Sanierung Bahnhofstraße

Der letzte große Bauabschnitt beginnt

Busumleitungen weiter notwendig

 

Die Arbeiten in der Darmstädter Straße im Bereich unterhalb des Bahnübergangs konnten schneller als geplant abgeschlossen werden.

 

Damit sind die Arbeiten in der  Darmstädter Straße beendet und die Baustelle wurde in die Bahnhofstraße verlegt.

Die Darmstädter Straße ist nun wieder in beide Richtungen befahrbahr, dafür ist die Bahnhofstraße von der Darmstädter Straße bis zum Knoten Ueberauer Straße gesperrt.

 

Auch während der Dauer dieses letzten Bauabschnittes ist die Pöllnitzstraße weiter in beiden Richtungen geöffnet. Des Weiteren sind die Ueberauer Straße, Jahnstraße und Friedrichstraße aus Richtung Heinrichstraße befahrbar. Die Straßen sind dann Sackgassen, es besteht keine Wendemöglichkeit. Die eigentlich gültige Einbahnregelung in der Jahnstraße wird während des Bauabschnittes aufgehoben.

Aus Fahrtrichtung Lengfeld erfolgt eine Umleitung über den Teichweg, Richtung Unterführung weiter über die Schillerstraße, zurück auf die Darmstädter Straße. Die Regelung des Verkehrs erfolgt an der Ecke Darmstädter Straße/Ecke Schillerstraße weiter über eine Ampelschaltung.

 

Der Schwerlastverkehr von und in Fahrtrichtung Lengfeld/Höchst wird während der Arbeiten weitläufig um Reinheim herumgeleitet. Die Umfahrung ist entsprechend ausgeschildert.

 

 

Informationen der DADINA

 

Während der gesamten Baumaßnahme kann die Haltestelle Bahnhof in beiden Richtungen von den Linien MO2, MO3, RH, RHX, 678, 679, 693 ab Montag, den 01.07.2019 (Betriebsbeginn) bis voraussichtlich Samstag, den 28.09.2019 (Betriebsende) nicht angefahren werden.

 

Als Ersatz dient die Haltestelle Sparkasse auf der Darmstädter Straße in Richtung Groß-Bieberau. In Richtung Spachbrücken wird eine Ersatzhaltestelle im Teichweg vor der Einmündung Bahnhofstraße/Viadukt eingerichtet. Die Umleitung der Linien erfolgt während der gesamten Vollsperrung in einem Ringverkehr über die Darmstädter Straße, Pöllnitzstraße, Kirchstraße, Teichweg (Viadukt) und Schillerstraße.

 

Die Linien MO2, MO3 und 693 in Richtung Reinheim fahren ab der Haltestelle Siedlung über die Kirchstraße (Haltestelle Pöllnitz-/Kirchstr.) zur Ersatzhaltestelle Teichweg und weiter über die Schillerstraße zum Wenden an die Kurt-Schuhmacher-Schule (Pausenplatz). Von dort setzt die Gegenrichtung dieser Linien über die Darmstädter Straße (Haltestelle Wingertstraße) zur Haltestelle Sparkasse (Ersatz für Bahnhof) wieder ein.

 

Die Linien RH und 678 von Darmstadt kommend bedienen die Haltestelle Sparkasse (Ersatz für Bahnhof) und fahren über die Pöllnitzstraße, Kirchstraße (Haltestelle Pöllnitz-/Kirchstr.) nach Ueberau auf den Linienweg zurück. In der Gegenrichtung geht es ab Ueberau zur Ersatzhaltestelle Teichweg und weiter über die Schillerstraße zur Haltestelle Wingertstraße auf den bekannten Linienweg zurück.

 

Die Linie RHX in Richtung Darmstadt fährt ab der Haltestelle Siedlung über die Kirchstraße (Haltestelle Pöllnitz-/Kirchstr.) zur Ersatzhaltestelle Teichweg und weiter über die Schillerstraße zur Haltestelle Wingertstraße. In der Gegenrichtung geht es ab der Haltestelle Wingertstraße zur Haltestelle Sparkasse (Ersatz für Bahnhof), weiter in Richtung Groß-Bieberau.

 

Die Linie 679 von Darmstadt kommend fährt die Haltestelle Sparkasse (Ersatz für Bahnhof) an, dreht über Pöllnitzstraße und Kirchstraße, um an der Ersatzhaltestelle Teichweg wieder in die Gegenrichtung zu starten. Von dort geht es über die Schillerstraße zur Haltestelle Wingertstraße auf den Linienweg zurück.

 

Durch diese Umleitung wird es eventuell zu Verspätungen auf den betroffenen Linien kommen und die Anschlüsse am Bahnhof in Reinheim können durch längere Fußwege nicht gewährleistet werden. Fahrgäste, insbesondere Schüler und Berufspendler, werden gebeten gegebenenfalls auf frühere Fahrten auszuweichen.

 

Entsprechende Fahrgastinformationen werden an den Haltestellen angebracht, die Ersatzhaltestellen ausreichend gekennzeichnet.

PDF öffnet mit Klick aufs Bild

B 426: Erneuerung der Fahrbahn in der Ortsdurchfahrt Reinheim

 

Hessen Mobil: Bauarbeiten beginnen am 4. Juni

 

Am Dienstag, den 4. Juni, beginnt Hessen Mobil mit den Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn auf der B 426 in der Ortsdurchfahrt Reinheim. Die gesamte Baumaßnahme wird in mehreren Teilabschnitten durchgeführt und voraussichtlich bis Ende September andauern.

 

Der Schwerlastverkehr in Richtung Lengfeld folgt während der gesamten Maßnahme einer großräumigen Umleitung über die B 38, B 26 und B 45.

 

Für den PKW-Verkehr werden in den jeweiligen Bauabschnitten innerörtliche Umleitungen, teilweise mit Einbahnregelung, eingerichtet.

 

Details zur Baumaßnahme:

 

Bauarbeiten vom 4. Juni bis 1. Juli 2019

 

Die Bauarbeiten beginnen am 4. Juni auf der Hahner Straße zwischen den Einmündungen "Am Spielfeld" sowie "Ludwigsstraße". Die Arbeiten in diesem Teilabschnitt werden unter Vollsperrung durchgeführt und dauern voraussichtlich bis Ende Juni an. Hier erfolgt eine Erneuerung der Fahrbahndecke. Zudem erfolgt im Auftrag der Stadt Reinheim eine Erneuerung der Trinkwasserleitung, sowie der vorhandenen Hausanschlüsse. Der Kanal wird punktuell saniert, sowie die vorhandene Entwässerungsrinne abgebrochen und erneuert.

 

Verkehrsführung: Für PKWs erfolgt in diesem Bauabschnitt die Umleitung ab der Darmstädter Straße über Ludwigsstraße und Bundesstraße B 38 zurück auf die B 426. (siehe Abbildung 1.)

 

Bauarbeiten in den hessischen Sommerferien

 

Voraussichtlich zum Beginn der hessischen Sommerferien am 1. Juli ziehen die Bauarbeiten dann in den Bereich des Knotenpunktes Darmstädter Straße / Bahnhofsstraße weiter. Die Arbeiten in den Sommerferien betreffen den Bereich zwischen der Fußgängerampel und dem Bahnübergang. Sie werden in zwei Teilabschnitten auf beiden Fahrbahnseiten durchgeführt.

 

Hier erfolgt eine grundhafte Erneuerung der Fahrbahn. Dazu wird die Fahrbahn zunächst rund 50 Zentimeter tief ausgekoffert und anschließend inklusive Frostschutzschicht neu aufgebaut. Des Weiteren erfolgen auch hier im Auftrag der Stadt Reinheim umfassende Arbeiten an der Trinkwasserleitung und am Abwassersystem.

 

Verkehrsführung: Im Zuge der Arbeiten am Knotenpunkt wird die B 426 in Fahrtrichtung Spachbrücken gesperrt. Der PKW-Verkehr von Norden kommend wird mittels Einbahnverkehr ab dem Bahnübergang über die Darmstädter Straße und Hahner Straße geführt. Von Westen kommend folgt man der Beschilderung über Pöllnitzstraße, Kirchstraße und Teichweg in Richtung Norden.

 

Bauarbeiten vom 12. August bis Ende September

 

Ab voraussichtlich 12. August erfolgen dann unter Vollsperrung die Bauarbeiten im letzten Teilabschnitt. Dieser verläuft ab dem Bahnübergang die Bahnhofsstraße entlang in Richtung Norden bis zur "Überauer Straße". Ebenfalls saniert wird der dortige Einmündungsbereich. Auch hier erfolgt eine grundhafte Erneuerung der Fahrbahn, inklusive der Erneuerung von Trinkwasserleitungen und Abwassersystem.

 

Verkehrsführung: Die Einbahnregelung im Zuge der Darmstädter Straße wird in diesem Abschnitt wieder aufgehoben, so dass die Darmstädter Straße wieder in beide Richtungen befahren werden kann.

In Richtung Lengfeld folgt man, wie gehabt, der Beschilderung über Pöllnitzstraße, Kirchstraße und Teichweg und umgekehrt.

 

Die Baukosten der gesamten Maßnahme belaufen sich auf rund 1, 2 Millionen Euro. Davon trägt die Stadt Reinheim rund 600.000 Euro für die Arbeiten am Trinkwasser- und Kanalsystem. Die restlichen Kosten werden vom Bund getragen.

 

Verantwortlicher Pressekontakt:

 

Dunja Fioriti

Hessen Mobil

Straßen- und Verkehrsmanagement

Presse-Öffentlichkeitsarbeit

- Büro des Regionalen Bevollmächtigten Südhessen -

 

Odenwaldstraße 6

64646 Heppenheim

Tel.: (06252) 5910 2103

Mobil: (0151) 59 840 104

Fax: (06252) 5910 2011

dunja.fioriti@mobil.hessen.de


PDF öffnet mit Klick aufs Bild

Ollenhauerstraße wird saniert

Der am Montag (27.) beginnende Bauabschnitt betrifft den Bereich von der Kreuzung Ringstraße/Ollenhauerstraße bis zur Einmündung Am Scholzenberg.

Die Bauzeit ist bis Ende September 2019  festgesetzt.  Es erfolgt ein Fahrbahnabbruch, der Hauptkanal sowie die Kanalhausanschlüsse werden erneuert, ebenso die Trinkwasserhauptleitung und die Wasserhausanschlüsse.

Für die Bauzeit wird eine Umleitung über die Straßen Am Scholzenberg und Gundernhäuser Straße eingerichtet.

 

Während des 1. Bauabschnittes können die Buslinien  NH, RH, RHX, 678 und 693 die Haltestelle Edeka in beiden Richtungen nicht bedienen. Eine Ersatzhaltestelle wird im Bereich der Einmündung zur Gundernhäuser Straße eingerichtet.

 

Im Anschluss an Bauabschnitt 1 folgt dann ab Ende September bis etwa Mitte Dezember Bauabschnitt 2. Dieser betrifft dann den Bereich Einfahrt Am Seegärtchen bis Einmündung Hirschbachstraße und wird nach der gleichen Vorgehensweise wie Abschnitt zwei abgearbeitet.

Die Umleitung für diesen Bauabschnitt erfolgt dann über die Straßen Am Sportplatz, Marienstraße und Ringstraße. Die Zufahrt Seegärtchen bleibt befahrbar. Der ÖPNV richtet zu gegebener Zeit Ersatzhaltestellen ein, über die wir dann informieren.

Die Zufahrt zur Hirschbachstraße erfolgt dann kurzzeitig über Am Gockert.

 

Der 3. und letzte Bauabschnitt betrifft dann den Bereich Am Scholzenberg bis Einmündung Am Seegärtchen.

Die Bauzeit dort beginnt Anfang 2020 und dauert bis bis November 2020 mit identischer Vorgehensweise wie in den beiden ersten Bauabschnitten.

Die Umleitung erfolgt dann über die Straßen Am Sportplatz, Marienstraße und Ringstraße. Die Zufahrt Seegärtchen bleibt befahrbar.

Auch für diesen Bauabschnitt wird es Ersatzhaltestellen des ÖPNV geben, über die wir zu gegebener Zeit informieren.

 

Für eventuell auftretende Unannehmlichkeiten bitten wir bereits jetzt um Verständnis.

 
X

Adresse

Stadtverwaltung Reinheim
Ordnungsamt
Cestasplatz 1
64354 Reinheim

 

E-Mail: ordnungsamt(at)reinheim.de 

Neue Durchwahlen - bitte beachten !!

Ansprechpartner

Abteilungsleitung

Gerd Fischer
Tel. 06162 / 805-201
 

Stellv. Abteilungsleitung

Ralf Martin
Tel. 06162 / 805-202
 

Sachbearbeitung Gewerbeamt

Angela Heckel
Tel. 06162 / 805-203
 

Sachbearbeitung Ordnungsamt

Thomas Acker
Tel. 06162 / 805-206

 

 

Ordnungspolizeibeamter

Alexander Ehm
Tel. 06162 / 805-204

Sprechzeiten

Montag
13.30 - 18.00 Uhr 

Dienstag, Donnerstag, Freitag
08.00 - 11.30 Uhr

Mittwoch
08.00 - 11.30 Uhr
13.30 - 15.30 Uhr  

Downloads

Formulare

Zur Anpassung der Schriftgröße bitte diese Tastenkombination verwenden:

Schriftvergrößerung:

Schriftverkeinerung: