Das Programm 2019

sonntags um elf

13.10.2019 | 11 Uhr

Zu der Eröffnung der 27. Reinheimer Satirewoche begrüßt Sie Christian Döring, SWR-Moderator und Kabaretist am Sonntag um 11 Uhr. An diesem Morgen spricht er mit der Informatik-Kabarettistin Prof. Dr. Elisabeth Heinemann aus Darmstadt. Sie wird an diesem Vormittag einige Kostproben ihres "Wissenschaftskabaretts" präsentieren.

Frühstück mit schwarzem Kaffee gibt es ab 10:00 von der neuen Hofgutgastronomie. Schwarzer Humor erwartet die Besucher ab 11:00. Musikalische Häppchen bietet Ihnen 2nd Glance.

Ebenso erwarten wir Lars Hennemann, den Chefredakteur des Darmstädter Echo. Christian Döring spricht mit ihm darüber, ob es eine Alternative zu Fakten gibt, wieso die Menschen  so gerne das lesen, was sie längst wissen und warum das Darmstädter Echo die beste Tageszeitung der Welt ist.

Im Anschluss laden wir zu der Eröffnung der Ausstellung "Pflegestufe 1A" von Peter Tuma in die Galerie im Hofgut ein.

Link zu Onlinetickets.

Ausstellung

PFLEGESTUFE 1A
gezeichnete Satiren & Humoresken von PETER TUMA

13.10.2019 | 12:30 Uhr Vernissage

Peter Tuma ist einer der wichtigen, international renommierten deutschen Maler der letzten 50 Jahre. Nach Ausstellungen in verschiedenen Museen, u.a. Wilh.Busch - Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst, Hannover, zeigt er erstmals in Reinheim eine noch wenig bekannte Seite seines Schaffens - die satirische und humoristische Zeichnerei.
Sein Humor ist leise und mitfühlend, seine Satiren sind frech und zupackend - auch dieser Tuma ist ein Meister seines Fachs.

Die Eröffnung findet am 13.10.2019 um 12:30 Uhr statt.
Vom 13.10. - 3.11.2019 ist die Ausstellung sonntags von 11:00 - 18:00 Uhr geöffnet.
Ebenso in den Pausen der Veranstaltungen der Reinheimer Satirewoche.

Foto: Gong Yingxin

Lesung ”Der letzte Huelsenbeck”

14.10.2019 | 20 Uhr

Nach Jahren in Ostasien ist der Journalist und Hobbyornithologe Daniel S. zurück in Deutschland. Eigentlich will er hier nur noch seine Ruhe. Doch bereits das Begräbnis seines Jugendfreundes Viktor endet in einer wüsten Schlägerei. Danach läuft Daniels Leben völlig aus dem Ruder. Eine Frau aus der Vergangenheit taucht auf, an die er sich beim besten Willen nicht erinnert, Menschen werden ausgetauscht oder verschwinden, und überall sieht er versteckte Zeichen, die ihm verraten, dass er am 19. Oktober sterben wird. Kann Daniel diese Rätsel mit Hilfe der «Methode Cooper» lösen, wie es sein Psychiater, ein fanatischer David-Lynch-Fan, empfiehlt? Oder soll er auf seinen Berliner Dealer hören und mehr «ehrliche Siebziger-Jahre-Drogen» nehmen? Hilft googeln? Und was hat der ganze Irrsinn mit der Amerikafahrt zu tun, die Daniel 1978 mit seinen Jugendfreunden, den neodadaistischen «Huelsenbecks», unternahm?

In seinem Romandebüt schickt Christian Y. Schmidt seinen Helden auf eine mysteriöse Reise zwischen Berlin und Mexiko, die ihn über verschlungene Pfade zur Wahrheit führt. Originell, kraftvoll und mit zuweilen düsterem Witz erzählt er von der Jugend in den angeblich so wilden Siebzigern, vom Scheitern großer Pläne und dem, was dabei herauskommt, wenn man sich selbst betrügt.
(Bei weniger als 50 Besuchern gilt freie Platzwahl).

Link zu Onlinetickets

Der Wettbewerb um den Reinheimer Satirelöwen

Der Wettbewerb um den Reinheimer Satirelöwen

Die Preisverleihung

20.10.2019 | 19 Uhr

Auch in diesem Jahr findet die Preisverleihung der Reinheimer Satirelöwen am letzten Tag der Reinheimer Satirewoche, dieses Mal am Sonntag, den 20. Oktober ab 19 Uhr statt.

Die beiden Preisträger, ggf. auch der Publikumsliebling, werden an dem Abend nochmals je eine halbe Stunde Programm bieten.

Die Siegerfilme der diesjährigen Rüsselsheimer satirischen Kurzfilmtage von Cinema Concetta werden gezeigt und musikalisch umrahmt wird der Abend von dem Duo Lagerfeld.

Moderiert wird der Abend von Christian Döring

Link zu Onlinetickets.

Die Preisträger 2018

Foto: Jan Riedel

Die Gewinner stehen fest

Die Reinheimer Satirelöwin gewinnt im Jahre 2018 Stefanie Kerker aus Ludwigsburg. Dramaturgisch abwechslungsreich gebaut, in ihrem Bühnenhandwerk absolut souverän, rund in der Verzahnung von Text und Musik, selbstironisch private Alltagserfahrungen mit gesellschaftspolitischen Fragen verknüpfend und dabei hoch publikumswirksam votierte die Jury einstimmig: Was gute Unterhaltung betrifft, sollten Sie Stefanie Kerker gesehen haben.

 

Stefanie Kerker wird von folgenden Bühnen engagiert:

  • Stadt Rodgau, Kulturbüro
  • Theater Tage Trebur
  • HalbNeun Theater, Darmstadt

 

 

Den Reinheimer Satirelöwen gewinnt im Jahre 2018 Matthias Weiss aus Stuttgart. Musikalisch virtuos, in seinen Texten hintergründig ohne erhobenen Zeigefinger, geradezu lässig im Erspüren und Verfolgen der Themen, präsentiert von einer starken Bühnenfigur, die sich selbst angenehm immer wieder zurücknimmt; all dies ließ die Jury einstimmig erkennen: intelligente Unterhaltung ist möglich, dank Matthias Weiss.

 

Matthias Weiss wird von folgenden Bühnen engagiert: 

  • Cafe Extra, Büttelborn,
  • Kulturbühne Max, Hemsbach 
  • Kulturamt Reinheim

 

Den Publikumspreis der Reinheimer Satirewoche 2018 gewinnt Sia Korthaus aus Köln. 

  • Sia Korthaus wird vom AZ Rödermark engagiert.
 
X

mit freundlicher Unterstützung von:

Postadresse

Stadtverwaltung Reinheim
Kulturamt 
Cestasplatz 1
64354 Reinheim

 

E-Mail: kulturamt(at)reinheim.de

 

 

Hausanschrift

Kulturzentrum Hofgut Reinheim 
Kulturamt 
Kirchstraße 24
64354 Reinheim

Ansprechpartner

Abteilungsleitung

Uwe Vogel  
Tel. 06162 / 805-61 

 

Stellv. Abteilungsleitung

Pia Michners
Tel. 06162 / 805-62

 

Verwaltung

Anke Henninger
Tel. 06162 / 805-67 

 

Hausmeister

Lutz Gerhardt 
Tel. 06162 / 805-70

 

Haustechnik

Carsten Stolze
Tel. 06162 / 805-68  

Sprechzeiten

Montag
13.30 - 18.00 Uhr 

Dienstag, Donnerstag, Freitag
08.00 - 11.30 Uhr

Mittwoch
08.00 - 11.30 Uhr
13.30 - 15.30 Uhr  

Zur Anpassung der Schriftgröße bitte diese Tastenkombination verwenden:

Schriftvergrößerung:

Schriftverkeinerung: