Stadt Reinheim
Stadt Reinheim

Robert Goldmann

geboren 1921,wuchs er in seinem Heimatdorf Reinheim(Odenwald) als Sohn eines Landarztes jüdischen Glaubens auf.

Ab 1934 lebte die Familie in Frankfurt am Main. Nach der sogenannten Reichskristallnacht floh seine Familie über Großbritannien nach New York, wo sie sich 1940 niederließ und von neuem beginnen musste.

Robert Goldmann studierte u.a. an der Columbia Universität. Er war Rundfunkreporter u.a. bei der „Voice of America“. Während der McCarthy-Zeit wurde er denunziert und freigesprochen. 1962 verließ er die „Voice“ Anschließend war Robert Goldmann Sprecher des von J.F. Kennedy aufgelegten Lateinamerikaprogramms „Vision“; er engagierte sich für die Bürgerrechtsbewegung und für das „American Jewish Committee“ ab 1968 war er Mitarbeiter der „Ford Foundation“. Seit 1980 war Goldmann für die „Anti-Defamation-League“ tätig und Leiter ihres Europabüros in Paris. Er engagiert sich bis heute gegen Rassismus und für Toleranz. 

 

Das Robert Goldmann Stipendium

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reinheim hat in ihrer Sitzung vom 15. Juni 1999 den nachfolgenden Beschluss gefasst:

 

„Die Stadtverordnetenversammlung beschließt die Bildung einer Sonderrücklage in Höhe von 100.000,-DM als Sonderfonds, aus dessen Erträgen Personen Stipendien erhalten, die sich mit Fragen von Rassismus und der Wahrung der Menschen würde unter Beachtung insbesondere auch des deutsch-jüdischen Verhältnisses beschäftigen. Das Vorschlagsrecht hierzu hat der Reinheimer Ehrenbürger Robert Goldmann, nach dessen Ableben das Leo Baeck-Institut, New York. Der Magistrat wird beauftragt, sich mit dem Vergabemodalitäten zu beschäftigen.“

 

Die bisherigen Preisträger:

 

2015 - Leah Yaël Flam (Presseinfo als pdf)

2014 - Oberbürgermeisterin a.D. Petra Roth

2013 - Michaela Wiegel

2012 - Prof. Dr. Raphael Gross

2011 - Michael Mertes

2010 - Andreas Ross

2009 - Dr. Katja Gelinsky

2008 - Petra Schlie

2007 - Monika Schmidt

2006 - Florentine Fritzen

2005 - Leo Riegert jr.

2004 - Susanne Willems

2003 - Toby Axelrod

2002 - Mirjam Triendl-Zadoff

2001 - Alicia Brown

2000 - Sabine Schalm

 
X

Postadresse

Stadtverwaltung Reinheim
Internationales Büro
Cestasplatz 1
64354 Reinheim

 

E-Mail: internationalesbuero(at)reinheim.de 

Hausanschrift

Internationales Büro

Grabenstraße 1

64354 Reinheim

Ansprechpartner

Abteilungsleitung

Linda Licata-Hartmann 
Tel. 06162 / 80 16 40
 

Sachbearbeitung

Sandra Stegmayer
Tel. 06162 / 80 16 40

Sprechzeiten

Montag - Freitag
08.00 - 11.30 Uhr 

Zur Anpassung der Schriftgröße bitte diese Tastenkombination verwenden:

Schriftvergrößerung:

Schriftverkeinerung: