Stadt Reinheim
Stadt Reinheim

Archiv Pressemitteilungen

In diesem Archiv finden Sie ältere Pressemitteilungen und Bekanntmachungen der Stadtverwaltung Reinheim.

Bekanntmachung 08.02.2017

Nr. 15/2017 - Sitzung des Ausländerbeirates Reinheim am Montag, 20.02.2017, 19:30 Uhr

Öffentliche Bekanntmachung Nr.  15 / 2017   der Sitzung des Ausländerbeirates Reinheim   am Montag den 20.02.2017 um 19:30 Uhr   im Sitzungssaal, Rathaus Reinheim   Sitzung-Nr.:...[mehr]


Öffentliche Bekanntmachung Nr.  15 / 2017

 

der Sitzung des Ausländerbeirates Reinheim

 

am Montag den 20.02.2017 um 19:30 Uhr

 

im Sitzungssaal, Rathaus Reinheim

 

Sitzung-Nr.: ALB/006/2016

 

 

T a g e s o r d n u n g:

 

 1.

Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

 2.

Besprechung des Protokolls zur letzten Sitzung Nr.5/2016 des Ausländerbeirates der Stadt Reinheim am 31.10.2016

 3.

Vorstellung des Projektes "Willkommenslotse", Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e. V. - Erfahrungsbericht in Reinheim

 4.

Bericht des Magistrats

 5.

Bericht über die Freiwilligenagentur Reinheim-Groß-Bieberau

 6.

Bericht vom Kreisausländerbeirat

 7.

Verschiedenes

      Die Sitzung ist öffentlich gez. Linda Ross Vorsitzende des Ausländerbeirats

 


Pressemitteilung 07.02.2017

Energieberatung in Reinheim: Nächster Termin: 20. Februar 2017 im Hofgut (nach Voranmeldung)

Die Verbraucherzentrale Hessen bietet an jedem dritten Montag im Monat Energieberatungen an, diese kosten nur 7,50 Euro je 45 Minuten. Der nächste Termin ist am 20. Februar 2017 im Hofgut, telefonische Anmeldungen für die...[mehr]


Die Verbraucherzentrale Hessen bietet an jedem dritten Montag im Monat Energieberatungen an, diese kosten nur 7,50 Euro je 45 Minuten. Der nächste Termin ist am 20. Februar 2017 im Hofgut, telefonische Anmeldungen für die Terminvergabe nimmt die Stadtverwaltung Reinheim bereits entgegen.

 

Neben dem monatlichen Angebot werden auch Termine beim Kunden zu Hause ermöglicht, auf Wunsch mit Basis- und Gebäudecheck sowie Brennwert- und Heizcheck. Der Energieberater, Herr Dipl.-Ing. Yasar, beantwortet fachlich kompetent und kundenorientiert Fragen und steht mit hilfreichen Informationen zur Verfügung.

Themen sind zum Beispiel der bauliche Wärmeschutz oder Investitionen in Solarenergie und Wärmepumpen. Aber auch sinnvolle Heizungs- und Regeltechniken, ein geplanter Versorgerwechsel oder die Vorgaben des Energieausweises werden fundiert erläutert. Allgemeine Ratschläge zum Stromsparen und individuelle Beratungen bei Abrechnungen sind für Hausbesitzer und Mieter gleichermaßen interessant.

 

Zu den Terminen der Energieberatungen der Verbraucherzentrale Hessen sind bitte vorhandene aktuelle Energiekostenabrechnungen, Firmenangebote, Haus- oder Wohnungspläne, Schornsteinfegerprotokolle oder Ähnliches mitzubringen. Die Beratungen werden vertraulich durchgeführt und alle Unterlagen natürlich wieder zurückgegeben.

 

Weitere Informationen und die Terminvergaben erfolgen über Herrn Ralf Martin, Stadt Reinheim, Tel.: 06162/805-33. Die Sprechzeiten der Energieberatung sind jeden dritten Montag im Monat im Kulturzentrum Hofgut Reinheim, Kirchstraße 24, von 14.15 bis 18 Uhr. Die Kosten betragen 7,50 Euro je 45 Minuten. Termine beim Kunden werden nach Aufwand berechnet. Die Gebühr ist jeweils in bar vor Ort zu bezahlen. Die Energieberatungen der Verbraucherzentrale Hessen werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie der Stadt Reinheim gefördert.

 


Bekanntmachung 06.02.2017

Nr. 14/2017 - Sitzung des AKDE Spachbrücken am Donnerstag, 16.02.2017, 19:00 Uhr

Einladung zur nächsten Sitzung des AKDE Spachbrücken   Treffpunkt am Donnerstag, den 16.02.2017 um 19:00 Uhr im Vereinsraum der FFW Spachbrücken, Seestr. 11 in Spachbrücken   TOP 1   Begrüßung und...[mehr]


Einladung zur nächsten Sitzung des AKDE Spachbrücken

 

Treffpunkt am Donnerstag, den 16.02.2017 um 19:00 Uhr im

Vereinsraum der FFW Spachbrücken, Seestr. 11 in Spachbrücken

 

TOP 1   Begrüßung und Verabschiedung des Protokolls vom 01.09.2016

TOP 2   Vorstellung Umgestaltung Friedhof Spachbrücken

TOP 3   Teilnahme „Unser Dorf hat Zukunft“

TOP 4   Einweihung Dorfplatz

TOP 5   Restliches Geld aus der Dorferneuerung - Offene Projekte?

TOP 6   Umbau/Umgestaltung Friedhofstraße

TOP 7   Verschiedenes

 

Die Sitzung ist öffentlich und alle interessierten Bürger sind, wie immer,

herzlich willkommen!

 

Elisabeth Emling

 

 

Der Magistrat der Stadt Reinheim

 

 

Hartmann

Bürgermeister


Pressemitteilung 24.01.2017

Neujahresempfang der Stadt Reinheim - Rückblicke, Ausblicke und Ehrungen

Im vollbesetzten Heinrich-Klein-Saal verfolgten am vergangenen Sonntag beim Neujahrsempfang der Stadt Reinheim etwa 250 Bürgerinnen und Bürger zu Beginn den Worten von Stadtverordnetenvorsteher Harald Heiligenthal, später denen...[mehr]


Im vollbesetzten Heinrich-Klein-Saal verfolgten am vergangenen Sonntag beim Neujahrsempfang der Stadt Reinheim etwa 250 Bürgerinnen und Bürger zu Beginn den Worten von Stadtverordnetenvorsteher Harald Heiligenthal, später denen von Bürgermeister Karl Hartmann.

Beide blickten in ihren Reden auf Vergangenes zurück, im Großen wie im Kleinen, wagten aber auch den Ausblick in ein, für die Welt und vor allem auch für unser Reinheim, erfolgreiches neues Jahr 2017.

 

Viel konnte auch im letzten Jahr für Reinheim erreicht werden, zwei Krabbelgruppen gingen in städtische Obhut über, die Ortsdurchfahrt Spachbrücken wurde eröffnet, das Richtfest am neuen, gemeinsamen Gerätehaus Georgenhausen/Zeilhard wurde gefeiert, die Bücherschränke wurden in allen Stadtteilen eröffnet.

 

Und auch für 2017 steht einiges an. Die Fertigstellung des Gerätehauses in Georgenhausen, Ersatzbeschaffungen für die Feuerwehren, Zuschüsse an die Vereine für ihre Investitionen, die Erneuerung des Kunstrasenplatzes im Sportzentrum, die Sanierung des alten Rathauses in  Zeilhard und des alten Gerätehauses in Georgenhausen, um nur einiges zu nennen.

 

Wie sagte Bürgermeister Hartmann in seiner Rede: „Wir sind nicht die Besten – aber wir wissen, wir sind gut.“   

 

Und dazu tragen neben vielen anderen auch die Bürgerinnen und Bürger zu, die im Anschluss in den verschiedensten Bereichen geehrt wurden.

 

So ging der Unternehmerpreis der Stadt Reinheim in diesem Jahr an die Firma Michael Richter GmbH & Co.KG, denen es nunmehr seit 27 Jahren gelungen ist, ihre Firma weiter auszubauen, den Standort Reinheim zu festigen und damit Arbeitsplätze zu sichern. Heute arbeiten etwa 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Firma von Michael Richter und Michael Ripper.

Der Sportförderpreis für Mannschaften gingen an die Aktivenmannschaft der Flugsportvereinigung Offenbach/Reinheim, die in der 2. Bundesliga starten und sich bereits in der Qualifikationsrunde als beste hessische Mannschaft präsentierten und damit Hessenmeister wurden.

 

Im Teambereich Jugend wurden die Sportler des OAMC Reinheim geehrt. Arved Kelterborn und Christopher Bathke setzten sich in ihren Altersklassen in den Bundeswettbewerben auf dem Motorrad durch.

 

Bei den Einzelsportlern erhielt die zwölfjährige Jenny Le aus Spachbrücken den Sportförderpreis. Mit neun Jahren begann sie zu turnen, erreichte in kürzester Zeit herausragende Leistungen, wurde Hessenmeisterin und Sechste bei den Deutschen Meisterschaften  und trainiert mittlerweile 6 mal in der Woche im Leistungszentrum in Frankfurt.

 

Als verdiente Bürgerinnen und Bürger wurden Evi Mayer, Volker Hein und Arthur Heintze ausgezeichnet.

 

Evi Mayer, die mit ihrem Ehemann das Gasthaus „Zum Kühlen Grund“ führt und dort oft Konzerte und kulturelle Veranstaltungen durchführt, hat die Auszeichnung  im Bereich Kultur erhalten. „Wir wollten immer eine Art Ortsmittelpunkt sein“, sagte sie nach der Auszeichnung. Und dies ist über die vielen Jahre bestens gelungen.

 

Im Bereich Sport wurde Volker Hein die Ehrung zu teil. Er engagiert sich bereits über Jahrzehnte beim TV Zeilhard und ist immer da, wenn er gebraucht wird.

 

Arthur Heintze hat seine Berufung beim DRK Georgenhausen/Zeilhard gefunden, bei dem er bereits viele Jahre im Einsatz ist. Dafür galt ihm der Dank der Stadt.

 

Im Anschluss an das Programm bestand für die Gäste des Empfanges noch die Möglichkeit zum regen Gedankenaustausch.

 


Pressemitteilung 20.01.2017

Theater im Hofgut Reinheim - Parole 73 mit dem Bremer Tourneetheater

Am 11.02.17 um 20:00 kommt das Bremer Tourneetheater mit der Komödie Parole 73 ins Hofgut Reinheim. Zwei Helden. Ein Ziel. Kein Plan. Killer und Opfer glücklich vereint. Slazzek, ein Beamter, der an seinem Leben hängt,...[mehr]


Am 11.02.17 um 20:00 kommt das Bremer Tourneetheater mit der Komödie Parole 73 ins Hofgut Reinheim.

Zwei Helden. Ein Ziel. Kein Plan. Killer und Opfer glücklich vereint.

Slazzek, ein Beamter, der an seinem Leben hängt, trifft auf Meitzinger, den Auftragskiller, der nicht töten kann. Immer sind bis jetzt seine Aufträge missglückt, erheblicher Sachschaden ist die Folge.

Diesmal wird es ernst:  Wenn Slazzek nicht stirbt, ist Meitzinger selbst dran. So fürchten beide um ihr Leben, das an einem seidenen Faden hängt. Sie beschließen Hals über Kopf, nach Südamerika zu flüchten.

Doch bis es soweit ist, lernen wir in Vor- und Rückblenden, wie es dazu kommen konnte. Wir erfahren alles über Tango, unsere verpfuschten Leben, über chinesisches Essen, Schusswaffen, perfekte Ehen und das Innenleben von Spionen, Agenten und anderen Geheimniskrämern.

PAROLE 73 ist ein theatralisches Kabarettstück, bestückt mit berauschendem Wortwitz, einigen sozialkritischen Provokationen und so manch einer Absurdität.

Mit: Claus Franke und Ullrich Matthaeus   Regie: Ullrich Matthaeus

 

Eintrittskarten gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen und als online-Tickets unter www.reinheim.de


Bekanntmachung 19.01.2017

Nr. 12/2017 - Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reinheim am Dienstag , 07.02.2017, 20:00 Uhr

Öffentliche Bekanntmachung Nr. 12 / 2017   einer Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reinheim   am Dienstag den 07.02.2017 um 20:00 Uhr   im Heinrich-Klein-Saal, Kulturzentrum...[mehr]


Öffentliche Bekanntmachung Nr. 12 / 2017

 

einer Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reinheim

 

am Dienstag den 07.02.2017 um 20:00 Uhr

 

im Heinrich-Klein-Saal, Kulturzentrum Reinheim

 

Sitzung-Nr.: STVV/009/2017

T a g e s o r d n u n g:

 

 1.

Einwände zu den Protokollen vom 29.11.2016 und 06.12.2016

 

 2.

Bericht des Magistrats

 

 3.

Prüfung des Jahresabschlusses der Stadtwerke Reinheim zum 31. Dezember 2015

 

 4.

Vorhabenbezogener Bebauungsplan "Dilsbachhof" und Flächennutzungsplanänderung im Bereich des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes "Dilsbachhof"
hier: Aufstellungsbeschlüsse a) Bebauungsplan und b) Flächennutzungsplanänderung für Teilbereich

 

 5.

Sozialberatung
Antrag der DKP-Fraktion vom 14. August 2016

 

 5.1.

Sozialberatung
Änderungsantrag der Fraktion Reinheimer Kreis vom 13. November 2016 zum Antrag der DKP-Fraktion vom 14. August 2016

 

 6.

Einführen von Tempo 30
Antrag der CDU-Fraktion vom 19. August 2016

 

 7.

Freies WLAN Netz für ausgesuchte Bereiche im Stadtgebiet Reinheim
Antrag der Fraktion Reinheimer Kreis vom 07. November 2016

 

 8.

Ladestationen für Elektrofahrzeuge
Antrag der CDU-Fraktion vom 09. November 2016

 

 9.

Wiedereintritt Reinheims in den Geonaturpark Bergstraße-Odenwald
Antrag der Fraktion Reinheimer Kreis vom 21. November 2016

 

 10.

Internet-Streaming der Sitzungen der Stadtverordnetenversammlung
Antrag der DKP-Fraktion vom 15. Januar 2017

 

 11.

Schnellbuslinie für Reinheim
Antrag der CDU-Fraktion vom 16. Januar 2017

  Die Sitzung ist öffentlich. gez. Harald Heiligenthal Stadtverordnetenvorsteher

Bekanntmachung 19.01.2017

Nr. 11/2017 - Sitzung des Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschusses am Dienstag, 31.01.2017, 19:30 Uhr

Öffentliche Bekanntmachung Nr. 11 / 2017   einer Sitzung des Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschusses   am Dienstag den 31.01.2017 um 19:30 Uhr   im Sitzungssaal, Rathaus...[mehr]


Öffentliche Bekanntmachung Nr. 11 / 2017

 

einer Sitzung des Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschusses

 

am Dienstag den 31.01.2017 um 19:30 Uhr

 

im Sitzungssaal, Rathaus Reinheim

 

Sitzung-Nr.: HFW/009/2017

   

T a g e s o r d n u n g:

 

 1.

Freies WLAN Netz für ausgesuchte Bereiche im Stadtgebiet Reinheim
Antrag der Fraktion Reinheimer Kreis vom 07. November 2016

 

 2.

Prüfung des Jahresabschlusses der Stadtwerke Reinheim zum 31. Dezember 2015

 

 3.

Internet-Streaming der Sitzungen der Stadtverordnetenversammlung
Antrag der DKP-Fraktion vom 15. Januar 2017

 

 4.

Verschiedenes

      Die Sitzung ist öffentlich. gez. Felix Schäfer Ausschussvorsitzende/r

Bekanntmachung 19.01.2017

Nr. 10/2017 - Sitzung des Ausschusses für Bau-, Verkehr-, Stadtentwicklung,- Umwelt- und Landwirtschaft am Montag, 30.01.2017, 19:30 Uhr

Öffentliche Bekanntmachung Nr. 10 / 2017   einer Sitzung des Ausschusses für Bau-, Verkehr-, Stadtentwicklung,- Umwelt- und Landwirtschaft   am Montag den 30.01.2017 um 19:30 Uhr   im Sitzungssaal,...[mehr]


Öffentliche Bekanntmachung Nr. 10 / 2017

 

einer Sitzung des Ausschusses für Bau-, Verkehr-, Stadtentwicklung,- Umwelt- und Landwirtschaft

 

am Montag den 30.01.2017 um 19:30 Uhr

 

im Sitzungssaal, Rathaus Reinheim

 

Sitzung-Nr.: BVSUL/008/2016

   

T a g e s o r d n u n g:

 

 1.

Wahl einer stellvertretenden Schriftführung

 

 2.

Vorhabenbezogener Bebauungsplan "Dilsbachhof" und Flächennutzungsplanänderung im Bereich des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes "Dilsbachhof"
hier: Aufstellungsbeschlüsse a) Bebauungsplan und b) Flächennutzungsplanänderung für Teilbereich

 

 3.

Einführen von Tempo 30
Antrag der CDU-Fraktion vom 19. August 2016

 

 4.

Ladestationen für Elektrofahrzeuge
Antrag der CDU-Fraktion vom 09. November 2016

 

 5.

Wiedereintritt Reinheims in den Geonaturpark Bergstraße-Odenwald
Antrag der Fraktion Reinheimer Kreis vom 21. November 2016

 

 6.

Schnellbuslinie für Reinheim
Antrag der CDU-Fraktion vom 16. Januar 2017

 

 7.

Verschiedenes

      Die Sitzung ist öffentlich. gez. Thomas Knöll Ausschussvorsitzende/r

Pressemitteilung 18.01.2017

Neubau Gerätehaus Georgenhausen/Zeilhard Fertigstellung verzögert sich

Im Oktober 2015 begann der Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses für die beiden Stadtteile Georgenhausen und Zeilhard unter dem Motto „Aus zwei mach eins“ . Auf einer Fläche von 7520 m² entsteht ein behindertengerechtes Gebäude...[mehr]


Im Oktober 2015 begann der Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses für die beiden Stadtteile Georgenhausen und Zeilhard unter dem Motto „Aus zwei mach eins“ .

Auf einer Fläche von 7520 m² entsteht ein behindertengerechtes Gebäude in eingeschossiger Bauweise mit einer Fahrzeughalle für 5 Einsatzfahrzeuge sowie einigen Büro-, Umkleide- und Jugendräumen.

 

Das Richtfest konnte zünftig im April des letzten Jahres mit etwa 200 Gästen gefeiert werden. Zu diesem Zeitpunkt konnte noch von einer Restbauzeit von etwa 8 Monaten ausgegangen werden, sodass die Fertigstellung des Bauvorhabens pünktlich zum Jahreswechsel erfolgt wäre.

 

Leider wurden die Dachdeckerarbeiten durch die beauftragte Firma nur sehr mangelhaft erfüllt. Dies wurde erstmals im Juni des letzten Jahres festgestellt. Feuchte Dämmung und Mängel an der Dampfsperre waren die Kritikpunkte.

Bei einem Ortstermin mit einem Sachverständigen wurde Ende Juni nochmals festgestellt dass die Dämmung nicht korrekt eingebaut ist und Mängel an der Dampfsperre bestehen.

In den darauf folgenden Tagen sollten die Mängel durch die ausführende Firma behoben werden.

 

Ein im September durchgeführter Blower-Door-Test stellte erneut Mängel an Dampfsperre und Anklebebändern fest. Da bis zur, mit einer Mängelrüge von Seiten der Stadt, festgelegten Nachfrist Mitte Oktober die Mängel nicht beseitigt wurden, musste eine erneute Ausschreibung und Vergabe zur Ersatzvornahme erfolgen. Dieses rechtliche Procedere wurde im Dezember abgeschlossen, die nunmehr beauftragte Firma hat mit den Arbeiten Mitte Dezember begonnen. Dabei wurde festgestellt, dass im gesamten Dachaufbau Feuchtigkeit steckt. Deshalb mussten auch die Arbeiten zur Ersatzvornahme Dampfsperre und Dämmung eingestellt werden und es erging erneut eine Mängelrüge an die zuerst beauftragte Firma. Die Aufnahme der Arbeiten wurde nunmehr für spätestens den 20. Januar 2017 angesetzt. Es ist aber nicht absehbar, inwieweit die Arbeiten überhaupt durch das gerügte Unternehmen aufgenommen werden.

Nach erneuter „Abmahnung“ müssten die notwendigen Instandsetzungsmaßnahmen notwendigerweise ausgeschrieben und neu vergeben werden. „Dieser Pfusch am Bau kostet Zeit und Geld“, so die Bauverwaltung der Stadt, die um Schadensbegrenzung bemüht ist.

 

Bauausschuss und Magistrat wurden am vergangenen Freitag (13.) ausführlich vom Planer und einem zugezogenen Sachverständigen informiert.

 

Ein Zeitpunkt für die Fertigstellung des neuen Domizils kann noch nicht genannt werden.

 


Bekanntmachung 17.01.2017

Nr. 9/2017 - Konstituierende Sitzung des Ausschusses für Soziales-, Gesundheit-, Jugend,- Sport- und Kultur am Donnerstag, 26.01.2017, 19:30 Uhr

Öffentliche Bekanntmachung Nr. 9 / 2017   Konstituierende Sitzung des Ausschusses für Soziales-, Gesundheit-, Jugend,- Sport- und Kultur   am Donnerstag den 26.01.2017 um 19:30 Uhr   im Sitzungssaal,...[mehr]


Öffentliche Bekanntmachung Nr. 9 / 2017

 

Konstituierende Sitzung des Ausschusses für Soziales-, Gesundheit-, Jugend,- Sport- und Kultur

 

am Donnerstag den 26.01.2017 um 19:30 Uhr

 

im Sitzungssaal, Rathaus Reinheim

 

Sitzung-Nr.: SGJSK/009/2017

   

T a g e s o r d n u n g:

 

 1.

Wahl des oder der Ausschussvorsitzenden

 

 2.

Wahl des oder der stellv. Ausschussvorsitzenden

 

 3.

Sozialberatung
Antrag der DKP-Fraktion vom 14. August 2016

 

 3.1.

Sozialberatung
Änderungsantrag der Fraktion Reinheimer Kreis vom 13. November 2016 zum Antrag der DKP-Fraktion vom 14. August 2016

 

 4.

Verschiedenes

      Die Sitzung ist öffentlich. gez. Harald Heiligenthal Stadtverordnetenvorsteher

Bekanntmachung 17.01.2017

Nr. 8/2017 - Sitzung des Ortsbeirates Spachbrücken am Mittwoch, 01.02.2017, 20:00 Uhr

Öffentliche Bekanntmachung Nr. 8 / 2017   einer Sitzung des Ortsbeirates Spachbrücken   am Mittwoch den 01.02.2017 um 20:00 Uhr   im Schulungsraum des Feuerwehrgerätehauses...[mehr]


Öffentliche Bekanntmachung Nr. 8 / 2017

 

einer Sitzung des Ortsbeirates Spachbrücken

 

am Mittwoch den 01.02.2017 um 20:00 Uhr

 

im Schulungsraum des Feuerwehrgerätehauses Spachbrücken

 

Sitzung-Nr.: OB 3/006/2017

   

T a g e s o r d n u n g:

 

 1.

Begrüßung & Eröffnung

 

 2.

Einwände zum Protokoll der letzten Sitzung

 

 3.

Mitteilungen des Ortsvorstehers

 

 4.

Bericht aus dem Magistrat

 

 5.

Bebauungsplan "Die Orscheläcker", 2. Änderung

 

 6.

Innerörtliche Verkehrssituation

 

 7.

Verkehrsregelung Friedhofstraße

 

 8.

Antrag Reinheimer Kreis - Anbringen Infotafeln

 

 9.

Anfragen Reinheimer Kreis

 

 10.

Verschiedenes

      Die Sitzung ist öffentlich. Besucher sind herzlich willkommen.   gez. Günter Göckel Ortsvorsteher

Bekanntmachung 16.01.2017

Nr. 7/2017 - Gemeindewahl vom 06. März 2016 hier: Fesstellungen über ausscheidende und nachrückende Bewerber

Herr Bernd Fieseler vom Wahlvorschlag der CDU hat sein Mandat in der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reinheim zum 01. Januar 2017 niedergelegt.  Gemäß § 34 des Hessischen Kommunalwahlgesetzes (KWG) habe ich...[mehr]


Herr Bernd Fieseler vom Wahlvorschlag der CDU hat sein Mandat in der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reinheim zum 01. Januar 2017 niedergelegt.  Gemäß § 34 des Hessischen Kommunalwahlgesetzes (KWG) habe ich festgestellt, dass als nächste noch nicht berufene Bewerberin vom Wahlvorschlag der CDU

Frau Evelyn Schachtebeck, Friedrichstraße 26, 64354 Reinheim

an seine Stelle rückt, da die vorher gelistete Bewerberin, Frau Margaretha Eckert, auf die Annahme des Mandates verzichtet hat.

Gegen diese Feststellungen kann jede wahlberechtigte Person des Wahlkreises binnen einer Ausschlussfrist von zwei Wochen nach dieser Bekanntmachung Einspruch erheben. Der Einspruch der wahlberechtigten Person, der nicht die Verletzung eigener Rechte geltend macht, ist nur zulässig, wenn ihn eins vom Hundert der Wahlberechtigten, mindestens jedoch fünf Wahlberechtigte, unterstützen; bei mehr als 10.000 Wahlberechtigten müssen mindestens 100 Wahlberechtigte den Einspruch unterstützen.
Der Einspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift beim Gemeindewahlleiter, Cestasplatz 1, Rathaus, Zimmer 111, 64354 Reinheim, einzureichen und innerhalb der Einspruchsfrist im Einzelnen zu begründen; nach Ablauf der Einspruchsfrist können weitere Einspruchsgründe nicht mehr geltend gemacht werden.

Reinheim, den 16. Januar 2017

 

 

Gez. Fischer

Gemeindewahlleiter

 

 


Bekanntmachung 16.01.2017

Nr. 6/2017 - Sitzung des Ortsbeirates Ueberau am Dienstag, 24.01.2017, 20:00 Uhr

Öffentliche Bekanntmachung Nr. 6 / 2017 einer Sitzung des Ortsbeirates Ueberau   am Dienstag den 24.01.2017 um 20:00 Uhr   im Schulungsraum der FFW Ueberau   Sitzung-Nr.: OB...[mehr]


Öffentliche Bekanntmachung Nr. 6 / 2017

einer Sitzung des Ortsbeirates Ueberau

 

am Dienstag den 24.01.2017 um 20:00 Uhr

 

im Schulungsraum der FFW Ueberau

 

Sitzung-Nr.: OB 2/007/2017

   

T a g e s o r d n u n g:

 

 1.

Begrüßung und Eröffnung durch den Ortsvorsteher

 

 2.

Protokoll der Ortsbeiratssitzung vom 13.12.2016

 

 3.

Bericht des Ortsvorstehers

 

 4.

Bericht des Magistrats

 

 5.

Ausblick für 2017

 

 6.

Grenzgang 2017

 

 7.

Verschiedenes

      Die Sitzung ist öffentlich. Besucher sind herzlich willkommen.   gez. Walter Eckert Ortsvorsteher

Pressemitteilung 16.01.2017

Kino im Hofgut Reinheim - Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt & Willkommen bei den Hartmanns

Am 01.02.17 werden bei der ersten Kinoveranstaltung des neuen Jahres die Filme Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt und Willkommen bei den Hartmanns im Hofgut Reinheim gezeigt.    Der 10-jährige Außenseiter Tobbi Findteisen...[mehr]


Am 01.02.17 werden bei der ersten Kinoveranstaltung des neuen Jahres die Filme Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt und Willkommen bei den Hartmanns im Hofgut Reinheim gezeigt.   

Der 10-jährige Außenseiter Tobbi Findteisen wird in der Schule gemobbt. In seiner Freizeit erfindet er praktische Dinge wie einen Geschirrspüler, der das Geschirr automatisch vom Tisch räumt und spült. Tobbis neuste Erfindung ist das „Fliewatüüt“, ein Multifunktionsfahrzeug, das fliegen, im Wasser schwimmen und als Auto (tüüt) über Land fahren kann. Zusammenbauen kann Tobbi das Gerät mit seinen zwei linken Händen allerdings nicht, dafür wäre er auf die Hilfe seiner Mutter angewiesen, die als Mechanikerin an Autos und Motorrädern schraubt. Doch anders als sein Vater findet die Mutter, dass Tobbi statt Sachen zu erfinden lieber Freunde finden soll.

Eine wunderschöne und fantasievolle Neuverfilmung eines wahren Klassikers, die alten und neuen Fans der Geschichte viel Vergnügen bereiten wird

 

Deutschland, Belgien 2016; Regie: Wolfgang Groos, nach dem Kinderbuch von Boy Lornsen
Darsteller: Arsseni Bultmann, Friedrich Mücke, Sam Riley, Alexandra Maria Lara, Jördis Triebel, Ralph Caspers, Melina Mardini, Bjarne Mädel, 105 Min., ab 0 J.

 

Der Familie Hartmann stehen turbulente Zeiten bevor, als Mutter Angelika nach dem Besuch eines Flüchtlingsheims beschließt, gegen den Willen ihres Mannes Richard mit Diallo einen der dortigen Bewohner bei sich aufzunehmen. Und bald füllt sich das Haus noch weiter. Denn Tochter Sophie, eine ziellose Dauerstudentin auf der Flucht vor einem Verehrer, und der Burnout-gefährdete Sohn Philipp samt Enkel Basti ziehen wieder zuhause ein. Während der Nachwuchs bald feststellen muss, dass es in der Ehe seiner Eltern kräftig kriselt, durchlebt die Familie durch die ungewohnte Situation in ihrem Haus lauter Wirrungen und Turbulenzen - da geht es den Hartmanns wie dem Rest des Landes.

 

D 2016, R.: Simon Verhoeven, Darst.: Senta Berger, Heiner Luterbach, Elias M’Barek, Florian David Fitz, Eric Kabongo, 116 Min., ab 12 J.

 

Karten für den Kinderfilm gibt es ab 15:30 für 5,- €, für den Abendfilm ab 19:00 für 7,- €.

 


Pressemitteilung 12.01.2017

Vorsortierter Kinderbasar in der Dr. J. Goldmann-Kita

Der Elternbeirat der Dr. J. Goldmann Kindertagesstätte Reinheim veranstaltet mit Unterstützung der Reinheimer Feuerwehr am Sonntag, 5. März 2017 von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr in den Räumlichkeiten der Feuerwehr Reinheim, Am...[mehr]


Der Elternbeirat der Dr. J. Goldmann Kindertagesstätte Reinheim veranstaltet mit Unterstützung der Reinheimer Feuerwehr am Sonntag, 5. März 2017 von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr in den Räumlichkeiten der Feuerwehr Reinheim, Am Sportzentrum seinen vorsortierten Basar für Kinderkleidung. Neben dem großen Angebot an Kleidung gibt es Kinderwagen, Kindesitze, Maxi Cosis, Großspielsachen und anderes Zubehör.

 

Schwangere und Mütter mit Bauchtrage  oder Maxi Cosi können schon ab 13.00 Uhr einkaufen. Jede Schwangere und Mutter mit Bauchtrage darf eine Begleitperson sowie Kleinkinder bis zwei Jahre mitbringen.

 

Das Mitbringen von Kinderwagen und eigenen Tüten ist leider nicht gestattet.

 

Wer Kindersachen verkaufen möchte, kann sich am Samstag, 18. Februar 2017 in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr unter Tel. 06162/914760 anmelden.

Die Anmeldegebühr beträgt 6€, außerdem werden vom Verkaufserlös 10 einbehalten. Beides kommt der Kita zu Gute.

 

Für Kaffee und Kuchen (auch zum Mitnehmen) ist bestens gesorgt.

 

Der Elternbeirat freut sich auf zahlreichen Besuch.


Pressemitteilung 11.01.2017

Spürnasen – Lesenacht in Reinheim

Am 27.01.2017 veranstalten die Stadtbücherei und das Jugendzentrum Reinheim gemeinsam eine Detektiv-Lesenacht für Kinder von 10 bis 12 Jahren.   Auch unsere Region scheint ein gefährliches Pflaster zu sein, denn es hat...[mehr]


Am 27.01.2017 veranstalten die Stadtbücherei und das Jugendzentrum Reinheim gemeinsam eine Detektiv-Lesenacht für Kinder von 10 bis 12 Jahren.

 

Auch unsere Region scheint ein gefährliches Pflaster zu sein, denn es hat sich zugetragen, dass aus der Bücherei ein geheimnisvolles Buch verschwunden ist. Alle teilnehmenden kids sind  aufgerufen, in dieser Nacht Spuren und Hinweise auszuwerten und den Fall gemeinsam zu lösen.

 

Die Lesenacht beginnt am 27.01.2017 um 18:00 Uhr und endet am 28.01.2017 gegen 10:00 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 5€, Anmeldungen sind bis zum 23.01.2017 in der Bücherei (06162/805-66 oder im Jugendzentrum (06162/805-54) möglich.

 


Bekanntmachung 10.01.2017

Nr. 5/2017 - Vereinfachtes Umlegungsverfahren - „Engelbert-Wörz-Straße 7“

Bekanntmachung des Zeitpunktes der Unanfechtbarkeit der vereinfachten Umlegung nach §83 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)   Gemarkung Reinheim   Für das Vereinfachte Umlegungsverfahren - „Engelbert-Wörz-Straße“ ist der...[mehr]


Bekanntmachung des Zeitpunktes der Unanfechtbarkeit der vereinfachten Umlegung nach §83 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

 

Gemarkung Reinheim

 

Für das Vereinfachte Umlegungsverfahren - „Engelbert-Wörz-Straße“ ist der Beschluss über die vereinfachte Umlegung am 05.01.2017 unanfechtbar geworden.

Die Unanfechtbarkeit wird hiermit bekanntgemacht.

 

Mit dieser Bekanntmachung wird der bisherige Rechtszustand durch den im Beschluss über die vereinfachte Umlegung vorgesehenen neuen Rechtszustand ersetzt. Die Bekanntmachung schließt die Einweisung der neuen Eigentümer in den Besitz der zugeteilten Grundstücke oder Grundstücksteile ein. Die Geldleistungen werden mit dieser Bekanntmachung fällig, soweit nichts anderes vereinbart ist.

 

Der Beschluss über die vereinfachte Umlegung kann bis zur Berichtigung des Grundbuchs bei der Geschäftsstelle der Umlegungsstelle, im Rathaus der Stadt Reinheim, Cestasplatz 1 in

64354 Reinheim, während der Dienststunden von jedem eingesehen werden, der ein berechtigtes Interesse darlegt.

 

Rechtsbehelfsbelehrung:

 

Gegen diesen Verwaltungsakt kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist bei der Umlegungsstelle, dem Magistrat der Stadt Reinheim, Cestasplatz 1 in 64354 Reinheim, schriftlich oder zur Niederschrift einzulegen.

 

 

Reinheim, den 09.01.2017

 

Hartmann

Bürgermeister


Bekanntmachung 10.01.2017

Nr. 4/2017 - Nachrücker in die Stadtverordnetenversammlung

Gemeindewahl vom 06. März 2016 hier:       Feststellungen über ausscheidende und nachrückende Bewerber   1.) Herr Michael Wend vom Wahlvorschlag der Christlich Demokratischen Union Deutschlands...[mehr]


Gemeindewahl vom 06. März 2016

hier:       Feststellungen über ausscheidende und nachrückende Bewerber

 

1.) Herr Michael Wend vom Wahlvorschlag der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) hat sein Mandat in der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reinheim zum 01. Januar 2017 niedergelegt. Gemäß § 34 des Hessischen Kommunalwahlgesetzes (KWG) habe ich festgestellt, dass als nächster noch nicht berufener Bewerber vom Wahlvorschlag der CDU

Herr Dietmar Köhler, Waldstraße 69, 64354 Reinheim

an seine Stelle rückt.

2.) Frau Ulrike Strauß vom Wahlvorschlag der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) hat ihr Mandat in der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reinheim zum 01. Januar 2017 niedergelegt. Gemäß § 34 des Hessischen Kommunalwahlgesetzes (KWG) habe ich festgestellt, dass als nächster noch nicht berufener Bewerber vom Wahlvorschlag der CDU

Herr Marco Carella, Pöllnitzstraße 14, 64534 Reinheim

an seine Stelle rückt.


3.)
Herr Carsten Schieck vom Wahlvorschlag der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) hat sein Mandat in der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reinheim zum 01. Januar 2017 niedergelegt. Gemäß § 34 des Hessischen Kommunalwahlgesetzes (KWG) habe ich festgestellt, dass als nächster noch nicht berufener Bewerber vom Wahlvorschlag der CDU

Herr Andreas Rückert, wh. Obere Straße 8, 64354 Reinheim

an seine Stelle rückt.

Gegen diese Feststellungen kann jede wahlberechtigte Person des Wahlkreises binnen einer Ausschlussfrist von zwei Wochen nach dieser Bekanntmachung Einspruch erheben. Der Einspruch der wahlberechtigten Person, der nicht die Verletzung eigener Rechte geltend macht, ist nur zulässig, wenn ihn eins vom Hundert der Wahlberechtigten, mindestens jedoch fünf Wahlberechtigte, unterstützen; bei mehr als 10.000 Wahlberechtigten müssen mindestens 100 Wahlberechtigte den Einspruch unterstützen.

 

Der Einspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift beim Gemeindewahlleiter, Cestasplatz 1, Rathaus, Zimmer 111, 64354 Reinheim, einzureichen und innerhalb der Einspruchsfrist im Einzelnen zu begründen; nach Ablauf der Einspruchsfrist können weitere Einspruchsgründe nicht mehr geltend gemacht werden.

 

Reinheim, den 10. Januar 2017

 

Fischer

Gemeindewahlleiter

 


Pressemitteilung 09.01.2017

Diebstahl auf den Friedhöfen

Vermehrt erleben in letzter Zeit Nutzungsberechtigte auf den Friedhöfen in Reinheim und den Stadtteilen böse Überraschungen, wenn sie die Grabstätten ihrer verstorbenen Angehörigen besuchen.   Immer wieder haben es Diebe...[mehr]


Vermehrt erleben in letzter Zeit Nutzungsberechtigte auf den Friedhöfen in Reinheim und den Stadtteilen böse Überraschungen, wenn sie die Grabstätten ihrer verstorbenen Angehörigen besuchen.

 

Immer wieder haben es Diebe auf den Grabschmuck abgesehen.

 

Deshalb bittet die Stadtverwaltung nun um die Mithilfe aller Besucher der Reinheimer Friedhöfe. Wenn Ihnen Verdächtiges auffällt, scheuen Sie sich nicht, die zuständige Fachabteilung unter Telefon 06162/805-12 oder 805-14 zu informieren.

 

Der materielle Schaden ist zwar relativ gering,  für die Hinterbliebenen ist es aber schlimm zu sehen, dass es auf dem Grab nicht mehr so aussieht wie beim letzten Besuch.

 

Zudem stellt solch ein Diebstahl auch eine Störung der Totenruhe dar und wird bei Überführung  seitens der Stadtverwaltung strafrechtliche Folgen nach sich ziehen.

 


Pressemitteilung 09.01.2017

Anmelden nicht vergessen - Vergabe von Kindergartenplätzen für das Kindergartenjahr 2017/2018

In Kürze beginnen die Vorarbeiten für die Vergabe der Kindergartenplätze und die Einteilung der Gruppen für das neue Kindergartenjahr zum 01.08.2017. Damit kann der Bedarf frühzeitig ermittelt und Planungssicherheit hergestellt...[mehr]


In Kürze beginnen die Vorarbeiten für die Vergabe der Kindergartenplätze und die Einteilung der Gruppen für das neue Kindergartenjahr zum 01.08.2017. Damit kann der Bedarf frühzeitig ermittelt und Planungssicherheit hergestellt werden.

 

Interessierte Eltern werden gebeten, ihre Kinder bis spätestens 31. Januar 2017 in den jeweiligen städtischen Kindergärten oder im Rathaus, Zimmer 003 - 005, zum  Besuch der Kindergärten anzumelden, soweit dies noch nicht geschehen ist.

Ummeldungen für andere Betreuungszeiten oder zu anderen städtischen Kindergärten sollten ebenfalls bis zum genannten Termin vorliegen.

 

Später eingehende Elternwünsche können dann nur noch im Rahmen freier Kapazitäten berücksichtigt werden.


 
X

Adresse

Stadtverwaltung Reinheim 
Vorzimmer Bürgermeister
Cestasplatz 1
64354 Reinheim

 

E-Mail: vorzimmer@reinheim.de 

Ansprechpartner

Grit Schieck

Vorzimmer Bürgermeister

Tel. 06162 / 805-25
 

 

Francesca Schmeller

Vorzimmer Bürgermeister

Tel. 06162 / 805-30
 

Sprechzeiten

Montag
13.30 - 18.00 Uhr 

Dienstag, Donnerstag, Freitag
08.00 - 11.30 Uhr

Mittwoch
08.00 - 11.30 Uhr 
13.30 - 15.30 Uhr