatte deshalb schon vor vier Jahren begonnen, zusammen mit der Pflegegemeinschaft und dem Bauhof im Rahmen der Haushaltsmittel einen naturverträglichen Rückschnitt an den Gehölzen durchzuführen. Grundlage für die Pflegemaßnahmen an Landschaftsgehölzen im Stadtgebiet sind jährliche Begutachtungen, die von Mitarbeitern des Bauhofes, Mitgliedern der Pflegegemeinschaft, des Umweltamtes der Stadt, unter Beteiligung des Naturschutzbundes (Nabu), durchgeführt werden. So war auch in diesem Jahr wieder ein begrenzter Rückschnitt am Hirschbach vorgesehen. Allerdings mussten die Verantwortlichen jetzt feststellen, dass in diesem Jahr die Gehölze großflächig beseitigt wurden. Dies war weder so abgesprochen, noch beauftragt und ruft vor allem bei Bürgern, Ortsbeirat, Nabu und auch bei den Mitarbeitern der Stadt Verwunderung hervor, da es ein bisher einmaliger Vorgang ist und die Gründe hierfür nicht erkennbar sind. Der Verursacher des Schadens wurde von der Stadt inzwischen angeschrieben und um Stellungnahme gebeten, das Umweltamt wird die Angelegenheit weiter verfolgen. Obwohl davon auszugehen ist, dass die abgeschnittenen Erlen und Weiden nachwachsen werden, erfolgt eine Ersatzbepflanzung mit standortgerechten Sträuchern aber auch mit hochstämmigen Bäumen.

Bekanntmachung 28.02.2019

Nr. 18/2019 - Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reinheim am Dienstag, 19.03.2019, 20:00 Uhr

Öffentliche Bekanntmachung Nr. 18 / 2019 einer Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reinheim am Dienstag den 19.03.2019 um 20:00 Uhr im Heinrich-Klein-Saal, Kulturzentrum Reinheim Sitzung-Nr.:...[mehr]


Öffentliche Bekanntmachung Nr. 18 / 2019 einer Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reinheim am Dienstag den 19.03.2019 um 20:00 Uhr im Heinrich-Klein-Saal, Kulturzentrum Reinheim Sitzung-Nr.: STVV/028/2019

T a g e s o r d n u n g:

 1.

Einwände zum Protokoll vom 12.02.2019

 2.

Bericht des Magistrats

 3.

Änderungssatzung zur Hauptsatzung der Stadt Reinheim
Öffentliches Bekanntmachungsorgan

 4.

Bildung eines MVZ in Reinheim

 5.

Kommunale Holzvermarktung
Gründung des Holzkontors Darmstadt-Dieburg-Offenbach; Satzungsbeschluss

 6.

Spende für Integrationskinder der städtischen Kindertagesstätten

 7.

Prüfauftrag Kreisel Nordwest III
Antrag des Stadtverordneten Rückert vom 29. Juli 2018

 7.1.

Prüfauftrag Kreisel Nordwest III
Änderungsantrag des Stadtverordneten Rückert vom 25. Februar 2019 zum Antrag des Stadtverordneten Rückert vom 29. Juli 2018

 8.

Medizinische Versorgung in Georgenhausen-Zeilhard sichern
Antrag der Fraktion Reinheimer Kreis vom 21. Januar 2019

 9.

Erhaltung und Reaktivierung der Bahnstrecke von Reinheim in das Gersprenztal
Antrag der DKP-Fraktion vom 17. Januar 2019

 9.1.

Erhaltung und Reaktivierung der Bahnstrecke von Reinheim in das Gersprenztal
hier: Ergänzungsantrag der DKP-Fraktion vom 12. Februar 2019 zum Antrag der DKP-Fraktion vom 17. Januar 2019

 10.

ICAN Städteappell
Antrag der DKP-Fraktion vom 23. Februar 2019

 11.

Bürgerschaft über Breitbandausbau zeitnah informieren und an Umsetzung beteiligen
Antrag der Fraktion Reinheimer Kreis vom 25. Februar 2019

 12.

Waldkindergarten
Anfrage der Fraktion B'90/Die Grünen vom 01. Februar 2019

 13.

Stand der Prüfung der Jahresabschlüsse 2015 bis 2017
Anfrage der Fraktion Reinheimer Kreis vom 22. Februar 2019

 14.

Abschluss Baustelle Feuerwehrhaus Georgenhausen-Zeilhard
Anfrage der Fraktion Reinheimer Kreis vom 25. Februar 2019

 15.

Einführung, Verpflichtung, Ernennung und Vereidigung einer ehrenamtlichen Stadträtin

Die Sitzung ist öffentlich. gez. Dr. Wolfgang Schmidt Stadtverordnetenvorsteher

Bekanntmachung 28.02.2019

Nr. 17/2019 - Sitzung des Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschusses am Dienstag, 12.03.2019, 19:30 Uhr

Öffentliche Bekanntmachung Nr. 17 / 2019 einer Sitzung des Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschusses am Dienstag den 12.03.2019 um 19:30 Uhr im Sitzungsraum "An der Stadtmauer", Kulturzentrum...[mehr]


Öffentliche Bekanntmachung Nr. 17 / 2019 einer Sitzung des Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschusses am Dienstag den 12.03.2019 um 19:30 Uhr im Sitzungsraum "An der Stadtmauer", Kulturzentrum Reinheim Sitzung-Nr.: HFW/028/2019

T a g e s o r d n u n g:

 1.

Änderungssatzung zur Hauptsatzung der Stadt Reinheim
Öffentliches Bekanntmachungsorgan

 2.

Bildung eines MVZ in Reinheim

 3.

Kommunale Holzvermarktung
Gründung des Holzkontors Darmstadt-Dieburg-Offenbach; Satzungsbeschluss

 4.

Spende für Integrationskinder der städtischen Kindertagesstätten

 5.

Medizinische Versorgung in Georgenhausen-Zeilhard sichern
Antrag der Fraktion Reinheimer Kreis vom 21. Januar 2019

 6.

ICAN Städteappell
Antrag der DKP-Fraktion vom 23. Februar 2019

 7.

Bürgerschaft über Breitbandausbau zeitnah informieren und an Umsetzung beteiligen
Antrag der Fraktion Reinheimer Kreis vom 25. Februar 2019

 8.

Bericht Senio

 9.

Verschiedenes

Die Sitzung ist öffentlich. gez. Herr Felix Schäfer Ausschussvorsitzende/r

Bekanntmachung 28.02.2019

Nr. 16/2019 - Sitzung des Ausschusses für Bau-, Verkehr-, Stadtentwicklung,- Umwelt- und Landwirtschaft am Montag, 11.03.2019, 19:30 Uhr

Öffentliche Bekanntmachung Nr. 16 / 2019 einer Sitzung des Ausschusses für Bau-, Verkehr-, Stadtentwicklung,- Umwelt- und Landwirtschaft am Montag den 11.03.2019 um 19:30 Uhr im Sitzungsraum "An der...[mehr]


Öffentliche Bekanntmachung Nr. 16 / 2019 einer Sitzung des Ausschusses für Bau-, Verkehr-, Stadtentwicklung,- Umwelt- und Landwirtschaft am Montag den 11.03.2019 um 19:30 Uhr im Sitzungsraum "An der Stadtmauer", Kulturzentrum Reinheim Sitzung-Nr.: BVSUL/027/2019

T a g e s o r d n u n g:

 1.

Prüfauftrag Kreisel Nordwest III
Antrag des Stadtverordneten Rückert vom 29. Juli 2018

 1.1.

Prüfauftrag Kreisel Nordwest III
Änderungsantrag des Stadtverordneten Rückert vom 25. Februar 2019 zum Antrag des Stadtverordneten Rückert vom 29. Juli 2018

 2.

Erhaltung und Reaktivierung der Bahnstrecke von Reinheim in das Gersprenztal
Antrag der DKP-Fraktion vom 17. Januar 2019

 2.1.

Erhaltung und Reaktivierung der Bahnstrecke von Reinheim in das Gersprenztal
hier: Ergänzungsantrag der DKP-Fraktion vom 12. Februar 2019 zum Antrag der DKP-Fraktion vom 17. Januar 2019

 3.

Verschiedenes

Die Sitzung ist öffentlich. gez. Herr Thomas Knöll Ausschussvorsitzende/r

Bekanntmachung 27.02.2019

Nr. 15/2019 - Sitzung des Ausschusses für Soziales-, Gesundheit-, Jugend,- Sport- und Kultur am Donnerstag, 07.03.2019,19:30 Uhr

Öffentliche Bekanntmachung Nr. 15 / 2019 einer Sitzung des Ausschusses für Soziales-, Gesundheit-, Jugend,- Sport- und Kultur am Donnerstag den 07.03.2019 um 19:30 Uhr im Sitzungsraum "An der Stadtmauer",...[mehr]


Öffentliche Bekanntmachung Nr. 15 / 2019 einer Sitzung des Ausschusses für Soziales-, Gesundheit-, Jugend,- Sport- und Kultur am Donnerstag den 07.03.2019 um 19:30 Uhr im Sitzungsraum "An der Stadtmauer", Kulturzentrum Reinheim Sitzung-Nr.: SGJSK/022/2019

T a g e s o r d n u n g:

 1.

Bildung eines MVZ in Reinheim

 2.

Medizinische Versorgung in Georgenhausen-Zeilhard sichern
Antrag der Fraktion Reinheimer Kreis vom 21. Januar 2019

 3.

Verschiedenes

Die Sitzung ist öffentlich. gez. Herr Hans Carl Menningmann Ausschussvorsitzende/r

Bekanntmachung 27.02.2019

Nr. 14/2019 - Sitzung des Ortsbeirates Reinheim am Dienstag, 12.03.2019, 19:30 Uhr

Öffentliche Bekanntmachung Nr. 14/2019 einer Sitzung des Ortsbeirates Reinheim am Dienstag den 12.03.2019 um 19:30 Uhr im Hofgut-Bistro, Obergeschoss Sitzung-Nr.: OB 1/016/2019 T a g e s o r d n u n g: ...[mehr]


Öffentliche Bekanntmachung Nr. 14/2019 einer Sitzung des Ortsbeirates Reinheim am Dienstag den 12.03.2019 um 19:30 Uhr im Hofgut-Bistro, Obergeschoss Sitzung-Nr.: OB 1/016/2019

T a g e s o r d n u n g:

 1.

Begrüßung und Eröffnung der Sitzung durch den Ortsvorsteher

 2.

Feststellen der Beschlussfähigkeit

 3.

Protokoll der letzten Ortsbeiratssitzung

 4.

Bericht des Ortsvorstehers

 5.

Bericht des Magistrats

 6.

Anträge

 7.

Ortsbegehung am 21.05.2019, 18:00 Uhr

 8.

Verschiedenes

Die Sitzung ist öffentlich. Besucher sind herzlich willkommen. gez. Herr Hartmut Maier Ortsvorsteher

Bekanntmachung 25.02.2019

Nr. 12/2019 - Änderungssatzung zur Satzung für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Reinheim

Aufgrund der §§ 5 und 51 Nr. 6 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 07. 03 2005 (GVBl I S. 142) zuletzt geändert durch Gesetz vom 21.06.2018 (GVBl. S.291) in Verbindung mit §§ 11, 12 II des...[mehr]


Aufgrund der §§ 5 und 51 Nr. 6 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 07. 03 2005 (GVBl I S. 142) zuletzt geändert durch Gesetz vom 21.06.2018 (GVBl. S.291) in Verbindung mit §§ 11, 12 II des Hessischen Brand- und Katastrophenschutzgesetz (HBKG) in der Fassung vom 14.01.2014 (GVBl I S. 26) hat die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reinheim am 12.02.2019 folgende Änderungssatzung zur Satzung für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Reinheim beschlossen: Artikel 1 § 1 Absatz 2 wird wie folgt geändert: § 1 ORGANISATION, BEZEICHNUNG (2)       Die Stadtteilwehren für die Stadtteile führen als Zusatz die jeweilige Bezeichnung des Stadtteiles „Stadtteil Reinheim“, „Stadtteil Ueberau“, „Stadtteil Spachbrücken“, „Stadtteile Georgenhausen-Zeilhard“, Artikel 2 Diese Änderungssatzung tritt am Tag nach ihrer Verkündung in Kraft. Die Satzung wird hiermit ausgefertigt. Reinheim, den 15.02.2019 Der Magistrat der Stadt Reinheim gez. Hartmann, Bürgermeister

Bekanntmachung 15.02.2019

Nr. 10/2019 - Fastnachtsumzug in Ueberau am Sonntag, 03. März 2019

Wir weisen darauf hin, dass wegen des Fastnachtsumzuges am Sonntag, den 03.03.2019 von 12:00 bis 17:00 Uhr die Ortsdurchfahrt von Ueberau aus beiden Richtungen gesperrt ist. Des Weiteren ist die Zufahrt aus Richtung...[mehr]


Wir weisen darauf hin, dass wegen des Fastnachtsumzuges am Sonntag, den 03.03.2019 von 12:00 bis 17:00 Uhr die Ortsdurchfahrt von Ueberau aus beiden Richtungen gesperrt ist. Des Weiteren ist die Zufahrt aus Richtung Hundertmorgen gesperrt. Der Ackerauweg aus Richtung Groß-Bieberau ist ebenfalls gesperrt. Die Beschränkungen gelten auch für die Einwohner von Ueberau und dienen der Sicherheit von Besuchern und Teilnehmern des Fastnachtsumzuges. Der Fastnachtsumzug nimmt folgenden Verlauf: Aufstellung:         ab 13:00 Uhr Heinestraße / Brüder-Grimm-Straße / Claudiusstraße Zugweg:               ab 13:33 Uhr Brensbacher Straße - Wilhelm-Leuschner-Straße - Lengfelder Straße - Sudetenstraße- Brunnenstraße - Lengfelder Straße - Wilhelm-Leuschner-Straße - Groß-Bieberauer-Straße - Alter Weg Auflösung:            in Höhe des SG-Sportgeländes. Die Anwohner der Zugstrecke werden gebeten, ihre Fahrzeuge nicht auf der Straße zu parken, damit der Fastnachtsumzug ungehindert passieren kann. Wegen fehlender Parkmöglichkeiten in Ueberau sollten die Besucher des Umzuges ihre Fahrzeuge bereits in Reinheim abstellen und den Weg nach Ueberau zu Fuß zurücklegen. Insbesondere werden die Besucher aus Reinheim aufgefordert, den Weg nach Ueberau zu Fuß zu nehmen. Die Besucher von auswärts werden gebeten, sich rechtzeitig auf den Weg zu begeben und die Parkmöglichkeiten in Reinheim, insbesondere                 Ueberauer Straße (bis 12:00 Uhr)                 Teichweg                 Parkplätze Am Schwimmbad und am Sportzentrum                 Festplatz Seewiesen                 Kirchstraße zu nutzen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass das Parken auf der freien Strecke der B 426 verboten ist und widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge kostenpflichtig abgeschleppt werden. Insbesondere ist auch das Parken auf dem Radweg entlang der B 426 nicht erlaubt. Die Bus-Haltestellen in Ueberau werden von Betriebsbeginn bis Betriebsende nicht bedient. Für den ÖPNV steht die Haltestelle Reinheim, Bahnhof, zur Verfügung. Bei Blitzeis und starkem Schneefall bleibt die Sperrung bis montags 12:00 Uhr für den Gesamtverkehr bestehen.

Pressemitteilung 15.02.2019

Vorsortierter Basar für Kinderkleidung und Zubehör

Ein vorsortierter Basar für Kinderkleidung und Zubehör wird vom Elternbeirat des Zeilharder Kindergartens „Zauberwald“ am Samstag, 16. März 2019 in der Zeit von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr im Bürgerhaus Georgenhausen, Am Sportplatz...[mehr]


Ein vorsortierter Basar für Kinderkleidung und Zubehör wird vom Elternbeirat des Zeilharder
Kindergartens „Zauberwald“ am Samstag, 16. März 2019 in der Zeit von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr im Bürgerhaus Georgenhausen, Am Sportplatz 1 veranstaltet. Der Einlass für Schwangere ist
bereits ab 12.00 Uhr gestattet. Die Anmeldung ist ab Donnerstag, dem, 21. Februar 2019 vormittags ab 8.00 Uhr bis 13:00 Uhrunter der Telefonnummer 06162/4344 möglich. Unter dieser Rufnummer gibt es auch Infos rund um den Basar. Die Anmeldegebühr beträgt 6 € und beinhaltet 90 vorgefertigte Etiketten. 10% des Verkaufserlöses kommen dem Kindergarten zu Gute.

Pressemitteilung 05.02.2019

Energieberatungen in Reinheim

Nächster Termin: 14. Februar 2019 im Hofgut (nach Voranmeldung)[mehr]


Die Verbraucherzentrale Hessen bietet nach Voranmeldung am 14. Februar 2019 von 15:30 bis 17:30 Uhr kostenfreie Energieberatungen an. Telefonische Anmeldungen für die Terminvergabe nimmt die Stadtverwaltung Reinheim, Herr Ralf Martin, Tel. 06162/805-33 entgegen. Der Energieberater, Herr Dipl.-Ing. Bouhmara, beantwortet fachlich kompetent und kundenorientiert Fragen und steht mit hilfreichen Informationen zur Verfügung. Themen sind zum Beispiel der bauliche Wärmeschutz oder Investitionen in Solarenergie und Wärmepumpen. Aber auch sinnvolle Heizungs- und Regeltechniken, ein geplanter Versorgerwechsel oder die Vorgaben des Energieausweises werden fundiert erläutert. Neben diesem Angebot werden auch kostengünstige Termine beim Kunden zu Hause ermöglicht. Die Gebühr ist in bar vor Ort zu bezahlen. Telefonische Anmeldungen für einen vor Ort Check nimmt ebenfalls, Herr Ralf Martin, Tel. 06162/805-33 entgegen. Die Energieberatungen der Verbraucherzentrale Hessen werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie der Stadt Reinheim gefördert.

Pressemitteilung 31.01.2019

Hallenfußballturnier im Jugendcafè (JUCASINO) in Georgenhausen / Zeilhard

Die Kinder- und Jugendförderung Reinheim lädt zum alljährlichen Hallenfußballturnier am Samstag, den 09. März 2019, ab 12.00 Uhr in die Hirschbachhalle in Georgenhausen/ Zeilhard ein. In Anlehnung an die „Internationale Woche...[mehr]


Die Kinder- und Jugendförderung Reinheim lädt zum alljährlichen Hallenfußballturnier am Samstag, den 09. März 2019, ab 12.00 Uhr in die Hirschbachhalle in Georgenhausen/ Zeilhard ein. In Anlehnung an die „Internationale Woche gegen Rassismus“ vom 11. bis 24. März 2019 steht das Turnier unter dem Motto: „Gebt Rassismus keine Chance“ . Zum Hallenfußballturnier werden einige Mannschaften aus anderen Jugendförderungen, Vereinen und interessierte junge Leute im Alter von 10 bis 18 Jahren erwartet. Gespielt wird in zwei Altersgruppen. Die erste Altersgruppe ist für 9- bis 14-Jährige und die zweite für 15- bis 18-Jährige. Wer Interesse an dem Turnier hat, kann sich entweder im JUCASINO (Jugendcafe) in Georgenhausen/Zeilhard bei den Betreuern melden oder sich mit Stadtjugendpflegerin Siggi Elsner unter der Telefonnummer 06162/ 80554 in Verbindung setzen. Anmeldeschluss ist der 1. März 2019. Da die Plätze begrenzt sind, entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen über die Teilnahme. Das JUCASINO hat zu folgenden Zeiten geöffnet: Montags von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr, donnerstags von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr und freitags von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr.

Bekanntmachung 30.01.2019

Nr. 9/2019 - Sitzung des Ortsbeirates Georgenhausen-Zeilhard am Donnerstag, 14.02.2019, 19:30 Uhr

Öffentliche Bekanntmachung Nr. 9 / 2018 einer Sitzung des Ortsbeirates Georgenhausen-Zeilhard am Donnerstag den 14.02.2019 um 19:30 Uhr im ehem. Rathaus Georgenhausen Sitzung-Nr.: OB 4/014/2019 T a g e s o...[mehr]


Öffentliche Bekanntmachung Nr. 9 / 2018 einer Sitzung des Ortsbeirates Georgenhausen-Zeilhard am Donnerstag den 14.02.2019 um 19:30 Uhr im ehem. Rathaus Georgenhausen Sitzung-Nr.: OB 4/014/2019

T a g e s o r d n u n g:

 1.

Eröffnung, Begrüßung Feststellen der Beschlußfähigkeit

 2.

Einwände zum Protokoll vom 29.11.2018

 3.

Bericht aus dem Magistrat und Bericht des Ortsvorstehers

 4.

Aussprache zu den Berichten

 5.

Mitnahmebänke

 6.

Verschiedenes

Die Sitzung ist öffentlich. Besucher sind herzlich willkommen. gez. Herr Hartmut Poth Ortsvorsteher

Bekanntmachung 30.01.2019

Nr. 8/2019 - Sitzung des Ortsbeirates Ueberau am Dienstag, 19.02.2019, 20:00 Uhr

Öffentliche Bekanntmachung Nr. 8 / 2019 einer Sitzung des Ortsbeirates Ueberau am Dienstag den 19.02.2019 um 20:00 Uhr im Schulungsraum der FFW Ueberau Sitzung-Nr.: OB 2/020/2019 T a g e s o r d n u n...[mehr]


Öffentliche Bekanntmachung Nr. 8 / 2019 einer Sitzung des Ortsbeirates Ueberau am Dienstag den 19.02.2019 um 20:00 Uhr im Schulungsraum der FFW Ueberau Sitzung-Nr.: OB 2/020/2019

T a g e s o r d n u n g:

 1.

Begrüßung und Eröffnung durch den Ortsvorsteher

 2.

Feststellung der Beschlussfähigkeit

 3.

Protokoll der Ortsbeiratssitzung vom 13. November 2018

 4.

Bericht des Ortsvorstehers

 5.

Bericht des Magistrats

 6.

Rückblick 2018

 7.

Termine 2019

 8.

Verschiedenes

Die Sitzung ist öffentlich. Besucher sind herzlich willkommen. gez. Herr Walter Eckert Ortsvorsteher

Bekanntmachung 30.01.2019

Nr. 7/2019 - Bekanntmachung des Wahltags und Tags der Stichwahl und Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen für die Direktwahl der Bürgermeisterin oder des Bürgermeisters der Stadt Reinheim

1.  In der Stadt Reinheim mit 16.945 Einwohnern ist die hauptamtliche Stelle der Bürgermeisterin oder des Bürgermeisters im Wege der Direktwahl neu zu besetzen. Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe B 3 bewertet....[mehr]


1.  In der Stadt Reinheim mit 16.945 Einwohnern ist die hauptamtliche Stelle der Bürgermeisterin oder des Bürgermeisters im Wege der Direktwahl neu zu besetzen. Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe B 3 bewertet. Zusätzlich wird eine Aufwandsentschädigung nach den Vorschriften der Verordnung über die Besoldung, Dienstaufwandsentschädigung und Reisekostenpauschale der hauptamtlichen kommunalen Wahlbeamtinnen und Wahlbeamten auf Zeit (KomBesDAV) gewährt. Das Ende der Amtszeit des derzeitigen Stelleninhabers ist der 31.08.2019. Die Amtszeit beträgt sechs Jahre. Die Bewerbung für die zu besetzende Stelle muss in Form eines Wahlvorschlags erfolgen, auf dessen gesetzliche Erfordernisse nachfolgend unter Nr. 3 hingewiesen wird; eine gesonderte Bewerbung ist wahlrechtlich weder erforderlich noch ausreichend. Zusätzliche Informationen zu der Stelle können bei folgender Adresse erfragt werden: Seniorenwohnanlage Reinheim, Grabenstraße 1, 64354 Reinheim, Zimmer-Nr. 01, Tel. 06162/805-21.
2. Die Wahl findet nach der Bestimmung durch die Stadtverordnetenversammlung am 26. Mai 2019, eine evtl. Stichwahl am 16. Juni 2019 statt.
3. Hiermit wird zur Einreichung von Wahlvorschlägen für die Direktwahl der Bürgermeisterin oder des Bürgermeisters aufgefordert. Die Wahl erfolgt auf Grund von Wahlvorschlägen, die den gesetzlichen Erfordernissen der §§ 10 bis 13, 41 und 45 des Hessischen Kommunalwahlgesetzes –KWG - entsprechen. Wahlvorschläge können von Parteien im Sinne des Artikels 21 des Grundgesetzes, von Wählergruppen und von Einzelbewerberinnen und Einzelbewerbern eingereicht werden.

Wählbar sind Deutsche im Sinne des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes oder Staatsangehörige eines der übrigen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland (Unionsbürgerinnen und Unionsbürger), die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben; nicht wählbar ist, wer nach § 31 der Hessischen Gemeindeordnung – HGO- bzw. nach § 22 Abs. 3 der Hessischen Landkreisordnung – HKO – vom Wahlrecht und nach § 32 Abs. 2 HGO bzw. nach § 23 HKO von der Wählbarkeit ausgeschlossen ist. Jeder Wahlvorschlag darf nur eine Bewerberin oder einen Bewerber enthalten. Der Wahlvorschlag muss den Namen der Partei oder Wählergruppe und, sofern sie eine Kurzbezeichnung verwendet, auch diese tragen. Der Name muss sich von den Namen bereits bestehender Parteien und Wählergruppen deutlich unterscheiden. Wahlvorschläge von Einzelbewerberinnen und Einzelbewerbern tragen deren Familiennamen als Kennwort. Die Bewerberin oder der Bewerber ist unter Angabe des Familiennamens, Rufnamens, des Zusatzes „Frau“ oder „Herr“, Berufs oder Stands, Tags der Geburt, Geburtsorts, und der Anschrift (Hauptwohnung) aufzuführen. Ist für die Bewerberin oder den Bewerber ein Ordens- oder Künstlername im Pass-, Personalausweis oder Melderegister eingetragen, kann dieser ebenfalls angegeben werden. Weist die Bewerberin oder der Bewerber bis zum Ablauf der Frist für die Einreichung der Wahlvorschläge nach, dass im Melderegister eine Auskunftssperre nach § 51 Abs. 1 des Bundesmeldegesetz eingetragen ist, so wird in den amtlichen Bekanntmachungen und auf dem Stimmzettel nur die sogenannte Erreichbarkeitsanschrift angegeben. Die Angabe eines Postfachs genügt nicht. Eine Bewerberin oder ein Bewerber darf nur auf einem Wahlvorschlag benannt werden. Als Bewerberin oder als Bewerber kann nur vorgeschlagen werden, wer die Zustimmung dazu schriftlich erteilt; die Zustimmung ist unwiderruflich. Die Wahlvorschläge von Parteien und Wählergruppen müssen von der Vertrauensperson und der stellvertretenden Vertrauensperson persönlich und handschriftlich unterzeichnet sein. Sie werden von der Versammlung benannt, die den Wahlvorschlag aufstellt. Wahlvorschläge von Einzelbewerberinnen und Einzelbewerber müssen von diesen persönlich und handschriftlich unterzeichnet werden. Wahlvorschläge von Parteien oder Wählergruppen, die während der vor dem Wahltag laufenden Wahlzeit nicht ununterbrochen mit mindestens einem Abgeordneten bei der Wahl des Bürgermeisters in der Vertretungskörperschaft der Gemeinde, bei der Wahl des Landrats in der Vertretungskörperschaft des Landkreises oder im Hessischen Landtag oder aufgrund eines Wahlvorschlags aus dem Lande im Bundestag vertreten waren, sowie von Einzelbewerbern müssen außerdem von mindestens zweimal so vielen Wahlberechtigten persönlich und handschriftlich unterzeichnet sein, wie die Vertretungskörperschaft der Gemeinde oder des Landkreises von Gesetzes wegen Vertreter hat. Dies gilt nicht für Wahlvorschläge von Landräten und Bürgermeistern, die während der vor dem Wahltag laufenden Amtszeit dieses Amt im Landkreis beziehungsweise in der Gemeinde ausgeübt haben. Die Wahlberechtigung der Unterzeichnerinnen und Unterzeichner von Wahlvorschlägen muss zum Zeitpunkt der Unterzeichnung  gegeben sein und ist bei der Einreichung des Wahlvorschlags nachzuweisen. Die Zahl der Stadtverordneten beträgt 37. Jede wahlberechtigte Person kann nur einen Wahlvorschlag unterzeichnen. Die Bewerberin oder der Bewerber für den Wahlvorschlag einer Partei oder Wählergruppe wird in geheimer Abstimmung in einer Versammlung der Mitglieder der Partei oder Wählergruppe im Wahlkreis (Stadt) oder in einer Versammlung der von den Mitgliedern der Partei oder Wählergruppe im Wahlkreis (Stadt) aus ihrer Mitte gewählten Vertreterinnen und Vertreter (Vertreterversammlung) aufgestellt. Jede teilnehmende Person an der Versammlung kann Vorschläge für eine Bewerberin oder einen Bewerber unterbreiten. Jeder vorgeschlagenen Person wird Gelegenheit gegeben, sich und das Programm der Versammlung in angemessener Zeit vorzustellen. Eine Wahl mit verdeckten Stimmzetteln gilt als geheime Abstimmung. Über den Verlauf der Versammlung ist eine Niederschrift aufzunehmen. Die Niederschrift muss Angaben über Ort und Zeit der Versammlung, die Form der Einladung, die Zahl der erschienenen Mitglieder oder Vertreterinnen und Vertreter, die Ergebnisse der Abstimmungen sowie über die Vertrauensperson / die stellvertretenden Vertrauensperson und die jeweilige Ersatzperson nach § 11 Abs. 3 KWG enthalten. Die Niederschrift ist von der Versammlungsleiterin oder dem Versammlungsleiter, der Schriftführerin oder dem Schriftführer und zwei weiteren Mitgliedern oder Vertretern zu unterzeichnen; sie haben dabei gegenüber der Wahlleiterin oder dem Wahlleiter an Eides Statt zu versichern, dass die Wahl der Bewerberin oder des Bewerbers in geheimer Abstimmung erfolgt ist, jede teilnehmende Person der Versammlung vorschlagsberechtigt war und die vorgeschlagenen Personen Gelegenheit hatten, sich und das Programm der Versammlung in angemessener Zeit vorzustellen. Die Wahlleiterin oder der Wahlleiter ist zur Abnahme einer solchen Versicherung an Eides Statt zuständig; sie oder er gilt als Behörde im Sinne des § 156 des Strafgesetzbuches. Die Wahlvorschläge sind spätestens am 18. März 2019 bis 18.00 Uhr schriftlich bei dem Wahlleiter in 64354 Reinheim, Seniorenwohnanlage, Grabenstraße 1, Zimmer-Nr. 01 einzureichen. Mit den Wahlvorschlägen sind einzureichen: Eine schriftliche Erklärung der Bewerberin oder des Bewerbers, dass sie oder er mit der Benennung in dem Wahlvorschlag einverstanden ist, eine Bescheinigung der Gemeindebehörde am Ort der Hauptwohnung, dass die Bewerberin oder der Bewerber die Voraussetzungen der Wählbarkeit erfüllt, Namen, Vornamen und Anschrift der Unterstützerinnen und Unterstützer des Wahlvorschlags sowie eine Bescheinigung des Magistrats über ihre Wahlberechtigung, bei Wahlvorschlägen von Parteien und Wählergruppen die Niederschrift über die Versammlung, in der die Bewerberin oder der Bewerber aufgestellt worden ist. Ein Wahlvorschlag kann durch gemeinsame schriftliche Erklärung der Vertrauensperson und der stellvertretenden Vertrauensperson zurückgenommen werden, solange nicht über seine Zulassung entschieden ist. Nach der Zulassung können Wahlvorschläge nicht mehr geändert oder zurückgenommen werden. Die Wahlvorschläge sind nach Möglichkeit so frühzeitig vor dem 18. März 2019 einzureichen, dass etwaige Mängel, die die Gültigkeit der Wahlvorschläge berühren, noch rechtzeitig behoben werden können. Reinheim, 13. Februar 2019 Gemeindewahlleiter Fischer

Pressemitteilung 30.01.2019

Es klingt nicht so böse wie es gemeint ist

Kabarett im Hofgut Reinheim[mehr]


Die Kabarettreihe 2019 startet im Kulturzentrum Hofgut Reinheim mit zwei Abenden des Satirelöwen Gewinners 2018: Matthias Weiss. Der Gratwanderer zwischen passioniertem Pessimisten und unverbesserlichem Weltverbesserer, zwischen Axt im Walde und Diplomat, Menschenfeind und Botschafter der Liebe kommt jeweils am 22. und 23. Februar nach Reinheim. Was bei ihm widersprüchlich klingen mag, sind doch bloß verschiedene Zustände und Seiten (s)eines Wesens, die sich allesamt in seinem Programm Gehör verschaffen. Er besingt Erlebtes und Überlebtes, Fundsachen und Erfundenes, Wunden und Wunder, allzeit getreu seiner Prämisse „Es klingt nicht so böse wie es gemeint ist“. Etwaige Ähnlichkeiten mit realen Personen und Ereignissen aus dem wahren Leben sind alles andere als zufällig. Er findet das Glück im Unglück, den Fluch im Segen, setzt sein Ego vor die Tür und blickt der Zukunft hinterher. Gleichermaßen virtuos mit dem Klavier wie mit der Sprache dreht und wendet er nur allzu gern des Lebens sicher geglaubte Koordinaten und stellt mehr Fragen als er Antworten gibt. Doch am Ende wird alles gut … wie im richtigen Leben. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 20 Uhr. Karten gibt es als online-Tickets unter www.reinheim.de und bei den bekannten Vorverkaufsstellen.

Pressemitteilung 29.01.2019

„Suche impotenten Mann fürs Leben“

Theater im Hofgut Reinheim[mehr]


Am 08.03.2019  um 20:00 Uhr ist das Landestheater Dinkelsbühl mit dem Stück „Suche impotenten Mann fürs Leben“ nach dem Bestseller von Gaby Hauptmann  zu Gast im Kulturzentrum Hofgut Reinheim. Die Männer wollen eigentlich immer nur das Eine - und dabei sind sie auch auf diesem Gebiet keine wahren Überflieger. Das findet zumindest Carmen, die genug hat vom Experimentieren und daher eine Anzeige aufgibt: "Suche impotenten Mann fürs Leben" - in der Hoffnung, dass ohne Sex eher die Konversation, die sinnvollen Freizeitaktivitäten, der Respekt und die kleinen Zärtlichkeiten im Vordergrund stehen. Dass dieser Plan nicht aufgehen kann, ist fast zwangsläufig. Und so durchkreuzt der charmante, kluge und attraktive David Carmens Kandidatenschau und verliebt sich sofort in sie. Dass er alles andere als impotent ist, verschweigt er ihr wohlweislich zunächst, um nicht stehenden Fußes wieder weg geschickt zu werden...
Für die Bühne wurde das Stück von Florian Battermann bearbeitet.  Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen, wendungsreichen Abend. Eintrittskarten gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen (in Reinheim buchMEYER) und als online-Tickets unter www.reinheim.de

Pressemitteilung 28.01.2019

BuchMeyer Reinheim spendet der Stadtbücherei Geld

Ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk gab es für die Bücherei der Stadt Reinheim kurz nach den festlichen Tagen. Die Buchhandlung BuchMeyer übergab der Leiterin der Bücherei Stefanie Kary-Schmitt eine Spende in Höhe von 250€....[mehr]


Ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk gab es für die Bücherei der Stadt Reinheim kurz nach den festlichen Tagen. Die Buchhandlung BuchMeyer übergab der Leiterin der Bücherei Stefanie Kary-Schmitt eine Spende in Höhe von 250€. Neben der Spende, die für Neuanschaffungen in der Bücherei genutzt wird, unterstützen die beiden Inhaberinnen Katrin Lutz und Sonja Reimann mit ihrem Team stets mit fachlich kompetenter Beratung. Für beides dankt Kary-Schmitt auch im Namen ihres Teams recht herzlich.

Pressemitteilung 28.01.2019

Spielplätze werden überprüft

Damit die Jüngsten unserer Stadt auch künftig unbeschwert und möglichst gefahrenlos auf den städtischen öffentlichen Spielplätzen  aber auch auf den Spielplätzen in den Kindergärten toben, schaukeln, rutschen und im Sand...[mehr]


Damit die Jüngsten unserer Stadt auch künftig unbeschwert und möglichst gefahrenlos auf den städtischen öffentlichen Spielplätzen  aber auch auf den Spielplätzen in den Kindergärten toben, schaukeln, rutschen und im Sand spielen können, werden diese auch in diesem Jahr von einem externen Prüfer sicherheitstechnisch überprüft. Den Beschluss dazu, wer die Prüfung übernehmen wird, fasste der Magistrat  in seiner letzten Sitzung. Für die Prüfung entstehen Kosten von knapp 3000€, die natürlich gerne in die Hand genommen werden zum Schutz der Kinder.

Bekanntmachung 25.01.2019

Nr. 6/2019 - Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reinheim am Dienstag, 12.02.2019, 20:00 Uhr

Öffentliche Bekanntmachung Nr. 6 / 2019 einer Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reinheim am Dienstag den 12.02.2019 um 20:00 Uhr im Heinrich-Klein-Saal, Kulturzentrum Reinheim Sitzung-Nr.:...[mehr]


Öffentliche Bekanntmachung Nr. 6 / 2019 einer Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reinheim am Dienstag den 12.02.2019 um 20:00 Uhr im Heinrich-Klein-Saal, Kulturzentrum Reinheim Sitzung-Nr.: STVV/027/2018

T a g e s o r d n u n g:

 1.

Einwände zu den Protokollen vom 27.11.2018 und 04.12.2018

 2.

Bericht des Magistrats

 3.

Direktwahl des Bürgermeisters/der Bürgermeisterin 2019
Festlegung des Wahltermins

 4.

Prüfung des Jahresabschlusses der Stadtwerke Reinheim zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2017

 5.

Änderungssatzung für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Reinheim
(Feuerwehrsatzung)

 6.

Vorschlag zur Ernennung von Ortsgerichtsmitgliedern des Ortsgerichtes Reinheim

 7.

Waldwirtschaftsplan 2019 der Stadt Reinheim

 8.

Sparkassenbus
Antrag des Stadtverordneten Rückert vom 29. Juli 2018

 9.

Neubebauung des städtischen Grundstücks "Teichweg 17" in Reinheim auf Grundlage des HH-Beschlusses 0862/2017/VV-01

 9.1.

Neubebauung des städtischen Grundstücks "Teichweg 17" in Reinheim auf Grundlage des HH-Beschlusses 0862/2017/VV-01
Änderungsantrag der Fraktion Reinheimer Kreis vom 27. November 2018

 10.

Beschlussfassung des Haushaltsjahres 2020 im November 2019
Antrag der CDU-Fraktion vom 05. November 2018

 11.

Änderung der Ausnahmegenehmigungen Bewohnerparken
Antrag der CDU-Fraktion vom 05. November 2018

 12.

Car-Sharing in Reinheim - Prüfung der Machbarkeit
Antrag der DKP-Fraktion vom 14. Januar 2019

 13.

Erhaltung und Reaktivierung der Bahnstrecke von Reinheim in das Gersprenztal
Antrag der DKP-Fraktion vom 17. Januar 2019

 14.

Bahntrasse ins Gersprenztal erhalten
Antrag der Fraktion Reinheimer Kreis vom 21. Januar 2019

 15.

Medizinische Versorgung in Georgenhausen-Zeilhard sichern
Antrag der Fraktion Reinheimer Kreis vom 21. Januar 2019

Die Sitzung ist öffentlich. gez. Dr. Wolfgang Schmidt Stadtverordnetenvorsteher

 
X

Adresse

Stadtverwaltung Reinheim 
Vorzimmer Bürgermeister
Cestasplatz 1
64354 Reinheim

 

E-Mail: vorzimmer(at)reinheim.de 

Ansprechpartner

Grit Schieck

Vorzimmer Bürgermeister

Tel. 06162 / 805-25
 

 

Francesca Schmeller

Vorzimmer Bürgermeister

Tel. 06162 / 805-30
 

Sprechzeiten

Montag
13.30 - 18.00 Uhr 

Dienstag, Donnerstag, Freitag
08.00 - 11.30 Uhr

Mittwoch
08.00 - 11.30 Uhr 
13.30 - 15.30 Uhr  

Zur Anpassung der Schriftgröße bitte diese Tastenkombination verwenden:

Schriftvergrößerung:

Schriftverkeinerung: