Corona-Pressemeldungen der Stadt Reinheim

Presseerklärung des HMSI zur Eindämmung der SARS-CoV-2-Infektionen in Hessen

Hessens Sozial- und Integrationsminister Kai Klose informierte heute zur aktuellen Situation der SARS-CoV-2 Infektionen: „Es treten immer wieder Infektionsherde auf, die zeigen, dass das Virus weiterhin aktiv und gefährlich ist. Ich appelliere deshalb an alle Bürgerinnen und Bürger, die Infektionsgefahr weiterhin ernst zu nehmen und sich und alle anderen vor Ansteckung zu schützen.“ Klose verwies auf den Mindestabstand von 1,5 Metern und Hygieneempfehlungen wie häufiges Händewaschen und die Nies-Husten-Etikette. „Tragen Sie bitte einen Mund-Nasen-Schutz überall dort, wo er vorgeschrieben ist oder die Möglichkeit besteht, dass der Mindestabstand nicht gewahrt werden kann. Setzen Sie sich telefonisch mit Ihrer Arztpraxis in Verbindung, wenn Sie unter Beschwerden wie zum Beispiel Husten, Schnupfen, Halsschmerzen oder Geschmacksstörungen leiden. Damit leisten Sie einen aktiven Beitrag im Kampf gegen das Virus“, betonte der Minister.

Risikogruppen schützen, Ausbreitung verlangsamen! Wir.Gemeinsam.

Unser oberstes Ziel – Risikogruppen schützen, Ausbreitung verlangsamen! Wir.Gemeinsam.


Leider muss aufgrund der immens steigenden Infektionszahlen das öffentliche Leben immer weiter heruntergefahren werden. Dabei ist es extrem wichtig, dass sich alle Bürgerinnen und Bürger an die angeordneten Maßnahmen halten – zum Schutz uns aller.

Denn nur durch eine Verlangsamung der Ausbreitung wird es auch dem Gesundheitssystem möglich sein, so viel wie möglich Infizierte zu heilen.

 

Zu Ihrer Information haben wir auf unserer Internetseite unter www.reinheim.de/corona.html einen eigenen Bereich eingerichtet, der ständig überarbeitet wird und in dem Sie über alle wichtigen, Maßnahmen, Entscheidungen und Mitteilungen informiert werden.

 

Außerdem erhalten Sie die neuesten Informationen auch über die Videobotschaften, die Bürgermeister Manuel Feick regelmäßig für Sie erfasst und die ebenfalls über die Internetseite abgerufen werden können.

 

Unsere eindringliche Bitte an Sie: Halten Sie sich an alle vorgegebenen Regeln, meiden Sie sozialen Kontakt, befolgen Sie die Hygienemaßnahmen – denn nur gemeinsam können wir die Ausbreitung verlangsamen und uns gegenseitig schützen. Wir sind nun auf Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit angewiesen. Das ist so wichtig wie seit Jahrzehnten nicht mehr.

 

Außerdem möchten wir Sie DRINGEND bitten, Produkte der Grundversorgung weiter in haushaltsüblichem Maße einzukaufen. Die Lieferketten sind gesichert und wenn alle Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Vernunft einkaufen gehen, erleichtert dies dem Einzelhandel für alle Reinheimerinnen und Reinheimer genügend Ware vorrätig zu haben.

 

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Mithilfe!

Pressemitteilung des Bundespresse- und Informationsamtes

- Stand: 16.03.2020 -

I. Ausdrücklich NICHT geschlossen wird der Einzelhandel für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Frisöre, Reinigungen, Waschsalons, der Zeitungsverkauf, Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte und der Großhandel. Vielmehr sollten für diese Bereiche die Sonntagsverkaufsverbote bis auf weiteres grundsätzlich ausgesetzt werden. Eine Öffnung dieser genannten Einrichtungen erfolgt unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen. Dienstleister und Handwerker können ihrer Tätigkeit weiterhin nachgehen. Alle Einrichtungen des Gesundheitswesen bleiben unter Beachtung der gestiegenen hygienischen Anforderungen geöffnet.


II. Für den Publikumsverkehr zu schließen sind
 - Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen
 - Theater, Opern, Konzerthäuser, Museen und ähnliche Einrichtungen
 - Messen, Ausstellungen, Kinos, Freizeit- und Tierparks und Anbieter von Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen), Spezialmärkte, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen und ähnliche Einrichtungen
 - Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen
 - der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern, Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen
 - alle weiteren, nicht an anderer Stelle dieses Papiers genannten Verkaufsstellen des Einzelhandels, insbesondere Outlet-Center
  - Spielplätze.


III. Zu verbieten sind
 - Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich sowie Reisebusreisen
 - Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen und die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften.


IV. Zu erlassen sind
 - Besuchsregelungen für Krankenhäuser, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, Pflegeheime und besondere Wohnformen im Sinne des SGB IX sowie ähnliche Einrichtungen, um den Besuch zu beschränken (zB Besuch einmal am Tag, für eine Stunde, allerdings nicht von Kinder unter 16 Jahren, nicht von Besuchern mit Atemwegsinfektionen, etc.)
 - in den vorgenannten Einrichtungen sowie in Universitäten, Schulen und Kindergärten, soweit deren Betrieb nicht gänzlich eingestellt wird, ein generelles Betretungsverbot für Personen, die sich in den letzten 14 Tagen in Risikogebieten im Ausland oder besonders betroffenen Regionen im Inland nach RKI-Klassifizierung aufgehalten haben
 - Auflagen für Mensen, Restaurants, Speisegaststätten und Hotels, das Risiko einer Verbreitung des Corona-Virus zu minimieren, etwa durch Abstandsregelung für die Tische, Reglementierung der Besucherzahl, Hygienemaßnahmen und –hinweise
 - Regelungen, dass Übernachtungsangebote im Inland nur zu notwendigen und ausdrücklich nicht zu touristischen Zwecken genutzt werden können,
 - Regelungen, dass Restaurants und Speisegaststätten generell frühestens ab 6 Uhr zu öffnen und spätestens ab 18 Uhr zu schließen sind.

Unser oberes Ziel - Risikogruppen schützen, Ausbreitung verlangsamen

- Stand: 15.03.2020 -

Heute Morgen tagte der Verwaltungsstab des Landkreises Darmstadt-Dieburg gemeinsam mit den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern, um weitere Maßnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung von Covid-19 zu beschließen.

Im Anschluss daran arbeitete der Verwaltungsstab der Stadt Reinheim die Vereinbarungen und Empfehlungen auf und teilt folgende Entscheidungen, auf Grundlage der Vorgaben im Landkreis

mit:

 

Wie vom Land bereits am Freitag entschieden, bleiben ALLE Betreuungseinrichtungen (Kindertagesstätten, Kindergären, Kinderkrippen) geschlossen. Es wird eine Notbetreuung ausschließlich für Kinder von Eltern mit systemkritischen Berufen geben. Eine genaue Aufstellung finden Sie unter

https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/2020-03-14_verordnung_zur_aenderung_der_ersten_und_zweiten_verordnung_zur_

 

bekaempfung_des_corona-virus.pdf

 

Wie das Staatliche Schulamt mitgeteilt hat, ist ab Montag die gesetzliche Schulpflicht vorerst ausgesetzt. Schulische Betreuungsmöglichkeiten bestehen auch hier lediglich für Kinder von Eltern mit systemkritischen Berufen.

 

Ab sofort gelten noch folgende weitere Maßnahmen:

 

Das Rathaus und alle anderen städtischen Einrichtungen (Bauhof, Stadtwerke, AVO, Bücherei, Kulturzentrum, Jugendzentrum, Sportanlagen, Museum) werden für die Bürgerinnen und Bürger geschlossen. Dringend notwendige, persönliche Termine werden auf das Notwendigste beschränkt. Eine vorherige telefonische oder elektronische Terminabsprache ist zwingend erforderlich.

 

In allen anderen Fällen ist lediglich eine telefonische Beratung möglich bzw. können Anfragen auf dem elektronischen Wege gestellt werden. Um Verständnis für eine unter Umständen verzögerte Beantwortung wird gebeten, da es auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter strenge Regeln für die tägliche Arbeit geben wird, die Einschränkungen in der Ableistung der Dienste mit sich bringen.

 

Außerdem weisen wir darauf hin, dass Besuche in der Seniorenwohnanlage Grabenstraße möglichst unterlassen werden.

 

Die Vorbereitungen zur Absage aller Sitzungen des Magistrates, der Stadtverordnetenversammlung, der Ausschüsse und der Betriebskommission sind eingeleitet.

 

Die Verwaltungsleitung übernimmt ab sofort keine Präsenztermine mehr. Auch hier wird um Verständnis gebeten. Der Bürgermeister versucht, Termine über Telefon und E-Mail abzuarbeiten.

 

Die Trauerhallen auf den Friedhöfen können nicht mehr neu angemietet werden, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass die lt. Hessischer Verordnung vorgeschriebenen Zahl von Personen überschritten wird. Im Übrigen wird gebeten, bei Trauerfeiern möglichst einen Abstand von mindestens 2,00m zu halten, um das Infektionsrisiko so gut wie möglich einzuschränken. Hier ist die Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger ebenfalls wichtig. Uns ist bewusst, dass dies eine sehr persönliche Maßnahme ist.

 

Ebenfalls Einschränkungen wird es bei der Durchführung von Eheschließungen geben. Auch hier greifen die Vorgaben des Landes Hessen.

 

In der momentanen Situation ist es wichtig und unabdingbar, dass alle Bürgerinnen und Bürger Verständnis für die getroffenen Maßnahmen aufbringen. Sie dienen einzig dem Schutz der Bevölkerung und sollen die Ausbreitung von Covid-19 verlangsamen.

 

Es laufen unsererseits Vorbereitungen, schnellstmöglich reinheimweit einen Einkaufsdienst für Risikopersonen und für sich in Quarantäne befindliche Personen zu organisieren. Die Hilfsdienste arbeiten bereits an einem Konzept.

 

Natürlich beschäftigen wir uns auch mit der Sicherstellung kritischer Infrastruktur (Wasser und Abwasser).

 

Abschließend weisen wir auf die Verfügung des Landes Hessen hin, dass Zusammenkünfte von Personen öffentlich wie privat ab einer Anzahl von 100 Personen untersagt sind.

 

 

Ab Montag (16.03.), 10.00 Uhr ist neben der bekannten Rufnummer 06162/805-0 unter der Nummer 06162/805-103 ein Bürgertelefon geschaltet.

 

Passen Sie auf sich auf, meiden Sie so weit möglich soziale Kontakte, achten Sie auf die notwendigen Hygienemaßnahmen und bleiben Sie gesund!

 

Danke für Ihre Unterstützung in dieser außergewöhnlichen Situation!

 

Video zum Facebook-Video des Bürgermeisters

Veranstaltungen abgesagt - Stand 13.03.2020

Im Nachgang zu den gestrigen Veranstaltungsabsagen der Stadt Reinheim für das Wochenende teilen wir mit, dass ALLE Veranstaltungen, bei denen die Stadt Reinheim Veranstalter oder Mitveranstalter ist, vorerst bis zum 30. April 2020, ausgesetzt sind.

 

In diesem Zusammenhang rufen wir alle Vereine, Verbände und Organisationen im Stadtgebiet auf  zu prüfen, ob ihre Veranstaltungen zwingend notwendig sind und bitten eindringlich, wenn dies nicht der Fall ist, die Veranstaltungen ebenfalls bis vorerst 30. April 2020 auszusetzen.

Verschiedene Vereine haben ihren Trainingsbetrieb bereits eingestellt. Vereinen, die dies bisher nicht getan haben, wird empfohlen, sich dieser Vorsichtsmaßnahme ebenfalls anzuschließen.

 

Um das Risiko einer Ausbreitung zu minimieren bittet die Stadtverwaltung darum, persönliche Besuche und Gespräche bestmöglich ins Elektronische zu verlagern, auf das Nötigste zu begrenzen oder zu verschieben. Hierdurch entstehende Verzögerungen bittet Bürgermeister Manuel Feick mit Verweis auf die Gesundheit von Kunden und Mitarbeitern zu entschuldigen.

 

Wir weisen explizit darauf hin, dass dies aus reinen Vorsichtsmaßnahmen geschieht. Wir folgen damit ebenfalls den Empfehlungen, die von den übergeordneten Stellen herausgegeben werden.

Der bei der Stadt Reinheim einberufene Verwaltungsstab bewertet die Situation nach den von den zuständigen Behörden heraus gegebenen Empfehlungen fortlaufend und informiert kontinuierlich. Ebenso arbeitet der Verwaltungsstab eng mit dem Verwaltungsstab des Landkreises zusammen.

 

Bei Rückfragen zu dieser Pressemitteilung wenden Sie sich bitte an das Rathaus unter Telefon 06162/805-101. Bei allen weiteren fachlichen Anfragen wenden Sie sich an die jeweilige Fachabteilung. Die Durchwahlen dazu finden Sie auf der Internetseite der Stadt Reinheim unter https://www.reinheim.de/stadtverwaltung.html . Selbstverständlich steht Ihnen auch die Telefonzentrale unter 06162/805-0 gerne zur Verfügung.

Die Absage betrifft folgende Veranstaltungen:

&nbs

Datum

Veranstaltung

Ort

14.03.2020

Fußballturnier

Hirschbachhalle

14.03.2020

Frühlings-Basar

Bürgerhaus Ggh.

15.03.2020   

Ausstellung Fotofreunde Otzberg

Galerie im Hofgut

17.03.2020

Kindertheater des Dr.-Jacob-Goldmann-Kindergartens

HKS

18.03.2020

Kindertheater des Dr.-Jacob-Goldmann-Kindergartens

HKS

19.03.2020

Kindertheater des Dr.-Jacob-Goldmann-Kindergartens

HKS

24.03.2020

Bastelnachmittag

Stadtbücherei

27.+28.03.2020 

Kabarett mit Thomas Schreckenberger „Hirn für alle“

HKS

28.03.2020

Fun-Sport-Abend

Mehrzweckhalle

01.04.2020

Kinderkino und Kino im Hofgut

HKS

03.04. – 05.04.2020

Erlebniswochenende der Kinder- und Jugendförderung

Kreisjugendheim Ernsthofen

06.04. – 09.04.2020

Fahrradcamp der Kinder- und Jugendförderung

Stadtpark Reinheim

18.04. – 24.04.2020

Deutsch- Französischer Jugendaustausch

 

23.04. – 25.04.2020

Jubiläumswochenende 30 Jahre Fürstenwalde-Reinheim

 

24.04.2020

Tanz-Workshop

Bürgerhaus Ueb.

25.04.2020

Tag der offenen Tür

Rathaus und Cestasplatz

25.04.2020

Repair-Cafe

Hofgut

ab 26.04.2020  

Ausstellung Innenräume – Außenseiten vom BBK Südhessen

Galerie im Hofgut

 

Ebenfalls sind ab sofort bis auf Weiteres die laufenden Gruppen im Jugendzentrum

  • Internetcafe
  • Mädchengruppe
  • Jungsgruppe

sowie der Betrieb im JuCaSino in Georgenhausen Zeilhard eingestellt.

 

Auch die Deutschkurse und die Italienischkurse des Internationalen Büros sind davon betroffen und finden bis auf Weiteres nicht statt.

 

Facebook-Video des Bürgermeisters

Aktuelle Informationen zum Coronavirus - Stand: 12.03.2020

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

aufgrund der derzeitigen Entwicklungen hinsichtlich des Coronavirus hat sich die Stadt Reinheim zur Vermeidung einer möglichen Ausbreitung dazu entschlossen, geplante Veranstaltungen, bei denen die Stadt Veranstalter oder Mitveranstalter ist, bis auf Weiteres abzusagen. In einem ersten Schritt betrifft dies u. a. folgende Veranstaltungen:

 

·         Kleiderbasar der Kindertagesstätte Zauberwald am 14.03.2020 im Bürgerhaus in Georgenhausen

 

·         Hallenfußballturnier der Stadtjugendpflege am 14.03.2020 in der Sporthalle „Am Hirschbach“

 

·         Theateraufführung der Kindertagesstätte „Dr.-Jacob-Goldmann“ am 17.03, 18.03 und 19.03.2020 im Heinrich-Klein-Saal

 

Mit der Absage weiterer Veranstaltungen ist voraussichtlich zu rechnen. Bitte beachten Sie hierzu unsere Informationskanäle sowie die städtische Homepage. Gleichwohl möchten wir darauf hinweisen, dass es sich hierbei um rein vorsorgliche Schutzmaßnahmen handelt.

 

In der kommenden Woche findet ein Abstimmungsgespräch aller 23 Kreiskommunen, dem Landkreis sowie dem Gesundheitsamt statt. Über die Ergebnisse dieses Gespräches wird informiert.

 

 

Feick

Bürgermeister

 

Link zur Pressemeldung

Facebook-Video des Bürgermeisters

 
X

Bürgertelefon

Das Bürgertelefon erreichen Sie

Montag - Donerstag von 08:00 - 16:00 Uhr

Freitag 08:00 - 12:00 Uhr unter:

06162 805 103

Das Bürgertelefon ist für die Menschen, die allgemeine Anliegen an die Stadtverwaltung (etwa zu Öffnungszeiten) oder zu den Allgemeinverfügungen und dem öffentlichen Leben in der Stadt haben.

Von medizinischen Fragen bitten wir abzusehen.

 

Fallzahlen

 

bestätigte COVID-19-Fälle

 

Deutschland: 194.725

Hessen: 10.811

Stand: 01. Juli 2020

 

Quelle: RKI Dasboard
Robert Koch Institut (externer Link)

 

erkrankte Personen
im Landkreis Darmstadt-Dieburg: 434

Inzidenz: 1

genesene Personen: 405

Stand: 01. Juli 2020

 

Perspektive Ladadi (externer Link)

Wichtige Websites und Telefonnummern

 Websites

 

Telefonnummern

  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst (ÄBD):
    116 117
  • HSMI:
    0800 5554666

  • InfoHotline Kurzarbeitergeld:
    0800 4555520


Infektionen vorbeugen

Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA),
http://www.infektionsschutz.de

Corona Unterstützung und Hilfenetzwerke Reinheim


Lieferservice und Einkaufshilfe

Flyer zur Coronainfektion und häuslicher Quarantäne

mit Klick aufs Bild gelangen sie zum download


Zur Anpassung der Schriftgröße bitte diese Tastenkombination verwenden:

Schriftvergrößerung:

Schriftverkeinerung: