Pressemitteilungen

Auf dieser Seite finden Sie die aktuellen Presseinformationen der Stadtverwaltung Reinheim, chronologisch geordnet.

Pressemitteilung 17.06.2019

Gute Deutsch-Polnische Zusammenarbeit

Im Rahmen der Veranstaltungen zum 25-jährigen Jubiläum zwischen den Städten Reinheim und Sanok erhielten wir den folgenden Brief des früheren Sanokaner Bürgermeisters Dr. Woiciech Blecharczyk. Auch aus diesem Brief geht...[mehr]


Im Rahmen der Veranstaltungen zum 25-jährigen Jubiläum zwischen den Städten Reinheim und Sanok erhielten wir den folgenden Brief des früheren Sanokaner Bürgermeisters Dr. Woiciech Blecharczyk. Auch aus diesem Brief geht deutlich hervor, wie eng die Verbundenheit zwischen den beiden Städten nun schon über zwei Jahrzehnte ist. "Sehr geehrter Karl Hartmann, lieber Herr Bürgermeister, gestatten Sie mir, Ihnen sehr herzliche Grüße und Wünsche für alle Freunde in Reinheim zu übermitteln. Dies ist eine gute Gelegenheit nach 25 Jahren der guten Zusammenarbeit zwischen unseren Städten. In diesen Jahren hatte ich das große Vergnügen, Sie und alle Bürger von Reinheim kennenzulernen, die seit vielen Jahren Freundschaft und konkrete Hilfe für Sanok und seine Bewohner in der Zeit zeigten, in der Sanok und Polen diese Hilfe nach 1989 am meisten brauchten. Heute leben wir in einer anderen Realität, Polen ist in der Europäischen Union und der NATO. Heute sind es die Polen, die anderen helfen, die diese Hilfe sehr brauchen. Ich freue mich, dass ich als Bürgermeister von Sanok 12 Jahre lang die Gelegenheit hatte, von Ihnen, Karl, viel über die Bedeutung des Humanismus, des Proeuropäismus und des Glaubens an neue und bessere Zeiten ohne Krieg in Europa und der Welt zu erfahren. Für all das danke ich Ihnen als Europäer, als einem Deutschen, der für mich ein hervorragender Anhänger der Ideen von Konrad Adenauer und Willi Brandt war. Ich grüße alle Bürger von Reinheim herzlich, insbesondere diejenigen, die zur Zusammenarbeit zwischen unseren Städten, d.h. der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten, beigetragen haben: Hans Knauff, das Ehepaar Kirchner, Anna Malek, Dieter Knapp,  Harald Heiligenthal, Rosemary Rainals, Linda Licata-Hartman und diejenigen, die Sanok ihre zweite Heimat nannten, Helmut und Erna Körner, Rüdiger Oelze, Helmut Steinbring, Jadwiga und Christian Radolla. Sicher habe ich viele vergessen zu erwähnen, aber ich denke in Dankbarkeit, an alle, die sich für unsere Partnerschaft engagiert haben, ich bin Ihnen sehr dankbar. Ich wünsche allen meinen Freunden aus Reinheim Gesundheit und Wohlstand. Und all jenen, die unsere Zusammenarbeit für die nächsten 25 Jahre fortsetzen, die Fähigkeit, die Nationen Polens und Deutschlands genauso zu betrachten wie Manfred Mack, der uns aus seiner Kenntnis der Geschichte, ermutigt, dass eine bessere deutsch-polnische Zukunft möglich ist. Unsere Städtepartnerschaft ist dafür ein ganz wichtiger Baustein. Es ist die Aufgabe unserer Generation, sie auch weiterhin zu pflegen. Ich grüße auch alle meine Freunde aus Cestas, Licata und Fürstenwalde. Dr. Wojciech Blecharczyk Bürgermeister von Sanok von 2002 bis 2014“ Aus dem Polnischen von Manfred Mack

Pressemitteilung 14.06.2019

Wenig Umsicht mit fremdem Eigentum

Immer öfter mussten in den letzten Tagen und Wochen Besucher und Mitarbeiter auf den Friedhöfen in Georgenhausen und Zeilhard feststellen, dass nicht jeder pfleglich mit den öffentlichen Einrichtungen umgeht. So wurde in den...[mehr]


Immer öfter mussten in den letzten Tagen und Wochen Besucher und Mitarbeiter auf den Friedhöfen in Georgenhausen und Zeilhard feststellen, dass nicht jeder pfleglich mit den öffentlichen Einrichtungen umgeht. So wurde in den Toilettenanlagen beider Friedhöfe immer wieder randaliert und diese extrem verschmutzt. Die Vorfälle wurden der Polizei gemeldet, in einem Fall eine Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet. Auch wenn mittlerweile ein Sicherheitsdienst jeden Abend kontrolliert und die WCs verschließt, ist die Stadtverwaltung auf fremde Hilfe angewiesen. Daher werden Anwohner darum gebeten, sich nicht zu scheuen, bei der Polizei in Ober-Ramstadt anzurufen, wenn ihnen Personen auffallen, die dort abends und nachts nichts verloren haben.

Pressemitteilung 14.06.2019

Ausflug ins Vivarium

In der vergangenen Woche gab es für die ältesten Kinder der Kinderkrippe “Unterm Regenbogen“ mit ihren Erzieherinnen einen spannenden Ausflug ins Vivarium nach Darmstadt. Im Vivarium angekommen stärkten wir uns bei einer...[mehr]


In der vergangenen Woche gab es für die ältesten Kinder der Kinderkrippe “Unterm Regenbogen“ mit ihren Erzieherinnen einen spannenden Ausflug ins Vivarium nach Darmstadt. Im Vivarium angekommen stärkten wir uns bei einer kleinen Frühstückspause, um anschließend aufgeregt und voller Freude die Tiere in ihren Gehegen zu beobachten. Und es gab viel zu sehen für die kleinen Ausflügler – vorbei ging es an den Zwergeseln, Zwergaffen, Papageien, Riesenschildkröten und vielen anderen Tieren. An jedem Gehege schauten die Kinder mit ihren Erzieherinnen ganz genau, wer dort wohnte. Manche Tiere rochen, manche waren ganz klein und andere machten witzige Geräusche.  Auch die langen, dünnen Beine der Flamingos hatten es den Kindern angetan. Mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck gab es auf dem Rückweg noch einen gemeinsamen Snack, ehe es erschöpft und müde auf den Rückweg nach Reinheim ging, wo schon viele Eltern und Großeltern in der Krippe auf die Ausflügler warteten.

Pressemitteilung 06.06.2019

„MEIN PLATZ, DEIN PLATZ“

Kultur für die Kleinsten in Reinheim[mehr]


Mit Ihrer Tanztheaterproduktion, die sich für alle Menschen ab 3 Jahren eignet, will die Choreografin und Performerin Sophia Guttenhöfer vom  Hessischen Landestheater Marburg  auch die Kleinsten  in den Reinheimer Kindergärten für Kultur begeistern. Wo gehöre ich hin? Und wo gehörst du hin? Darf ich dich mal besuchen? Oder ist mein Platz dann weg? Wäre das schlimm? Ist auf meinem Platz eigentlich genug Platz für uns beide? Und warum gehört mein Platz mir und deiner dir? Mit diesen großen Fragen setzen sich ein Ensemblemitglied des Hessischen Landestheaters sowie ein Musiker launig– leicht auseinander. Wer mag, erkennt darin Zwischenmenschliches oder auch die große Weltpolitik. Es wird getanzt, gespielt, bilderreich musikalisch-poetisch erzählt und doch wenig mit Sprache gearbeitet, um Sprachgrenzen gar nicht erst aufkommen zu lassen. Zu sehen ist das Stück am 18.06.19 im Kindergarten am Stadtpark und im Kindergarten Spachbrücken, sowie am 27.06.19 im Kindergarten Ueberau und in der Kindertagesstätte Dr. Jacob Goldmann. Alle Tanztheatervorstellungen sind schon ausverkauft. Dieses Kulturprojekt für Kinder findet in Kooperation mit dem Kultur- und Sportamt Reinheim statt, im Rahmen des „Kultursommer Südhessen“, gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, unterstützt von  der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Pressemitteilung 04.06.2019

Buntes Europa auf Reinheims Straßen

Ein farbenfrohes Bild bei strahlendem Sonnenschein boten Reinheims Straßen am vergangenen Wochenende. Der Reinheimer Markt wurde zum internationalen Treffpunkt mit Gästen auch aus den Partnerstädten Sanok(PL) und Cestas (F) sowie...[mehr]


Ein farbenfrohes Bild bei strahlendem Sonnenschein boten Reinheims Straßen am vergangenen Wochenende. Der Reinheimer Markt wurde zum internationalen Treffpunkt mit Gästen auch aus den Partnerstädten Sanok(PL) und Cestas (F) sowie Fürstenwalde. Bereits am Donnerstag war eine 90köpfige Delegation aus Polen eingetroffen. Sie wurden von Bürgermeister Karl Hartmann und Stadtverordnetenvorsteher Dr. Wolfgang Schmidt begrüßt. Alle Gäste waren in Familien untergebracht. Die meist jugendlichen Gäste begeisterten dann am Samstag und Sonntag auf Bühnen und Plätzen während des Marktes mit ihren musikalischen und tänzerischen Leistungen. Mitgebrachte polnische Spezialitäten wurden kostenlos an die Marktbesucher verteilt, so dass man auch kulinarisch die Partnerstadt erleben konnte. Der Markt selbst wurde bei Temperaturen um die 30 Grad durch die Gewerbevereinsvorsitzende Gabriela Knauth und Bürgermeister Karl Hartmann in Anwesenheit des polnischen Bürgermeisters Thomasz Matuszewsky und des neuen Reinheimer Bürgermeisters Manuel Feick eröffnet. Hartmann dankte dabei Michael Richter, der lange Jahre als Marktmeister für das organisatorische Gelingen der Großveranstaltung mit fast 100 teilnehmenden Ständen verantwortlich war. Der Markt sei eine besondere Gelegenheit, um für Reinheim und seine Gewerbetreibenden zu werben und ziehe alljährlich Tausende von Besuchern an.

Pressemitteilung 04.06.2019

Verschwisterung seit 25 Jahren

Rund 200 Gäste trafen sich am Freitagabend in der Volksbank zur offiziellen Verschwisterungsfeier. Dabei wurde an die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den beiden Kommunen Sanok im Karpatengebiet Polens und Reinheim im...[mehr]


Rund 200 Gäste trafen sich am Freitagabend in der Volksbank zur offiziellen Verschwisterungsfeier. Dabei wurde an die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den beiden Kommunen Sanok im Karpatengebiet Polens und Reinheim im Odenwald erinnert. Bürgermeister Karl Hartmann konnte dazu auch den polnischen Konsul aus Köln willkommen heißen sowie den Vertreter der Stadt Cestas, Jaquis Darnaudery. Gemeinsam führten die Städte in der Vergangenheit große trinationale Camps mit Jugendlichen durch und ein besonderer Erfolg ist die jährliche Auszeichnung von Schülern aus Sanokaner Gymnasien, die herausragende Leistungen im Fach Deutsch erbringen. Sie werden besonders vom Partnerschaftsverein unterstützt und erhalten die Möglichkeit zu einem jeweils 14-tägigen Aufenthalt in Reinheim. Hartmann dankte besonders Christa und Willi Kirchner, Anna Malek, Ingun Dellmann, Helmut Körner und Helmut Steinbring für ihren langjährigen Einsatz im Rahmen von Hilfsaktionen. Im Juli wird eine Delegation aus Reinheim in der polnischen Stadt am Fluss San erwartet. Dann soll auch dort an eine 25 jährige Erfolgsgeschichte deutsch-polnischer Zusammenarbeit gedacht werden.

Pressemitteilung 29.05.2019

Stadtbücherei Reinheim überarbeitet Online-Katalog

Die Stadtbücherei Reinheim präsentiert ihren Online-Katalog in einer frischen Form. Die Startseite und der Service wurden klarer strukturiert, alle wichtigen Informationen sind nun auf einen Blick zu erkennen. Neu sind die...[mehr]


Die Stadtbücherei Reinheim präsentiert ihren Online-Katalog in einer frischen Form. Die Startseite und der Service wurden klarer strukturiert, alle wichtigen Informationen sind nun auf einen Blick zu erkennen. Neu sind die Bereiche "Kinder" und "Lieblingsecke“, die zum Blättern und entdecken einladen. Unter der Rubrik "Kinder" sind alle wichtigen Informationen für die jüngsten Leserinnen und Leser , auch  für die beliebten Bereiche „Tonies“, „TipToi“ und das Leseprogramm „Antolin“ , zusammengefasst. In der "Lieblingsecke" können die Buchempfehlungen aus den "Reinheimer Nachrichten" nachgelesen werden, übersichtlich gegliedert in „Kinder- und Jugend“, „Romane“ und „Sachbücher“. Mit einem Klick auf die Bilder geht es direkt zur entsprechenden Seite im Online-Katalog.

Pressemitteilung 24.05.2019

B 426: Erneuerung der Fahrbahn in der Ortsdurchfahrt Reinheim

Pressemitteilung von Hessen Mobil[mehr]


Hessen Mobil: Bauarbeiten beginnen am 4. Juni

 

Am Dienstag (4.6.), beginnt Hessen Mobil mit den Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn auf der B 426 in der Ortsdurchfahrt Reinheim. Die gesamte Baumaßnahme wird in mehreren Teilabschnitten durchgeführt und voraussichtlich bis Ende September andauern.

 

Der Schwerlastverkehr in Richtung Lengfeld folgt während der gesamten Maßnahme einer großräumigen Umleitung über die B 38, B 26 und B 45.

 

Für den PKW-Verkehr werden in den jeweiligen Bauabschnitten innerörtliche Umleitungen, teilweise mit Einbahnregelung, eingerichtet.

 

Details zur Baumaßnahme:

 

Bauarbeiten vom 4. Juni bis 1. Juli 2019

 

Die Bauarbeiten beginnen am 4. Juni auf der Hahner Straße zwischen den Einmündungen "Am Spielfeld" sowie "Ludwigstraße". Die Arbeiten in diesem Teilabschnitt werden unter Vollsperrung durchgeführt und dauern voraussichtlich bis Ende Juni an. Hier erfolgt eine Erneuerung der Fahrbahndecke. Zudem erfolgt im Auftrag der Stadt Reinheim eine Erneuerung der Trinkwasserleitung sowie der vorhandenen Hausanschlüsse. Der Kanal wird punktuell saniert, die vorhandene Entwässerungsrinne abgebrochen und erneuert.

 

Verkehrsführung: Für PKWs erfolgt in diesem Bauabschnitt die Umleitung ab der Darmstädter Straße über Ludwigstraße und Bundesstraße B 38 zurück auf die B 426. (siehe Abbildung 1.)

 

Bauarbeiten in den hessischen Sommerferien

 

Voraussichtlich zum Beginn der hessischen Sommerferien am 1. Juli ziehen die Bauarbeiten dann in den Bereich des Knotenpunktes Darmstädter Straße/Bahnhofstraße weiter. Die Arbeiten in den Sommerferien betreffen den Bereich zwischen der Fußgängerampel und dem Bahnübergang. Sie werden in zwei Teilabschnitten auf beiden Fahrbahnseiten durchgeführt.

 

Hier erfolgt eine grundhafte Erneuerung der Fahrbahn. Dazu wird die Fahrbahn zunächst rund 50 Zentimeter tief ausgekoffert und anschließend inklusive Frostschutzschicht neu aufgebaut. Des Weiteren erfolgen auch hier im Auftrag der Stadt Reinheim umfassende Arbeiten an der Trinkwasserleitung und am Abwassersystem.

 

Verkehrsführung: Im Zuge der Arbeiten am Knotenpunkt wird die B 426 in Fahrtrichtung Spachbrücken gesperrt. Der PKW-Verkehr von Norden kommend wird mittels Einbahnverkehr ab dem Bahnübergang über die Darmstädter Straße und Hahner Straße geführt. Von Westen kommend folgt man der Beschilderung über Pöllnitzstraße, Kirchstraße und Teichweg in Richtung Norden.

 

Bauarbeiten vom 12. August bis Ende September

 

Ab voraussichtlich 12. August erfolgen dann unter Vollsperrung die Bauarbeiten im letzten Teilabschnitt. Dieser verläuft ab dem Bahnübergang die Bahnhofstraße entlang in Richtung Norden bis zur "Ueberauer Straße". Ebenfalls saniert wird der dortige Einmündungsbereich. Auch hier erfolgt eine grundhafte Erneuerung der Fahrbahn, inklusive der Erneuerung von Trinkwasserleitungen und Abwassersystem.

 

Verkehrsführung: Die Einbahnregelung im Zuge der Darmstädter Straße wird in diesem Abschnitt wieder aufgehoben, so dass die Darmstädter Straße wieder in beide Richtungen befahren werden kann.

In Richtung Lengfeld folgt man, wie gehabt, der Beschilderung über Pöllnitzstraße, Kirchstraße und Teichweg und umgekehrt.

 

Die Baukosten der gesamten Maßnahme belaufen sich auf rund 1, 2 Millionen Euro. Davon trägt die Stadt Reinheim rund 600.000 Euro für die Arbeiten am Trinkwasser- und Kanalsystem. Die restlichen Kosten werden vom Bund getragen.

 

Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter www.mobil.hessen.de

 

Tel.: (06252) 5910 2103

Mobil: (0151) 59 840 104

Fax: (06252) 5910 2011

dunja.fioriti@mobil.hessen.de

 


Pressemitteilung 21.05.2019

Ollenhauerstraße wird saniert

In der kommenden Woche beginnt die Sanierung der Ollenhauerstraße im Reinheimer Stadtteil Georgenhausen. Die Sanierungsmaßnahme ist in 3 Bauabschnitte unterteilt. Der am Montag(27.) beginnende Bauabschnitt betrifft den Bereich...[mehr]


In der kommenden Woche beginnt die Sanierung der Ollenhauerstraße im Reinheimer Stadtteil Georgenhausen. Die Sanierungsmaßnahme ist in 3 Bauabschnitte unterteilt. Der am Montag(27.) beginnende Bauabschnitt betrifft den Bereich von der Kreuzung Ringstraße/Ollenhauerstraße bis zur Einmündung Am Scholzenberg . Die Bauzeit ist bis Ende September 2019  festgesetzt.  Es erfolgt ein Fahrbahnabbruch, der Hauptkanal sowie die Kanalhausanschlüsse werden erneuert, ebenso die Trinkwasserhauptleitung und die Wasserhausanschlüsse. Für die Bauzeit wird eine Umleitung über die Straßen Am Scholzenberg und Gundernhäuser Straße eingerichtet. Während des 1. Bauabschnittes können die Buslinien  NH, RH, RHX, 678 und 693 die Haltestelle Edeka in beiden Richtungen nicht bedienen. Eine Ersatzhaltestelle wird im Bereich der Einmündung zur Gundernhäuser Straße eingerichtet. Im Anschluss an Bauabschnitt 1 folgt dann ab Ende September bis etwa Mitte Dezember Bauabschnitt 2. Dieser betrifft dann den Bereich Einfahrt Am Seegärtchen bis Einmündung Hirschbachstraße und wird nach der gleichen Vorgehensweise wie Abschnitt zwei abgearbeitet. Die Umleitung für diesen Bauabschnitt erfolgt dann über die Straßen Am Sportplatz, Marienstraße und Ringstraße. Die Zufahrt Seegärtchen bleibt befahrbar. Der ÖPNV richtet zu gegebener Zeit Ersatzhaltestellen ein, über die wir dann informieren. Die Zufahrt zur Hirschbachstraße erfolgt dann kurzzeitig über Am Gockert. Der 3. und letzte Bauabschnitt betrifft dann den Bereich Am Scholzenberg bis Einmündung Am Seegärtchen. Die Bauzeit dort beginnt Anfang 2020 und dauert bis bis November 2020 mit identischer Vorgehensweise wie in den beiden ersten Bauabschnitten. Die Umleitung erfolgt dann über die Straßen Am Sportplatz, Marienstraße und Ringstraße. Die Zufahrt Seegärtchen bleibt befahrbar. Auch für diesen Bauabschnitt wird es Ersatzhaltestellen des ÖPNV geben, über die wir zu gegebener Zeit informieren. Für eventuell auftretende Unannehmlichkeiten bitten wir bereits jetzt um Verständnis.

Weitere Pressemitteilungen finden Sie in unserem Archiv

» Archiv Pressemitteilungen

 
X

Adresse

Stadtverwaltung Reinheim 
Vorzimmer Bürgermeister
Cestasplatz 1
64354 Reinheim

 

E-Mail: vorzimmer(at)reinheim.de 

Ansprechpartner

Grit Schieck

Vorzimmer Bürgermeister

Tel. 06162 / 805-25

 

Francesca Schmeller

Vorzimmer Bürgermeister

Tel. 06162 / 805-30

Sprechzeiten

Montag
13.30 - 18.00 Uhr 

Dienstag, Donnerstag, Freitag
08.00 - 11.30 Uhr

Mittwoch
08.00 - 11.30 Uhr 
13.30 - 15.30 Uhr  

Zur Anpassung der Schriftgröße bitte diese Tastenkombination verwenden:

Schriftvergrößerung:

Schriftverkeinerung: